Mario Gomez über die Sturm-Hierarchie

"Klose ist die klare Nummer eins"

Von SPOX
Mittwoch, 06.01.2010 | 18:12 Uhr
Mario Gomez (r.) würde gerne mit Miro Klose (l.) das WM-Sturmduo bilden
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bei den Bayern läuft es inzwischen richtig gut für Mario Gomez. Und das nach fast mehreren Wochen, die er auf der Bank verbringen musste. Über seinen neuerlichen Erfolg und vor allem, wie er jetzt auch den Durchbruch in der Nationalelf schaffen will, spricht der Stürmer in der "Sport-Bild".

"In der Nationalmannschaft wird der Knoten platzen. Ich bin fest entschlossen, es allen zu zeigen. Die WM werde ich besser spielen als die EM, die für mich sehr unglücklich verlief", sagte Gomez im Hinblick auf seine Ambitionen im WM-Jahr.

Als aussichtsreichsten Kandidaten für den deutschen Sturm sieht er sich aber nicht: "Miro Klose ist die klare Nummer eins. Was er für die Mannschaft geleistet hat, was für wichtige Tore er in der WM-Qualifikation geschossen hat - das spricht für sich."

Situation bei den Bayern gibt Hoffnung

Den Platz neben Klose aber will sich Gomez um jeden Preis verdienen: "2010 will ich den Bundestrainer so überzeugen, dass er auf mich setzen muss - dass er sich auf mich verlassen kann. Das geht nur über Tore und Leistung."

Hoffnung schöpfen kann Gomez aus der Tatsache, dass es ihm auch im Verein gelang, ein Tief zu überwinden und inzwischen eine feste Größe im System von Louis van Gaal darstellt.

Über die anfänglichen Probleme sagt er: "Den Trainer störten meine Laufwege, die Abstimmung mit den Mitspielern."

Van Gaal als Motivator

Als van Gaal ihn schließlich wieder aufstellte, gab er ihm die richtigen Worte mit auf den Weg.

"Nun würde es an mir liegen, was ich aus meiner Chance mache. Diese Sätze waren eine große Motivation für mich. Ich habe mir geschworen: Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen!", so Gomez.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung