"Bin enttäuscht und verärgert"

SID
Donnerstag, 08.10.2009 | 12:18 Uhr
Stefan Kießling (r.) hat unter Jogi Löw (l.) zwei Länderspiele bestritten - das letzte im Februar 2009
© Imago
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Er ist zur Zeit Deutschlands bester Stürmer - trotzdem wurde Stefan Kießling von Joachim Löw nicht für die kommenden Länderspiele nominiert.

"Was mache ich denn falsch?" Stefan Kießling, versteht die Welt nicht mehr. Wieder wurde er von Bundestrainer Joachim Löw nicht in den Kader der Nationalmannschaft für die kommenden beiden Länderspiele gegen Russland (Sa., 16.30 Uhr im LIVE-TICKER) und Finnland berufen - und das, obwohl sich der Stürmer von Bayer Leverkusen zur Zeit in absoluter Topform präsentiert.

Kießling führt die Torjägerliste mit sechs Treffern an und hat damit alleine mehr Tore erzielt als seine vier Konkurrenten um einen Platz im deutschen Sturm zusammen. Mario Gomez (3 Tore), Miroslav Klose (0 Treffer), Lukas Podolski (1 Treffer) und Cacau (kein Tor) suchen nach ihrer Form - sind aber dennoch gegen Rußland und Wales dabei.

"Wieder nicht dabei"

Kießling hat bisher zwei Länderspiele für Deutschland bestritten - das letzte im Februar 2009. Zu diesem Zeitpunkt hatte er auch das letzte Mal Kontakt mit dem Bundestrainer - das liegt jetzt acht Monate zurück.

Von seiner Nicht-Nominierung hat er im Internet erfahren. Er ist darüber "enttäuscht und verärgert", wie er der "Bild" erzählte. Mit öffentlicher Kritik am Bundestrainer hält er sich aber zurück - er möchte sich lieber mit Leistung und Toren weiter aufdrängen.

Ein Gespräch mit Löw würde Kießling sich dennoch wünschen: "Natürlich wäre es schön, von ihm persönlich zu wissen, woran ich bin. Andererseits bringt es auch nicht viel, wenn wir zwar reden, ich aber trotzdem nicht nominiert werde".

Nach Afrika als Deutscher Meister

Selbstverständlich schaut er sich das Spiel am Samstag im Fernsehen an: "Es ist doch meine Mannschaft".

Kießlings großes Ziel ist nach wie vor die WM. Und die Meisterschaft mit Tabellenführer Bayer Leverkusen. "Den Titel könnte mir keiner nehmen". Bis dahin hofft Stefan Kießling weiter auf einen Anruf vom Bundestrainer und seine Nominierung für die Nationalmannschaft: "Ich will nur wieder spielen".

Alles zur Deutschen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung