Heynckes sieht Kapitäns-Debatte entspannt

SID
Dienstag, 06.07.2010 | 17:46 Uhr
Jupp Heynckes trainierte von 1987 bis 1991 und 2009 den FC Bayern München
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Jupp Heynckes, der neue Trainer von Michael Ballack, geht davon aus, dass sein Schützling nach überwundener Verletzung auch im DFB-Team wieder voll angreifen wird.

Jupp Heynckes, Trainer von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack bei Bayer Leverkusen, sieht die Diskussion um die Zukunft des 33 Jahre alten Mittelfeldspielers gelassen.

"Die Aussagen von Philipp Lahm sind ja eigentlich sehr moderat. Und letztlich entscheiden sowieso nur Joachim Löw und Michael Ballack - über seine Leistung - wie es mit ihm beim DFB weitergeht. Keiner von denen, die jetzt ihren Senf dazugeben", sagte Heynckes der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe).

Interims-Kapitän Lahm hatte in Zeitungs-Interviews erklärt, er wolle die Spielführerbinde im DFB-Team nach der WM nicht freiwillig an Ballack zurückgeben.

Heynckes rechnet mit Ballack

Der Bayer-Coach geht aber davon aus, dass Ballack nach überwundener Verletzung wieder voll angreife und all jene, die jetzt über das Ende seiner Nationalmannschafts-Karriere sprechen, Lügen strafen wolle.

Es sei abgesprochen, dass der Mittelfeldstar bis Anfang kommender Woche seine Reha in Luxemburg mit einem Mitarbeiter aus der Praxis des DFB-Physiotherapeuten Klaus Eder fortsetzt. "Dann werden wir entscheiden, ob er Dienstag oder Mittwoch nach Leverkusen kommt", äußerte Heynckes.

Meinungen zum Machtkampf: "Man kann doch nicht so dumm sein"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung