Jens Lehmann vor EM pessimistisch

"Vorrunde zu überstehen wäre großer Erfolg"

Von SPOX
Donnerstag, 07.06.2012 | 20:18 Uhr
Zuversicht sieht anders aus: Jens Lehmann traut der Nationalmannschaft bei der EM nicht viel zu
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der frühere Nationaltorwart Jens Lehmann hat sich in einem Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" skeptisch zu den Chancen der deutschen Nationalmannschaft bei der EM geäußert. Sein gutes Gefühl hätte sich "verflüchtigt", so der 42-Jährige. An Probleme der Bayern-Spieler glaubt er jedoch nicht.

Platz drei, Platz zwei, Platz drei: In den letzten großen Turnieren trat die Mannschaft mit dem Adler auf der Brust immer äußerst erfolgreich auf. Bei der EM soll dieser Trend fortgesetzt werden, schließlich hat Bundestrainer Löw eine Mannschaft zur Verfügung, die es an Talent mit den besten Mannschaften der Welt durchaus aufnehmen kann.

Vor allzu offensiven Aussagen in Bezug auf den Titelgewinn am 1. Juli wird mittlerweile gewarnt, aber wenn man ehrlich ist, sind die Erwartungen bei Fußballdeutschland so hoch wie selten zuvor.

Zwei Tage vor dem ersten Spiel gegen Portugal (Samstag, 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) hat Jens Lehmann nun vor überzogenen Erwartungen gewarnt. Er fürchtet sogar das Aus in der Vorrunde:

"Ich hatte mal ein gutes Gefühl, aber das hat sich in den vergangenen zwei, drei Wochen verflüchtigt", sagte der Torwart der WM 2006 in einem Interview in der "Stuttgarter Zeitung." "Mittlerweile denke ich: Wenn die Deutschen die Vorrunde überstehen, wäre das ein großer Erfolg."

Schlechte Vorbereitung

Das Argument einer talentierten Mannschaft und einer eingespielten, weil gegenüber 2010 kaum veränderten Stammelf lässt er nicht gelten. Dafür sei die Vorbereitung zu holprig verlaufen. "Es ist in der Vergangenheit immer so gewesen, dass die Vorbereitung enorm wichtig war."

Zu "zerrütteten" Trainingslagern hatte auch der Sonderurlaub für die Bayern-Profis nach dem verlorenen Champions-League-Finale beigetragen. Ginge es nach Lehmann, hätte es diese freien Tage wohl nicht gegeben: "Das mit dem Kopf freibekommen ist Quatsch. Um den Kopf freizubekommen, gibt es nichts Besseres, als Fußball zu spielen."

Jens Lehmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung