Ungarn - Deutschland: Analyse

DFB-Elf siegt 3:0 in Budapest

Von Christian Bernhard/Jochen Tittmar
Samstag, 29.05.2010 | 21:52 Uhr
Mario Gomez erzielte mit diesem Schuss das zwischenzeitliche 2:0 gegen Ungarn
© Getty
Advertisement
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Deutschland hat das vorletzte Testspiel vor der WM in Südafrika mit 3:0 (1:0) gegen Ungarn gewonnen. In Budapest gelang dem Team von Bundestrainer Joachim Löw auch ohne die Bayern-Profis Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Jörg Butt ein souveräner Sieg.

Vor rund 18.000 Zuschauern erzielten Lukas Podolski (4./Elfmeter), sowie die eingewechselten Mario Gomez (69.) und Cacau (73.) die Treffer für die DFB-Elf.

Bayern-Verteidiger Holger Badstuber feierte in der zweiten Halbzeit sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Der letzte Test vor der Abreise nach Südafrika steigt am 3. Juni in Frankfurt gegen Bosnien.

Am 1. Juni muss Löw seinen 23-Mann-Kader bekanntgeben. "Es gibt viele Spekulationen, aber auch für die Spieler, die heute nicht gespielt haben, ist das kein Anhaltspunkt zu sagen, dass sie nun zu Hause bleiben müssen. Der Trainerstab wird sich Sonntag und Montag noch einmal zusammensetzen und alle Eindrücke sammeln", sagte der Bundestrainer nach der Partie.

So diskutierten die SPOX-User das Spiel

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Löw lässt im 4-2-3-1-System mit Westermann links hinten beginnen, Friedrich zentral und Khedira/Kroos auf der Doppelsechs. Trochowski spielt rechts in der offensiven Dreierreihe hinter Interims-Kapitän Klose.

3.: So kann's losgehen: Podolski ballert mit links aus der Distanz aufs Tor. Kiraly lenkt den Ball mit einer tollen Parade zur Ecke.

4., 0:1, Podolski (Elfmeter): Schiri Bo Larsen gibt nach einem vermeintlichen Foul an Mertesacker Elfmeter. Eine harte Entscheidung. Wie auch immer: Podolski tritt an und versenkt die Kugel trocken oben rechts im Tor. Treffer Nr. 38 im DFB-Trikot.

11.: Boateng bedient auf rechts Trochowski. Der passt zu Özil, der einen schnellen Doppelpass mit Khedira spielt. Der Stuttgart kommt wieder an die Kugel und hält direkt drauf - Kiraly wehrt mit den Füßen ab. Schöner Spielzug des DFB-Teams.

15.: Klasse! Wieder Özil und Khedira im Zusammenspiel. Özil taucht rechts in den Strafraum ein und schließt mit dem linken Außenrist ab. Kiraly pariert zur Ecke.

17.: Der Kiraly ist überragend! Deutschland spielt die ungarische Abwehr wieder mit einem Doppelpass zwischen Trochowski und Özil aus. Der Bremer schlenzt rechts im Strafraum aufs lange Eck. Kiraly ist unten, greift über und wehrt den Schuss sensationell gut ab.

33.: Richtig schönes Kurzpassspiel der deutschen Mannschaft im Mittelfeld. Khedira spielt immer wieder den schnellen Doppelpass. Diesmal setzt er Klose ein. Der Münchner hat freie Schussbahn, schießt aber deutlich rechts über den Kasten.

43.: Klose bringt einen Ball an der Strafraumkante nicht unter Kontrolle. Über Umwege landet der Ball bei Khedira, der plötzlich völlig allein vor dem Tor steht. Der Stuttgart schießt mit links aufs Tor, doch Kiraly hält erneut.

Halbzeit-Fazit: Verdiente Führung für Deutschland. Ungarn sah in den ersten 20 Minuten fast kein Land, die DFB-Elf wusste mit teilweise schnellem Fußball zu gefallen.

69., 0:2, Gomez: Starke Szene von Marin, der sich im Mittelfeld gegen zwei Mann durchsetzt und mit Zug Richtung Tor geht. Rechts am Strafraum passt er auf Gomez (12. Treffer im DFB-Dress), der den Ball annimmt und die Kugel am herausstürmenden Kiraly vorbei ins Tor spitzelt.

73., 0:3, Cacau: Mertesacker köpft die Kugel direkt in den Lauf von Cacau, der sich im Sprintduell ab der Mittellinie durchsetzt und alleine aufs Tor zu geht. Der Stuttgarter spielt Kiraly aus und schiebt den Ball mit links ins Tor. Das 3. Tor im siebten DFB-Einsatz.

90.: Die Ungarn mit ihrer wohl letzten Chance. Laczko zieht von halbrechts ab - Neuer ist auf dem Posten.

Fazit: Ein verdienter Sieg für Deutschland, der in Halbzeit zwei durch den frischen Wind der Einwechselspieler standesgemäß ausfiel.

Der Star des Spiels: Gabor Kiraly. Der 1860-Torhüter verhinderte mit Weltklasse-Paraden gegen Podolski, Khedira, Trochowski und Özil in Halbzeit eins eine höhere Pleite. Beim Elfmeter von Podolski war der 34-Jährige chancenlos. Einziges Manko: Beim 0:2 von Gomez kam er zu zögerlich raus.

Die Gurke des Spiels: Jerome Boateng. Der Hamburger hatte rechts hinten große Probleme mit Eindhovens Dzsudzsak. Er vergaß des Öfteren, seine Linie zuzumachen und ermöglichte seinem Gegenspieler kurz nach der Pause mit einem Leichtsinnsfehler eine gute Schusschance. Ebenfalls enttäuschend: Miroslav Klose. Der FCB-Stürmer wurde nur selten ins Spiel eingebunden, bot sich aber auch selten an. Zudem vergab er eine gute Chance von der Strafraumgrenze kläglich.

Die Pfeife des Spiels: Claus Bo Larsen aus Dänemark sprach der DFB-Elf einen sehr großzügigen Elfmeter zu und hätte nach einem Foul von Bodnar an Podolski auf Vorteil entscheiden sollen - Özil war auf dem Weg Richtung Tor. Ansonsten eine ordentlichen Vorstellung in einer fairen Partie.

Die Lehren des Spiels: Die DFB-Elf legte in Budapest wie die Feuerwehr los und erspielte sich in den ersten 17 Spielminuten neben dem Führungstor vier hochkarätige Chancen. Das lag vor allem an Khedira, der sich oft in die Offensive miteinschaltete und sehr lauffreudig war.

Der Stuttgarter interpretierte seine Sechserrolle äußerst offensiv und gab auch das Kommando zum Pressing. Trochowski war auf rechts gewohnt quirlig und zog oft in die Mitte - seine Abschlüsse ließen aber zu wünschen übrig.

Die Innenverteidigung hatte nur wenig Probleme mit Torghelle, ließ sich aber zweimal überlaufen. Friedrich leitete einige Angriffe von hinten heraus ein und und rückte dann in die Offensive mit auf. Neuer hatte in seinem ersten Spiel als Nummer eins lange nichts zu tun, war dann aber bei einem langen Ball auf Torghelle auf der Hut und rettete mit einer Grätsche außerhalb des Strafraums.

Bei Wiederanpfiff fehlte Khedira wegen leichter Muskelprobleme im linken Oberschenkel - allerdings eine reine Vorsichtsmaßnahme. Aogo nahm seinen Platz neben Kroos ein. Cacau kam für Özil.

In der 60. Minute gingen die Experimente weiter: Löw stellte auf 4-4-2 mit Podolski (!) und Aogo auf der Doppelsechs um, die Neuen Marin und Jansen spielten rechts bzw. links. Vorne agierten die beiden ehemaligen Teamkollegen in Stuttgart Gomez (kam für Klose) und Cacau, die mit je einem Treffer Selbstvertrauen tanken konnten.

Marin strahlte ebenfalls große Spiellaune aus - der Kampf um die 23 Ticktes geht in die Endphase.

Ungarn - Deutschland: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung