Boateng: WM-Gefühl muss weg

Von Adrian Franke
Donnerstag, 13.11.2014 | 09:34 Uhr
Jerome Boateng fordert einen Abschluss der WM-Feierlichkeiten
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jerome Boateng mahnt nach der bislang durchwachsenen EM-Qualifikation mit zuletzt nur einem Punkt aus den Spielen gegen Polen und Irland zu mehr Konzentration. Die Mannschaft müsse sich wieder stärker kritisch hinterfragen und der noch immer omnipräsente WM-Sieg muss aus den Köpfen der Spieler raus.

Im Vorfeld des kommenden Quali-Spiels gegen Gibraltar wurde der WM-Titel mit der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes und der Premiere des WM-Films "Die Mannschaft" erneut gefeiert.

Gegenüber der "Bild" forderte Boateng jetzt: "Das war ein guter Abschluss. Aber jetzt muss es auch mal gut sein mit WM. Dieses WM-Gefühl muss aus den Köpfen raus. Die WM ist vorbei. Wir wurden dafür genug geehrt."

"Müssen gewinnen"

Denn für den Defensivmann des FC Bayern beginnt "spätestens jetzt eine neue Saison mit der Nationalmannschaft", auch wenn der kommende Gegner kein Maßstab sein sollte: "Es ist klar, dass wir gegen Gibraltar gewinnen müssen. Und dann ist es gerade im kommenden Jahr wichtig, weiter zu siegen und stark zu spielen. Dass jeder Gegner wieder erkennt, dass wir die deutsche Nationalmannschaft sind, der Weltmeister."

Intern habe das Team die zuletzt schwachen Spiele schon aufgearbeitet: "Das Wichtigste war, dass jeder sich selbst hinterfragt. Fakt ist einfach, dass wir zuletzt nicht genug getan haben. Ich habe die Fehler deutlich angesprochen. Wir sind jetzt in der EM-Quali-Phase. Und bis jetzt haben wir nicht die Leistungen gebracht, die wir bringen müssen. Deswegen müssen wir aufwachen und zusehen, ab sofort alle Spiele erfolgreich zu gestalten."

Boateng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung