DFB-Team

Ballack absolviert Reha im DFB-Quartier

SID
Sonntag, 04.07.2010 | 15:43 Uhr
Michael Ballack (l.) wechselte im Sommer vom FC Chelsea nach Leverkusen
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Michael Ballack arbeitet im Kreise der Nationalmannschaft an seinem Comeback. Der verletzte Kapitän absolviert sein Reha-Programm im Fitnessraum des DFB-Quartiers in Ersamia.

Der verletzte Kapitän Michael Ballack arbeitet im WM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Erasmia vor den Toren Pretorias an seinem Comeback.

In Absprache mit Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und den Fitnesstrainern absolviert der 33-Jährige im Velmore-Grand-Hotel ein spezielles Reha-Programm.

Ballack war am 15. Mai im englischen FA-Cup-Finale mit seinem damaligen Klub FC Chelsea gegen den FC Portsmouth (1:0) durch ein Foul des ghanaischen Nationalspielers Kevin Boateng (früher Hertha BSC und Borussia Dortmund) schwer verletzt worden und musste wegen eines Innenband- und Syndesmoseanrisses für die WM absagen.

Beim Kantersieg auf der Tribüne

Der Leverkusener war am Donnerstag in Kapstadt zu deutsche Mannschaft gestoßen und hatte das 4:0 im WM-Viertelfinale gegen Argentinien am Samstag auf der Tribüne verfolgte, ehe er mit der DFB-Auswahl nach Johannesburg zurückflog.

"Das ist schon ein wenig unheimlich", sagte Ballack zur deutschen Gala gegen die Gauchos im "ZDF".

Deutschland ein "Topp-Favorit"

"Jetzt ist es wichtig, dass die Spieler auf dem Boden bleiben, nicht überheblich werden. Aber da ist mir nicht bange, die Jungs strotzen vor Selbstbewusstsein. Und wenn man ein Team wie Argentinien so hoch schlägt, dann gehört man schon zu den Top-Favoriten."

Ballack will bis zum WM-Schluss in Südafrika bleiben, was vom Deutschen Fußball-Bund aber noch nicht bestätigt werden konnte. "Ich gehe davon aus, dass wir jetzt auch ins Finale kommen. Für mich tut es schon weh, ich hätte gerne auf dem Platz gestanden. Aber das ist Fußball...".

Der heimliche Weltmeister heißt Deutschland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung