Neuer: "Wir sind nah dran an den Spaniern"

SID
Sonntag, 09.10.2011 | 14:23 Uhr
Manuel Neuer bereitete gegen die Türkei zwei Tore der DFB-Elf vor
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Vor dem letzten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Belgien am Dienstag in Düsseldorf gab sich Torhüter Manuel Neuer sehr selbstbewusst. Er sieht die DFB-Elf "reif für einen Titel". Bastian Schweinsteiger und Miroslav Klose sind angeschlagen und Mario Gätze wurde nach Hause geschickt.

Der Live-Ticker der DFB-PK mit Neuer, Schweinsteiger und Co-Trainer Flick zum Nachlesen:

14.22 Uhr: Das war's für heute. SPOX ist am Montag mit der Abschluss-PK wieder für Euch da. Haut rein, Ciao!

14.21 Uhr: Die PK ist zu Ende. Am Montag werden Bundestrainer Löw, Mario Gomez und Thomas Müller Rede und Antwort stehen.

14.17 Uhr: "Wir wollen unseren Zuschauern guten Fußball zeigen. Wir möchten den Fans ein Geschenk machen mit einem Sieg und nicht den Belgiern mit einer Niederlage."

14.16 Uhr: Neuer über van Buyten: "Spiele gerne mit ihm zusammen. Für uns ist es von Vorteil, dass er am Dienstag gelbgesperrt sind."

14.14 Uhr: Auf Augenhöhe mit Spanien? Neuer: "Kann ich nicht beurteilen. Wir haben uns auf jeden Fall weiterentwickelt. Wir sind sehr nah dran an den Spaniern und reif für einen Titel."

14.12 Uhr: "Ich spiele sehr gerne zu Null und bin in einer guten Verfassung. Ab und zu wäre es angenehm, mich öfter auszeichnen zu können im Spiel."

14.11 Uhr: Heldenstatus? Neuer: "Das lehne ich ab. Wenn wir Handball spielen würden, wäre eine andere Wahrnehmung da. Wir machen eigentlich nur unseren Job. Wir sind auch nur Menschen."

14.10 Uhr: "Wir spielen einen anderen Fußball in der Nationalmannschaft als mit Bayern. Deswegen gibt es vielleicht die eine oder andere Chance mehr für den Gegner."

14.09 Uhr: "Ich trainiere jeden Tag Abwürfe, so wie David Beckham früher Freistöße nach dem Training. Von nichts kommt nichts."

14.08 Uhr: Neuer reist am freien Nachmittag nach Gelsenkirchen. "Darauf freue ich mich, ab Montag konzentriere ich mich aber voll auf das Spiel gegen Belgien."

14.07 Uhr: Neuer über seine Assists: "Das hängt vom Gegner ab. Die Türkei stand sehr hoch, da ist es auch für einen Torhüter möglich, schnelle Angriffe einzuleiten."

14.06 Uhr: Jetzt kommt Neuer, Schweinsteiger schleicht sich von dannen.

14.04 Uhr: Was ist das besondere an Manuel Neuer? Schweini: "Er sieht Dinge vorher. Nur so kann er auch Tore einleiten wie in der Türkei. Er macht keine Fehler, lässt keinen Ball fallen. Man fühlt sich einfach sicher."

14.03 Uhr: "Ich schätze Daniel van Buyten sehr. Im Verein profitieren wir sehr von ihm. Wir haben über das anstehende Spiel gesprochen. Auch Daniel weiß, dass es sehr schwer wird für die Belgier."

14.01 Uhr: "Der Sieg in Belgien war der Schlüssel für unsere gute Qualifikation. Ich gehe davon aus, dass es am Dienstag ähnlich schwer wird."

14 Uhr: Schweini über Poldi: "Er ist sehr wichtig für uns und zeigt derzeit im Verein, was er drauf hat."

13.59 Uhr: 4-1-4-1 oder 4-2-3-1? Schweini: "Gibt keine großen Unterschiede. Da geht es um Details. Ich habe kein bevorzugtes System."

13.57 Uhr: Schweini über Defensivprobleme: "Man darf den Gegner keine Chancen geben. In dieser Hinsicht müssen wir uns doch deutlich verbessern."

13.55 Uhr: Schweini über seine leichte Oberschenkelverletzung. "Ich will am Dienstag spielen, aber ich muss abwarten. Ich habe gegen Hoffenheim und gegen die Türkei einen Schlag auf die gleiche Stelle bekommen."

13.53 Uhr: Schweini über EM-Favoritenrolle: "Ich warne davor, uns als EM-Favorit zu sehen. Spanien und Holland sind ebenfalls ohne Punktverlust. Turniere sind anders als Qualifikationen. Wir müssen noch einiges verbessern. Es geht nur Schritt für Schritt und es ist noch ein weiter Weg."

13.51 Uhr: Schweinsteiger über F1-Weltmeister Vettel. "Er ist ein Held. Wir sind stolz auf ihn und freuen uns mit ihm. Herzlichen Glückwunsch von der ganzen Mannschaft."

13.50 Uhr: Netzer lobte "Chef" Schweinsteiger in einer Zeitungskolumne. Schweini: "Ich bin nur Teil der Mannschaft. Wenn wir als Team funktionieren, kann ich auch glänzen. So wie in der zweiten Halbzeit in der Türkei. Ich freue mich über Lob, aber man muss immer die Kirche im Dorf lassen. Es gibt Mannschaften, die besser sind als die Türkei."

13.49 Uhr: Flick macht Platz für Bastian Schweinsteiger.

13.48 Uhr: Frage nach einem möglichen Taktikwechsel auf 4-1-4-1. Flick: "Die Ideallösung ist, drei Spieler im Zentrum zu haben, die defensiv wie offensiv stark sind. Das hängt nicht vom System ab."

13.47 Uhr: Flick: "Belgien wird uns einiges abverlangen. Sie können noch den zweiten Platz schaffen. Wir müssen auf der Hut sein."

13.45 Uhr: Ein belgischer Journalist spricht die Personalprobleme der Belgier (van Buyten gesperrt, mehrere Spiele angeschlagen). Flick: "Wir werden unser Spiel durchziehen, unabhängig davon, wie die Belgier aufgestellt sind."

13.43 Uhr: Flick über die Kadergröße von 24 Spielern. "Wir werden keinen mehr nach Hause schicken. Wir wollten Ilkay Gündogan noch mal sehen. Spieler aus der U 21 stellen für uns wichtige Alternativen her."

13.41 Uhr: Frage nach "Problemen in der Defensive". Flick: "Wir fahren mit gewollt hohem Risiko unsere Angriffe. Das birgt Gefahren, wenn man Ballverluste hat. Wir sind vielleicht etwas anfällig. Unsere Defensivspieler müssen bei Ballverlust noch besser umschalten, aber auch früh attackieren. Hier müssen wir noch dazulernen und in den nächsten Monaten arbeiten."

13.40 Uhr: Klose absolvierte am Samstag leichtes Lauftraining ohne Probleme. "Wir werden aber kein Risiko eingehen. Es wird eng mit einem Einsatz für ihn gegen Belgien", so Flick.

13.39 Uhr: Flick über die Aufstellung gegen Belgien. "Wir können noch nichts sagen und müssen die Trainingseinheiten abwarten. Özil hat normal mittrainiert."

13.37 Uhr: Flick über die Leistung der Mannschaft in der EM-Quali. "Wir haben uns seit der WM 2010 nochmal weiterentwickelt. Die Mannschaft ist bereit, hart an sich zu arbeiten. Sie hat überzeugt in eigentlich allen Qualispielen."

13.36 Uhr: Weitere Personalien. Klose ist nach wie vor leicht angeschlagen, aber es ist laut Flick "besser geworden". Mario Götze wurde von Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag nach Hause geschickt worden. "Er braucht ein wenig Ruhe", begründet Flick die Maßnahme.

13.34 Uhr: Hansi Flick legt los. "Unser Ziel ist, es den 10. Sieg im 10. Spiel einzufahren. Wir haben heute schon mit dem Ball trainiert. Jerome Boateng hat aus dem Türkei-Spiel eine leichte Muskelverletzung erlitten und hat mit dem Training ausgesetzt."

13.32 Uhr: Infos für die Zuschauer: 50.000 Tickets für das Spiel gegen Belgien verkauft. Ein paar Resttickets sind noch zu haben.

13.30 Uhr: Co-Trainer Hansi Flick nimmt neben Pressechef Harald Stenger Platz.

13.25 Uhr: Hallo aus Düsseldorf! Gleich geht's los mit der ersten von zwei PKs vor dem letzten EM-Quali-Spiel der DFB-Elf gegen Belgien am Dienstag. Viel Spaß!

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung