"Vielleicht doch noch Lieblingsposition"

Montag, 27.06.2016 | 13:00 Uhr
Joshua Kimmich gehörte bei seinen beiden EM-Einsätzen zu den stärksten deutschen Spielern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Nach dem 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im Achtelfinale der EM äußert sich Youngster Joshua Kimmich zu seinen bisherigen Einsätzen. Er verrät, wie viel Anspannung noch dabei ist und wie man am besten damit umgeht. Mit der Rechtsverteidigerposition könnte er sich doch noch anfreunden.

"Man ist vor dem Spiel schon etwas angespannt. Ich denke, das ist aber normal. Ich weiß nicht, ob Manuel Neuer oder die anderen das auch noch haben, aber bei mir ist das so. Die gewisse Vorfreude versuche ich auch mit ins Spiel zu nehmen", beschrieb Kimmich seine Gefühle vor dem Anpfiff.

Die Aufregung komme vermutlich auch durch seinen rasanten Werdegang: "Ich weiß auch, wo ich noch vor einem Jahr war. Da habe ich noch in der zweiten Liga gespielt. Jetzt bei einer EM zu spielen, ist für mich ein Riesending. Heute war das ein Achtelfinale, das ist von der Bedeutung her noch einmal größer als das letzte Spiel", so der Bayern-Youngster, der sich aber nicht verrückt machen will: "Vielleicht ist es besser, gar nicht so viel darüber nachzudenken."

Dass er dadurch auch medial in aller Munde ist, könne man gar nicht komplett ausblenden, sagte Kimmich: "Man bekommt die Berichterstattung schon mit. Gerade, wenn meine Kumpels mir mal was schicken. Ich weiß mittlerweile aber auch, wie es ist. Im Fußball gibt es alle drei Tage ein Spiel und entsprechend auch alle drei Tage eine neue Berichterstattung. Thomas Müller hat es gut gesagt: 'Man ist immer nur so gut, wie sein letztes Spiel war.' So ist es auch."

Rechtsverteidiger? "Vielleicht noch Lieblingsposition"

Seine Einsatzchancen für das Viertelfinale wollte der 21-Jährige aber noch nicht einschätzen. Wenn es nach ihm ginge, gibt es aber eine klare Tendenz: "Man kann nicht davon ausgehen, dass man spielt, aber man wünscht sich das natürlich."

Auf die Frage, ob es auch aus München schon Feedback zu seinen bisherigen Leistungen als Rechtsverteidiger gab, sagte Kimmich nur schmunzelnd: "Bis jetzt noch nicht. Mal schauen, ob da noch was kommt." Eines wollte er aber nicht ausschließen: "Vielleicht wird Rechtsverteidiger ja doch noch meine Lieblingsposition. Schauen wir mal."

Joshua Kimmich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung