Jens Lehmann vor EM pessimistisch

"Vorrunde zu überstehen wäre großer Erfolg"

Von SPOX
Donnerstag, 07.06.2012 | 20:18 Uhr
Zuversicht sieht anders aus: Jens Lehmann traut der Nationalmannschaft bei der EM nicht viel zu
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der frühere Nationaltorwart Jens Lehmann hat sich in einem Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" skeptisch zu den Chancen der deutschen Nationalmannschaft bei der EM geäußert. Sein gutes Gefühl hätte sich "verflüchtigt", so der 42-Jährige. An Probleme der Bayern-Spieler glaubt er jedoch nicht.

Platz drei, Platz zwei, Platz drei: In den letzten großen Turnieren trat die Mannschaft mit dem Adler auf der Brust immer äußerst erfolgreich auf. Bei der EM soll dieser Trend fortgesetzt werden, schließlich hat Bundestrainer Löw eine Mannschaft zur Verfügung, die es an Talent mit den besten Mannschaften der Welt durchaus aufnehmen kann.

Vor allzu offensiven Aussagen in Bezug auf den Titelgewinn am 1. Juli wird mittlerweile gewarnt, aber wenn man ehrlich ist, sind die Erwartungen bei Fußballdeutschland so hoch wie selten zuvor.

Zwei Tage vor dem ersten Spiel gegen Portugal (Samstag, 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) hat Jens Lehmann nun vor überzogenen Erwartungen gewarnt. Er fürchtet sogar das Aus in der Vorrunde:

"Ich hatte mal ein gutes Gefühl, aber das hat sich in den vergangenen zwei, drei Wochen verflüchtigt", sagte der Torwart der WM 2006 in einem Interview in der "Stuttgarter Zeitung." "Mittlerweile denke ich: Wenn die Deutschen die Vorrunde überstehen, wäre das ein großer Erfolg."

Schlechte Vorbereitung

Das Argument einer talentierten Mannschaft und einer eingespielten, weil gegenüber 2010 kaum veränderten Stammelf lässt er nicht gelten. Dafür sei die Vorbereitung zu holprig verlaufen. "Es ist in der Vergangenheit immer so gewesen, dass die Vorbereitung enorm wichtig war."

Zu "zerrütteten" Trainingslagern hatte auch der Sonderurlaub für die Bayern-Profis nach dem verlorenen Champions-League-Finale beigetragen. Ginge es nach Lehmann, hätte es diese freien Tage wohl nicht gegeben: "Das mit dem Kopf freibekommen ist Quatsch. Um den Kopf freizubekommen, gibt es nichts Besseres, als Fußball zu spielen."

Jens Lehmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung