Pressekonferenz vor dem Aserbaidschan-Spiel

Löw glaubt nicht an freiwilligen Ballack-Rücktritt

Von SPOX
Montag, 06.09.2010 | 13:18 Uhr
Der Bundestrainer und seine Nummer eins: Joachim Löw (r.) und Manuel Neuer
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Auf der abschließende Pressekonferenz vor dem Aserbaidschan-Spiel wies Bundestrainer Joachim Löw jegliche Rücktrittsgedanken von Kapitän Michael Ballack zurück. Dafür gebe eine keinerlei Anzeichen. Lukas Podolski zeigt sich trotz der Kritik kämpferisch und stellt fest: "An mir führt kein Weg vorbei!"

Im Kölner Gürzenich saßen Bundestrainer Joachim Löw, Keeper Manuel Neuer und Lukas Podolski auf dem Podium.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

13.15 Uhr: Doris Fitschen und Linda Bresonik parlieren jetzt noch ein bisschen über den Film, das Thema Integration und die WM im kommenden Jahr. Wir verabschieden uns von der PK aus dem Kölner Gürzenich. Bis bald!

13.13 Uhr: Kleiner Einspieler zum Thema Frauenfußball und Integration - und natürlich zur Frauen-WM.

13.12 Uhr: Über die leise Kritik von Jean-Marie Pfaff: "Es gibt ja viele Kritiken und man sollte sich damit auch auseinandersetzen. Ich weiß, was ich für ein Torwartspiel habe und es ist auch gut, mal andere Meinungen zu hören. Manche nimmt man dann auf, andere nicht."

Die EM-Qualifikation auf einen Blick

13.11 Uhr: "Michael Ballack habe ich eben gar nicht gesehen, deshalb kann ich zu seinem Besuch auch gar nichts sagen."

13.10 Uhr: Nutzt er einen Mentaltrainer? "Seit ich vier Jahre alt bin, stehe ich im Tor. Ich weiß, was ich zu tun habe. Es ist notwendig, dass ich eine gewisse Anspannung habe."

13.08 Uhr: Der Schalker über seine letzten Wochen und Monate: "Ich möchte mein Niveau ausbauen. Natürlich bin ich mit meiner Lage zufrieden, es ist sehr gut gelaufen für mich. Das Vertrauen in mich möchte ich jetzt auch wieder zurückgeben."

13.06 Uhr: Podolski geht, Neuer rückt einen Stuhl auf...

13.05 Uhr: "Ich bin froh, dass ich den Wolfgang Overath überholen werde. Wenn ich mal 100 Länderspiele habe, ich es ein großer Erfolg."

13.04 Uhr: "Ich habe nie überbewertet, als es gut lief und so mache ich das jetzt auch. Damit muss man umgehen können. Wenn ich wieder meinen Rhythmus finde, wird es schwer, an mir vorbeizukommen. Ich ruhe mich nicht aus und sage, dass ich meinen Stammplatz sicher habe. Es ist gut, dass junge Spieler dahinterstehen."

13.03 Uhr: "Ich freue mich besonders auf unser erstes Spiel vor heimischem Publikum und dann auch noch hier in Köln. Wenn wir hier nicht nur gewinnen, sondern den Fans auch ein gutes Spiel zeigen, können sich die Kölner Fans endlich auch mal wieder freuen - wir haben ja mit dem FC nur drei Heimspiele letzte Saison gewonnen."

13.01 Uhr: Jetzt Lukas Podolski... Podolski spricht über die Kritik an seinen Leistungen: "Ich weiß, dass Belgien nicht optimal lief und dass ich mich noch verbessern muss. Wenn ich aber wieder meine Form habe, wird es schwer sein, an mir vorbeizukommen!"

12.59 Uhr: Wird Schweinsteiger fit bis morgen? "Ja, es war nur eine Vorsichtsmaßnahme. Wir wollten nicht, dass sich der Bluterguss noch veschlimmert. Er wird heute wieder mittrainieren."

12.57 Uhr: "Hier gibt es Konkurrenzkampf wie in den Vereinen. Dem muss sich jeder Spieler stellen. Ich freue mich, wenn es Konkurrenzsituationen gibt. Ich hoffe, dass in den nächsten zwei jahren junge Spieler nachrücken, Reus oder Götze habe ich da schon genannt. Es gibt viele Chancen für diese Spieler, in allen Wettbewerben. Erst vor der Nominierung für ein Turnier muss ich mich dann entscheiden."

12.56 Uhr: Die Frage, ob er an einen freiwilligen Rücktritt Ballacks glaube: "Das hat er mir nie so angedeutet. Ich gehe zu 100 Prozent davon aus, dass er das nicht tut. Ich wüsste nicht, warum er das tun sollte!"

12.55 Uhr: Nochmal zu Ballack: "Wir haben nicht über die Kapitänsfrage gesprochen. Er wollte einfach bei der Mannschaft sein und mal 'Hallo' sagen. Ich würde mich freuen, wenn er morgen auch im Stadion wäre. Aber seine Situation war kein Thema."

12.53 Uhr: Was er über Berti Vogts' Arbeit denke...: "In einem Land wie Aserbaidschan ist es natürlich schwierig. Die Infrastruktur und die Ausblidung der Spieler muss sich verbessern, Aber sie haben in den letzten Jahren mit einem erfahrenen Trainer Fortschritte gemacht.

12.51 Uhr: Über mögliche Motivationsprobleme gegen Aserbaidschan: "Vielleicht ist die Anspannung nicht schon zwei oder drei Tage vorher zu spüren. Aber meine Spieler wollen morgen ein gutes Spiel abliefern. Die Spieler freuen sich, endlich mal wieder zuhause zu spielen.

12.50 Uhr: Löw würde sich wünschen, dass der Terminkalender etwas entzerrt wird. "Wir sollten das nicht überziehen. Da wird die Qualität der Spieler und der Spiele auch vielleicht noch darunter leiden."

12.48 Uhr: Über den kommenden Gegner: "Sie zeigen einen unbändigen Einsatz und Willen, wollen natürlich auf sich aufmerksam machen. Aserbaidschan verliert nur wenige Spiele hoch, sie sind defensiv gut geschult. Und sie gefallen sich natürlich in ihrer Außenseiterrolle."

12.45 Uhr: Über mögliche Alternativen auf der linken Seite: "Toni Kroos und Marko Marin sind natürlich immer Alternativen auf der Seite." Große Umstellungen plant Löw bis auf den Ausfall von Marcell Jansen nicht. Es wird wohl die Mannschaft aus dem Belgien-Spiel auflaufen.

12.42 Uhr: Löw über das Formtief von Lukas Podolski: "Er hat gegen Belgien nicht in seiner Bestverfassung gespielt. In der zweiten Halbzeit haben die Akzente nach vorne bei ihm gefehlt. Er hatte noch nicht die Dynamik, die er bei der WM hatte. Er lebt von seiner Dynamik, geht im Spiel ohne Ball große Wege. Er genießt bei uns ein großes Vertrauen, weil er bei uns immer wieder seine Leistungen abrufen kann. Ich bin überzeugt davon, dass er morgen ein sehr gutes Spiel machen wird. Seine Quote von 40 Toren bei 80 Länderspielen spricht für ihn."

12.41 Uhr: Michael Ballack hat die Mannschaft heute Morgen besucht. Löw: "Wir waren zusammengesessen und haben uns unterhalten. Er wird sich aber gleich nach dem Mittagessen wieder auf den Weg zurück nach Leverkusen machen."

12.39 Uhr: Löw zum kommenden Gegner: "Gegen Aserbaidschan läuft es ähnlich ab wie beim Handball. Der Gegner steht vor und um den Sechzehner herum. Wir brauchen eine hohe Konzentration und müssen das Tempo hochhalten."

12.37 Uhr: Frage von Stenger nochmal zurück zum Belgien-Spiel. Löw: "Mit dem Start und den drei Punkten können wir ganz zufrieden sein. Man hat gespürt, dass die Mannschaft ein Eingespielt-sein hatte. Die Spielanlage hat insgesamt gestimmt. Die Basis hat die Mannschaft sehr gut verinnerlicht."

12.36 Uhr: Und los geht's. Mediendirektor Harald Stenger und der Bundestrainer nehmen auf dem Podium Platz.

12.30 Uhr: Dauert noch ein paar Augenblicke. Die Beteiligten müssen erst vom Hotel auf der gegenüberliegenden Straßenseite ins Gürzenich. Lauern wohl ein paar Fans da draußen...

12.27 Uhr: Willkommen aus dem Kölner Rathaus Gürzenich! Gleich geht's hier los.

Bastian Schweinsteiger pausiert beim Training

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung