Löw wehrt sich gegen Magath-Kritik

SID
Freitag, 17.07.2009 | 12:07 Uhr
Joachim Löw ist seit 2006 Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nach der Kritik von Schalke-Coach Felix Magath hat sich Bundestrainer Joachim Löw zur Wehr gesetzt. Er wolle sich nicht in die Trainingsarbeit der Vereine einmischen, so Löw.

"Da wird einiges falsch dargestellt, das ist gar keine Diskussion wert. Niemals würden wir uns in die Trainingsarbeit der Vereine einmischen - nicht jetzt, nicht in der Zukunft. Und wir werden um Gottes Willen auch keine Pläne für die Vereinstrainer entwerfen!", sagte Löw der "Bild".

Deshalb sei der Vorwurf von Magath "falsch. Es geht uns nur darum, festgestellte Defizite bei Spielern in Zusammenarbeit mit den Vereinen zu beheben. Wir alle haben doch ein Interesse daran, unsere Spieler immer weiter zu verbessern", erklärte der Bundestrainer aus dem Urlaub auf Sylt.

Meistermacher Magath hatte in den vergangenen Tagen wiederholt Kritik geübt, auch an Löw. "Diese Tendenz, dass die Verbände immer mehr in die Vereinsarbeit eingreifen, muss aufhören. Mich wundert, dass sich die Vereine so etwas bieten lassen. Ich lege Wert darauf, dass ich meine Spieler trainiere", verdeutlichte Magath.

Auch Rummenigge gegen Einmischung

Im Fall des lange Zeit verletzten Schalker Profis Christian Pander sei er, "nicht Joachim Löw", für das Training verantwortlich. Der Bundestrainer könne nicht einfach mit speziellen Trainingsplänen ankommen, "nur weil Christian Pander vielleicht ab und zu mal wieder ein Länderspiel macht. Das geht nicht", monierte Magath.

Schon Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte sich vor einer Woche eine derartige Einmischung verbeten. "Wir haben hier einen Trainer, der die Trainingspläne macht. Das sage ich ganz klar. Bei Bayern wird ab sofort ausschließlich nach Louis van Gaal trainiert", sagte Rummenigge.

Vor Löw hatte bereits Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff die Vorwürfe zurückgewiesen, war aber ebenso bemüht, die Wogen zu glätten: "Wir haben nie die Intention gehabt, in irgendeiner Weise in die Vereinsarbeit einzugreifen."

Wegen Pander: Magath kritisiert Löw

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung