Keine Veränderung an der Spitze

Fußball-Weltrangliste: Deutschland weiter Vierter

SID
Mittwoch, 17.11.2010 | 11:56 Uhr
Für das letzte Länderspiel des Jahres hat Joachim Löw sechs neue Spieler in den Kader berufen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Keine Veränderungen an der Spitze der Weltrangliste der FIFA: Der WM-Dritte Deutschland liegt in der November-Ausgabe weiterhin auf Rang 4 (1489 Punkte).

Bislang gibt es keine Veränderungen an der Spitze der Weltrangliste der FIFA.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw liegt in der November-Ausgabe weiterhin auf Rang 4 (1489 Punkte) hinter Spitzenreiter und Weltmeister Spanien (1920), WM-Finalist Niederlande (1718) und Rekord-Champion Brasilien (1493).

Der Rückstand des Team von Bundestrainer Joachim Löw auf die Selecao schmolz allerdings auf vier Zähler zusammen.

In die Top Ten aufgerückt ist Afrikameister Ägypten, der auf Rang zehn liegt (1047) und Russland verdrängte.

Wer kann sich im DFB-Team durchsetzen? Die Suche nach mehr Zukunft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung