Zwanziger: "Der Chef ist der Bundestrainer"

Von SPOX
Dienstag, 20.07.2010 | 12:14 Uhr
Joachim Löw ist seit 2006 Trainer der deutschen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Auf einer Pressekonferenz in Frankfurt hat der DFB die Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw, Teammanager Oliver Bierhoff und den Co-Trainern Hansi Flick und Andreas Köpke offiziell bestätigt. DFB-Präsident Theo Zwanziger, Generalsekretär Wolfgang Niersbach, Löw und Bierhoff äußerten sich zu den Umständen der Einigung und zur Zukunft der Nationalmannschaft.

"Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dem DFB und mit der Mannschaft. Wir haben alle sehr viel Spaß gehabt bei der WM", sagte Bundestrainer Joachim Löw zu seinem bis 2012 verlängerten Vertrag. Das Trainerteam sehe es als große Herausforderung an, die junge Nationalmannschaft weiterzuentwickeln und im Hinblick auf die EM 2012 zu verbessern.

Ob der Kapitän des DFB-Teams beim nächsten Länderspiel am 11. August in Kopenhagen gegen Dänemark Philipp Lahm oder Michael Ballack heißen wird, ließ Löw offen. Zunächst wolle er mit beiden persönlich sprechen. Das Kompetenzgerangel zwischen Löw, Bierhoff und DFB-Sportdirektor Matthias Sammer wurde für beendet erklärt.

Hier gibt es die PK zum Nachlesen:

13.07 Uhr: Es gibt keine weiteren Fragen der Journalisten. Stenger beendet die Pressekonferenz.

13.06 Uhr: Löw nochmal zur Kapitänsfrage: "Heute ist nicht der Anlass, über dieses Thema zu sprechen. Wichtig ist für mich immer, dass ich erstmal mit allen Beteiligten persönlich spreche. Das wird aber erst unmittelbar vor dem Dänemark-Länderspiel passieren."

13.04 Uhr: Löw über Zweifel, weiterzumachen: "Wir haben schon beim Rückflug aus Südafrika vereinbart, dass wir Trainer uns am Freitag treffen werden. Da kam heraus, dass wir Interesse haben, mit dem Team weiterzumachen. Die Motivation ist bei allen sehr hoch. Die Entscheidungsfindung war relativ schnell abgeschlossen. Wir wollten, dass es eine schnelle Entscheidung gibt."

13.03 Uhr: Löw zur Thematik Lahm/Ballack: "Letztlich ist das Kapitänsamt eine Entscheidung des Trainers. Über diese Dinge habe ich mir noch keine endgültigen Gedanken gemacht."

13.02 Uhr: Löw zu Michael Ballack: "Letzte Woche hatte ich Kontakt mit Michael und ihn gefragt, wie sein Zustand ist. Ballack war für die Nationalmannschaft immer ein sehr wichtiger Spieler. Wichtig ist für mich zu sehen, dass er die nächsten Wochen den Rhythmus aufnimmt. Vor Saisonbeginn werde ich mit Michael sprechen und sehen, ob es reicht für Dänemark."

13 Uhr: Löw zum Länderspiel gegen Dänemark in drei Wochen: "Das ist nicht nur eine Angelegenheit des DFB, sondern auch der FIFA. Alle Vereine wussten von dem Termin. Wie ich das Team genau zusammensetzen werde, muss ich mit den Trainern noch besprechen, denn ich sehe die Problematik des engen Terminkalenders natürlich auch. Die Spieler, die bei der WM dabei waren, steigen ja erst im August ins Training ein. Da muss ich mir Gedanken machen, was Sinn macht."

12.58 Uhr: Bierhoff zum selben Thema: "Es werden häufig Probleme unterstellt. Aber wir haben in den vergangenen sechs Jahren sehr große Unterstützung gespürt."

12.57 Uhr: Löw über bessere Bedingungen als bisher: "Wir hatten immer sehr gute Bedingungen. Wir haben enorm viele Freiheiten und viele Möglichkeiten. Es gab jetzt noch Dinge zu klären, was das Trainer-Team betrifft. Es war für uns eine wichtige Voraussetzung, dass es zusammenbleibt."

12.56 Uhr: Löw zur Reaktion der Mannschaft: "Ich habe einen Teil der Mannschaft informiert. Per SMS, weil alle im Urlaub sind, teilweise mit Zeitverschiebung. Es gab einige Rückmeldungen, einige haben mir gratuliert."

12.53 Uhr: Zwanziger zu seiner eigenen Zukunft: "Ich beginne jetzt mit dem Nachdenken, meine Vertragsverlängerung steht erst im Oktober an. Ich möchte mir erstmal Gedanken machen, was für den Verband und mich persönlich richtig ist. Ich bin mit dem Schritt heute sehr, sehr zufrieden. Ich bin allerdings ehrenamtlich tätig, weil ich sehr viel Freude am Fußball habe. Der Anspruch an mich ist, ist es gut zu machen. Manchmal machst Du Fehler, und musst Dich fragen, 'Was hast Du falsch gemacht?' Ich muss jetzt darüber nachdenken, ob ich mir noch einmal drei Jahre zumuten kann. Ich werde sehr zügig zu einer Meinungsbildung kommen."

12.51 Uhr: Löw zum Thema WM 2014: "Ein Zeitraum von zwei Jahren ist erstmal sinnvoll. Nach der EM 2012 wird man weitersehen. Das muss von Turnier zu Turnier entschieden werden."

12.50 Uhr: Zwanziger zum selben Thema: "Sammer muss ganz klar sehen: Der Chef ist immer der Bundestrainer. Ich weiß, dass zwischen diesen beiden Trainern ein enges und gutes Verhältnis besteht und bin sicher, dass das funktionieren wird."

12.48 Uhr: Bierhoff zur Kompetenzabgrenzung mit Sammer: "Das war ein Thema, das wir diskutiert haben. Es ist wichtig, dass alle an einem Strang ziehen. Die Zusammenarbeit zwischen Bundestrainer und Sammer ist im sportlichen Bereich wichtig, ich habe im Management-Bereich weniger Berührungspunkte. Sammer soll bei der U 21 mehr anpacken."

12.47 Uhr: Löw zur Weiterentwicklung der Mannschaft: "Nach der WM war mein Akku zwei, drei Tage etwas leer. Jetzt werden wir uns mit dem Trainerteam in den nächsten Wochen zusammensetzen, und einige neue Dinge einfließen zu lassen. Wir haben sehr viele Ideen. Wir werden nun konzeptionell einige Dinge einfließen lassen. Wir haben eine sehr gute Basis, sehr junge Spieler, die noch entwicklungsfähig sind. Wir sehen sehr viel Potenzial."

12.46 Uhr: Zwanziger zur Zukunft von Stenger: "Die Entscheidung trifft das DFB-Präsidium. Wir werden mit Harald Stenger noch einmal sprechen und ich denke, wir werden eine vernünftige Lösung finden. Ich gehe davon aus, dass die Direktoren-Stelle neu besetzt wird."

12.45 Uhr: Jetzt die Fragen der Journalisten.

12.43 Uhr: Niersbach: "Es ist in den letzten Monaten oft von Vertrauen geredet worden. Unser Vertrauensverhältnis war immer in Ordnung. Den Beweis haben wir jetzt vollzogen. Der Bundestrainer hat mich am Samstag gegen 14 Uhr angerufen und gesagt, dass die grundsätzliche Bereitschaft da ist, weiter zu machen. Am Sonntag haben wir uns auf neutralem Boden getroffen und gestern sind die Verträge schon unterzeichnet worden."

12.42 Uhr: Bierhoff: "Für uns ist es wichtig, die junge Mannschaft weiterzuentwickeln und weiterzuführen. Diese Arbeit bringt sehr viel Spaß. Es gab von meiner Seite aus schon während der WM gute Gespräche. Wir freuen uns auf die Aufgabe."

12.41 Uhr: Löw: "Ich möchte mich für die unkomplizierten Gespräche bedanken. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dem DFB und mit der Mannschaft. Wir haben alle sehr viel Spaß gehabt bei der WM."

12.40 Uhr: Zwanziger: "Der Generalsekretär und ich haben soeben die Verträge des Bundestrainers, seiner Assistenten und des Teammanagers verlängert. Wir gehen davon aus, dass Löw seine hervorragende Arbeit fortsetzen wird. Wir haben damit eine ausgezeichnete Grundlage erreicht. Wir haben junge, talentierte Spieler, die sich bei der WM in die Weltspitze gespielt haben und einen Bundestrainer, der zu diesem Team passt. Ich möchte Löw für die unkomplizierten Gespräche danken. Ich bin sehr stolz, dass wir das geschafft haben. Die Arbeit wird zu Bedingungen, die moderat sind, fortgeführt. Mein Vertrauen in die sportliche Leitung des DFB, das ich nie verloren habe, ist auch ein Stück zurückgezahlt worden."

12.38 Uhr: Zwanziger hat zuerst das Wort.

12.37 Uhr: Stenger bittet die Anwesenden, sich im Gedenken an den ehemaligen "Kicker"-Herausgeber und -Chefredakteur Karl-Heinz Heimann, der im Alter von 85 Jahren gestorben ist, zu erheben.

12.36 Uhr: DFB-Mediendirektor Harald Stenger begrüßt die Journalisten.

12.35 Uhr: Die Beteiligten betreten den Raum. Zwanziger geht vorneweg.

12.31 Uhr: Ihr könnt die Pressekonferenz auch im LIVESTREAM bei N24 verfolgen. Die Kollegen zeigen bereits Live-Bilder.

12.30 Uhr: Noch ist das Podium in Frankfurt leer.

12.27 Uhr: Weitere Reaktionen aus der Bundesliga:

Stefan Kuntz (Vorstandsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern): "Joachim Löw hat herausragende Arbeit als Bundestrainer geleistet. Deshalb ist es sehr gut für den deutschen Fußball, dass er seine Arbeit nachhaltig fortführen kann."

Harald Strutz (Präsident des FSV Mainz 05 und DFB-Vorstandsmitglied): "Die Vertragsverlängerung finde ich gut. Es ist die logische Konsequenz der erfolgreichen WM. Die Mannschaft hat sich unter Löw hervorragend präsentiert und begeisternden Fußball gespielt."

12.25 Uhr: Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat die Vertragsverlängerung begrüßt: "Das ist eine sehr gute Entscheidung aller Beteiligten. Dass alle Vier bleiben, ist super, das passt. Dann kann die Entwicklung der letzten Jahre mit der jungen, talentierten Mannschaft weitergehen. Die Basis für die Zukunft ist da."

12.20 Uhr: Was bereits bekannt ist: Bundestrainer Joachim Löw, Teammanager Oliver Bierhoff und die Co-Trainer Hansi Flick und Andreas Köpke haben ihre Verträge um zwei Jahre bis 2012 verlängert.

12.15 Uhr: Herzlich willkommen im LIVE-TICKER zur Pressekonferenz des DFB in Frankfurt. In wenigen Minuten geht es hier los.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung