Oliver Bierhoff bestätigt

Nullrunde für DFB-Team: EM-Titelprämie wie 2008

SID
Mittwoch, 19.10.2011 | 17:22 Uhr
Oliver Bierhoff muss nicht hart verhandeln: Die Prämien sollen sich nicht erhöhen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nullrunde für die deutschen Nationalspieler: Die Titelprämie für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine wird nach Angaben von Teammanager Oliver Bierhoff nicht erhöht und damit weiter bei rund 250.000 Euro liegen.

Das ist die Summe, die vom Verband für einen Triumph bei der WM im vergangenen Jahr und der Europameisterschaft 2008 ausgelobt worden war.

"Die UEFA-Gelder für das EM-Turnier sind nur 500.000 Euro höher als 2008. Insofern sehe ich da nicht viel Spielraum", sagte Bierhoff, der aber dennoch keinen Widerspruch des Mannschaftsrats fürchtet, der "Sport Bild": "Ich denke, wie in der Vergangenheit wird es zu einer schnellen Einigung kommen."

Zudem bestätigte der DFB-Teammanager, dass die Vereinbarung "erneut erfolgsabhängig abgeschlossen werden" solle. Das bedeutet, dass die Nationalmannschaft erneut erst ab dem Einzug ins Viertelfinale eine Prämie erhalten wird.

Verhandlungen im November

Im November wird der Mannschaftsrat mit DFB-Präsident Theo Zwanziger und DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach über die Prämie bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine verhandeln.

Bei der EM 2008 in der Schweiz und Österreich hatten die Nationalspieler jeweils 150.000 Euro für den zweiten Platz erhalten, der dritte Platz bei der WM in Südafrika brachte den Profis 100.000 Euro ein. In der Qualifikation für die EURO 2012 hatten die Topverdiener 180.000 Euro kassiert.

So marschierte Deutschland durch die EM-Quali

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung