Stimmen nach dem Argentinien-Spiel

Thomas Müller: "Deutschland bebt!"

Von SPOX
Samstag, 03.07.2010 | 19:39 Uhr
Schon zum dritten Mal mit vier Toren: Nach Australien und England war nun Argentinien dran
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Große Freude bei den Deutschen nach dem Triumph gegen Argentinien. Joachim Löw lobte seine Mannschaft, Thomas Müller spricht vom Finale und Arne Friedrich freut sich über sein erstes Länderspiel-Tor. Auch die Kanzlerin kann es kaum fassen. Die Stimmen zum Spiel!

Bundestrainer Joachim Löw: "Ich bin schon länger stolz auf die Mannschaft, nicht erst heute. Was wir in der 2. Halbzeit gespielt, das war schon wirklich klasse. Die Mannschaft hat den Willen von Champions gezeigt. Was die Ergebnisse und die Höhe angeht, war das wirklich fast unvorstellbar vor dem Spiel. Dass wir vier Tore  geschossen haben und dann vor allem wie, das ist schon klasse. Messi kam fast nicht ins Spiel, das hat die Mannschaft perfekt umgesetzt, wir haben über das ganze Spiel hinweg kaum Foulspiels gemacht."

Thomas Müller: "Ich denke, Deutschland bebt gerade und das zu Recht. Das ist natürlich Wahnsinn, was hier abgelaufen ist. Wenn man Argentinien hier 4:0 vom Platz fegt, muss man selbst erst mal nach Worten suchen. Das war eindeutig wieder eine Mannschaftsleistung. Wir spielen alle voll am Limit, jeder haut sich für die Sache rein und was jeder persönlich abruft, ist Wahnsinn. Wenn ich Torschützenkönig werden will, muss ich auf meine Kollegen hoffen, dass sie im Halbfinale alles richtig machen, dann kann ich im Finale vielleicht nochmal treffen."

Bastian Schweinsteiger: "Ich habe richtig Gänsehaut. Und ich bin mir sicher, dass die Leute richtig feiern. Wenn ich jetzt sagen würde, ich will nicht ins Finale, würde das nicht stimmen. Wir haben zwei starke Mannschaften geschlagen und sind schon weit gekommen. Wenn wir gegen Spanien spielen sollten, das ist die stärkste Mannschaft der Welt. Aber wir glauben an uns und haben genug Selbstvertrauen."

Arne Friedrich: "Was hier los, kann ich gar nicht beschrieben. Es herrscht ein unglaublicher Teamspirit, das kann ich gar nicht beschreiben. Habe nicht mehr gerechnet, ein Tor zu schießen. Ich bin überglücklich. Noch mehr zählt, dass wir heute gewonnen haben. Wir sind alle bodenständig, haben nur noch das eine Ziel vor Augen."

Philipp Lahm: "Nein, Argentinien war mit der Topfavorit, das man die 4:0 schlägt, das ist unglaublich. Man sieht bei jedem Spiel, wie hart die Mannschaft arbeitet, das ist faszinierend. Jeder, der im Halbfinale steht, hat das Zeug, ins Finale zu kommen oder den Titel zu holen. Aber im Halbfinale kommt erst mal ein harter Brocken."

Per Mertesacker: "Wir haben in der Kabine einige Reden von Persönlichkeiten gehört. Die Kanzlerin hat so einen Punkte-Plan. Sie hat einige Punkte jetzt abgearbeitet. Deshalb war die Stimmung sehr gelöst. Ich wollte den Ball für den Arne mitnehmen, weil der sein erstes Tor geschossen hat, aber die Schiedsrichter sind so hinterher mit den Bällen, das ist unglaublich. Viele haben nicht daran geglaubt, deswegen ist das ein schöner Moment. Egal, was jetzt passiert, wir sind bis zum Schluss dabei. Und wir wollen natürlich ins Finale kommen."

Lukas Podolski: "Momentan sieht es so aus, dass uns keiner stoppen kann, aber wir wissen auch, dass mit einem Spiel wieder alles vorbei sein kann. Wir haben uns nicht verrücktmachen lassen. Vor dem Spiel wurde viel geredet, aber wir haben die Antwort auf dem Platz gegeben. Man sieht, wenn wir befreit sind und gut Fußball spielen, geht einiges."

Manuel Neuer: "Wir waren taktisch clever eingestellt und wussten, wie Argentinien spielt. Wir haben gut gekontert, die Schwächen gut ausgenutzt. Das war der Schlüssel. In der Defensive haben wir eine sehr gute Leistung vollbracht, wenig oder fast nichts zugelassen. Was dann kam, habe ich gehalten. Das Finale ist natürlich unser großes Ziel. Wer im Halbfinale steht, will natürlich jedes Spiel gewinnen und ins Finale einziehen."

Carlos Tevez (Argentinien): "Das tut sehr weh. Wir wussten, dass es schwer werden würde, dass sie uns nicht angreifen lassen würden. Wir haben kein Tor erzielt, über ihren Sieg muss man deshalb nicht diskutieren."

Bundeskanzlerin Angela Merkel: 'Es ist ein Traum. Nach den großartigen Spielen gegen England und Argentinien ist das Ziel so nah."

DFB-Team demütigt Maradona, Messi und Co.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung