DFB-Team

Butt will alles für WM-Erfolg tun

SID
Sonntag, 09.05.2010 | 17:52 Uhr
Jörg Butt wechselte 2008 von Benfica Lissabon nach München
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayern-Torhüter Jörg Butt will bei der WM in Südafrika alles für das deutsche Team geben. Sollte er nach Neuer und Wiese die Nummer drei im Tor werden, würde ihn nicht das stören.

Jörg Butt hat nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft mit Bayern München noch einmal seine Ansprüche in der Nationalmannschaft für die WM-Endrunde in Südafrika angemeldet.

"Natürlich möchte ich gern spielen. Ich denke, ich kann der Nationalmannschaft auf jeden Fall helfen", sagte der 35-Jährige im Interview mit der "Bild am Sonntag".

Zugleich betonte der Routinier, der erst durch die Absage des Leverkuseners Rene Adler in den WM-Kader gerutscht war, dass er auch keine Probleme damit hätte, hinter dem Schalker Manuel Neuer und dem Bremer Tim Wiese in Südafrika die Nummer drei zu sein: "Die Reihenfolge spielt keine Rolle. Ich werde alles für den Erfolg tun, damit Deutschland eine gute Rolle bei der WM spielt."

Sollte er überraschend aber zur Nummer eins erklärt werden, würde er sich freuen.

Butt würde auch Elmeter schießen

Butt sagte zudem, dass er sich erst nach dem Champions-League-Finale mit Bayern gegen Inter Mailand am 22. Mai in Madrid intensiv mit der Weltmeisterschaft beschäftigen werde.

"Wir haben noch zwei Endspiele vor uns, die wollen wir gewinnen", sagte der dreimalige Nationalspieler, der mit Bayern auch noch am 15. Mai das DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen bestreitet.

Sollte Butt dann auch bei der WM spielen, würde er auch Verantwortung beim Elfmeterschießen übernehmen. "In erster Linie ist es mein Job, das Tor sauber zu halten. Aber ich würde auch Elfmeter schießen, wenn es von mir verlangt würde."

Vom Elfmeterpunkt erzielte der Bayern-Schlussmann bislang 26 Tore.

Die Schale kommt nach Hause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung