Fussball

"Weiter weiter als 2009"

SID
Hrubesch möchte wie 2009 mit der deutschen U21 Europameister werden
© getty

Am Mittwoch startet die U21-Europameisterschaft in Tschechien und das deutsche Team geht als Mitfavorit in diese Endrunde. Trainer Horst Hrubesch ist jedenfalls optimistisch: "Die Mannschaft ist sogar einen Schritt weiter als die Europameister von 2009", sagte er der BILD am Sonntag.

Ziel sei das Finale, allerdings solle man sich auch nicht zuviel Druck machen. "Ein schlechter Tag kann über Hopp oder Top entscheiden, aber wir spielen schon auf den Titel", erklärte Hrubesch.

Er kann auf einen hochkarätig besetzten Kader bauen, unter anderem ist Champions-League-Sieger Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona mit dabei. Eine Sonderbahndlung kriegt der Ex-Gladbacher aber nicht, stellte Hrubesch klar: "Er ist einer von 23 Gleichberechtigten und ein ganz feiner Kerl, der so was gar nicht wollen würde. Er hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt. Ich traue ihm und auch Leno zu, den Schritt zu Jogi sehr bald zu schaffen."

Einmal zu Olympia

Beim Turniersieg 2009 stand noch der aktuelle Weltorhüter Manuel Neuer im Kasten. Außerdem waren die Weltmeister Jerome Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Sami Khedira und Mesut Özil mit dabei. Von seinen ehemaligen Hummels und Boateng bekam Hrubesch bereits aufmunternde Nachrichten für das anstehende Turnier. Hrubesch verriet schmundzelnd den Inhalt: "Viel Glück in Tschechien - aber mit dem Trainer kann nichts schiefgehen."

Das Traineramt bei der U21 ist aller Voraussicht nach sein letzter Job. Das verbliebene große Ziel ist noch die Teilnahme an den olympischen Spielen 2016 in Rio: "Das kann man so sagen. Wäre bei dieser EM die Olympia-Quali nicht möglich, hätte ich den Job nicht übernommen. Ich habe immer von Olympia geträumt." Um dieses Ziel zu erreichen müssen Hrubeschs Spieler bei der EM mindestens das Halbfinale erreichen.

Horst Hrubesch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung