Debüt und Endspiel in Kiew

Von Stefan Rommel
Freitag, 11.11.2011 | 16:11 Uhr
Torhüter Ron-Robert Zieler wird in der Ukraine sein Debüt für das DFB-Team feiern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Costa Rica -
Serbien (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im vorletzten Länderspiel 2011 trifft die deutsche Nationalmannschaft in Kiew auf EM-Co-Gastgeber Ukraine (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Obwohl Bundestrainer Joachim Löw einige wichtige Stammspieler fehlen, erwartet er von seiner Mannschaft eine ähnlich starke Vorstellung wie in der so erfolgreich verlaufenen EM-Qualifikation. Darüber hinaus gilt es für einige Spieler, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Hannovers Torhüter Ron-Robert Zieler feiert sein Debüt. Podolski und Müller sitzen nur auf der Bank.

Die Spiele gehen aus: Flugs war die EM-Qualifikation vorüber, die lange Zeit bis zum Start ins EM-Turnier ist aber trügerisch: Es stehen nur noch drei Testspiele an, bevor Bundestrainer Joachim Löw Mitte Mai nächsten Jahres seinen (vorläufigen) Kader bekanntgeben muss. Neben dem Spiel heute in Kiew warten am kommenden Dienstag dann in Hamburg die Niederlande. Und im Februar kommt es dann in Bremen zum letzten Test gegen Frankreich. Mehr is' nicht.

Duell auf den Außenbahnen: In Abwesenheit von Philipp Lahm gibt es in den beiden letzten Spielen des Jahres einen offenen Showdown zwischen Hamburgs Dennis Aogo und dem Dortmunder Marcel Schmelzer um den Platz des Kronprinzen hinter Lahm. Schmelzer muss in Kiew wegen einer Wadenzerrung passen, also beginnt Aogo. Während auf der linken Seite "nur" ein Backup gesucht wird, muss sich auf der gegenüberliegenden Bahn noch die Nummer eins herauskristallisieren. Jerome Boateng und Benedikt Höwedes werden hier die besten Chancen eingeräumt. Boateng wird auch spielen - Christian Träsch allerdings auch. Vermutlich wird der Wolfsburger sein persönliches Endspiel um ein EM-Ticket im Mittelfeld bestreiten.

Statistik I: Das Spiel zwischen Deutschland und der Ukraine ist das 854. Länderspiel in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft. Seit der ersten Begegnung der DFB-Auswahl am 5. April 1908 (3:5 gegen die Schweiz in Basel) gab es 493 Siege, 173 Unentschieden und 187 Niederlagen. Das Torverhältnis aus allen 853 Länderspielen des deutschen Teams, in denen insgesamt 890 Nationalspieler eingesetzt wurden, lautet 1907:1012.

Merte? Poldi? Gomez! Kapitän Lahm feiert heute leicht erkältet zu Hause in München Geburtstag, Schweinsteiger liegt verletzt auf der Couch, Klose rackert fürs Comeback gegen die Niederlande. Eigentlich wäre Per Mertesacker jetzt dran gewesen, aber der Innenverteidiger bekommt eine Pause. Lukas Podolski schien als die naheliegende Variante. Kapitän in Kiew wird aber etwas überraschend Mario Gomez sein!

Sorgen beim Gegner: Die Ukraine muss definitiv auf Stürmer Andrej Woronin verzichten. Auch Keeper Olexandr Schowkowskyj und Abwehrchef Dmytro Tschyhrynskyj fehlen. Insgesamt vermisst Trainer Oleh Blochin gleich zehn Spieler, die zum erweiterten Stamm gehören. Zudem steht der Einsatz von Stürmerstar Andrij Schewtschenko noch nicht fest. Der Volksheld leidet seit längerer Zeit unter chronischen Rückenproblemen. Neulich ging der Aderlass bei den Gastgebern sogar so weit, dass Blochin Anfang der Woche nur mit 14 Spielern trainieren konnte.

Statistik II: Joachim Löw betreut das deutsche Team heute zum 74. Mal als verantwortlicher Bundestrainer. Seine Bilanz: 51 Siege, 12 Unentschieden und 10 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 180:58. In diesen 73 Länderspielen setzte Joachim Löw 74 Spieler ein.

Ron-Robert Zieler: Der Bundestrainer gab bisher 49 Neulingen seit August 2006 ihre Bewährungschance im DFB-Dress. Hannovers Keeper, der heute mindestens eine Halbzeit lang spielen wird, ist als Debütant Nummer 50 unter Löw. Keine schlechte Zahl in nur fünf Jahren...

Optimistische Einstellung: Die Ukraine hat zwar vier der letzten sechs Testspiele verloren, unter anderem gegen Tschechien und Schweden. Der ganz große Favorit im kommenden Jahr dürften die Ukrainer kaum sein. Dennoch ist Anatolij Tymoschtschuk unheimlich optimistisch: "Unser erstes Ziel ist es, die Gruppenphase zu überstehen. Aber ich denke, dass wir mehr erreichen können. Ich träume vom Endspiel." Aber zunächst mal steht heute Deutschland auf dem Programm: "Wir sind in der Lage, Deutschland zu schlagen, wenn wir einen guten Tag erwischen."

Gute Bilanz: Vier Spiele gab es bisher zwischen beiden Verbänden, allesamt im Rahmen einer WM-Qualifikation. Die deutsche Bilanz: 2 Siege, 2 Remis, bei einem Torverhältnis von 7:2. Das letzte Aufeinandertreffen in den Playoffs zur WM 2002 in Dortmund gewann die deutsche Mannschaft nach Toren von zweimal Michael Ballack sowie, Oliver Neuville und Marko Rehmer bei einem Gegentreffer von Schewtschenko mit 4:1 und qualifizierte sich damit für das Endturnier.

Ukraine - Deutschland: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung