Mittwoch, 06.06.2012

DFB-Pressekonferenz in Danzig

Merte: "Es wird harte Entscheidungen geben"

Bevor es am Samstag gegen Portugal für das DFB-Team bei der EM losgeht (Sa., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER), nahmen Manuel Neuer und Per Mertesacker Stellung zur deutschen Defensive. Wer spielt in der Innenverteidigung, wer ist der Abwehrchef? Mertesacker rechnet mit Härtefällen.

Momentan scheint Per Mertesacker die Nase im Duell mit Mats Hummels vorne zu haben
© Getty
Momentan scheint Per Mertesacker die Nase im Duell mit Mats Hummels vorne zu haben

Alle auf einen: Per Mertesacker setzt für das EM-Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft am Samstag in Lwiw gegen Portugal auf eine geschlossene Einheit. Insbesondere gegen Cristiano Ronaldo.

"Wir dürfen nicht so viele 1:1-Situationen zulassen. Wir müssen gesamtmannschaftlich agieren", sagte der Innenverteidiger vom FC Arsenal am Mittwochmittag auf der Pressekonferenz am DFB-Quartier in Danzig.

Ronaldo, der teuerste Spieler der Welt und Teamkollege von Mesut Özil bei Real Madrid, ist seit Jahren die unumstrittene Führungsfigur beim Vizeeuropameister von 2004.

Keine Angst vor Ronaldo

"Wir haben ja schon gute Erfahrungen gemacht", sagte Mertesacker mit Blick auf die letzten Duelle gegen die Portugiesen.

Bei der EM 2008 schaltete das deutsche Team Portugal im Viertelfinale in Basel mit 3:2 aus, zwei Jahre zuvor gewann Deutschland das Spiel um Platz drei bei der Heim-WM mit 3:1.

Zudem rechnet Mertesacker mit Härtefällen, wenn Jogi Löw die Startaufstellung für das erste Spiel gegen Portugal bekannt geben wird: "Der Bundestrainer hat riesengroße Optionen. Es wird sicherlich harte Entscheidungen geben." Er persönlich habe noch kein Gespräch mit dem Bundestrainer über einen möglich Startelf-Einsatz gehabt.

Die DFB-PK im Re-Live

Get Adobe Flash player
SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.