Nach dem Trainerwechsel bei Real Madrid

Metzelder hofft auf Comeback in der Nationalelf

SID
Donnerstag, 15.01.2009 | 13:06 Uhr
Christoph Metzelder plant ein baldiges Comeback in der Nationalelf
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Christoph Metzelder möchte bald wieder für die Nationalmannschaft auflaufen. Zuletzt war der Verteidiger wegen seiner Reservistenrolle bei Real Madrid nicht berücksichtigt worden.

Christoph Metzelder hofft auf ein baldiges Comeback in der deutschen Nationalmannschaft, will in Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw aber nichts überstürzen.

"Wenn ich anreise, will ich auch in der Lage sein, ein gutes Länderspiel zu machen. Alles andere bringt weder mir noch der Nationalmannschaft etwas", sagte der 28 Jahre alte Profi von Real Madrid im Interview mit dem "Kicker" mit Blick auf das erste Länderspiel der DFB-Auswahl in diesem Jahr am 11. Februar in Düsseldorf gegen Norwegen.

Hinsichtlich der Nominierung für das Norwegen-Spiel gebe es keine Absprachen mit Löw, mit dem er regelmäßig in Verbindung stehe und zu dem er nach wie vor ein gutes Verhältnis habe. Daran habe auch seine Nichtberücksichtigung in der DFB-Auswahl nach der EM 2008 nichts geändert.

"Es gab keine Dissonanzen, seine Entscheidungen waren im Prinzip mit mir abgesprochen. Wenn man monatelang im Verein keine Spielpraxis erhält, macht auch aus Sicht eines Spielers ein Länderspiel keinen Sinn."

"Habe mir große Verdienste für die Nationalmannschaft erworben"

Grundsätzlich wisse er aber, dass der Bundestrainer seine Qualitäten schätze. Deshalb hofft er nach wie vor auf eine Teilnahme an der WM-Endrunde 2010 in Südafrika.

"Ich glaube, dass ich gerade bei Turnieren neben meinen sportlichen auch andere Qualitäten besitze, die für eine Mannschaft wichtig sind. Und ohnehin spricht meine Turnierbilanz eine deutliche Sprache. Ich habe mir für die Nationalmannschaft große Verdienste erworben."

Seine eigene Situation bei Real Madrid habe sich nach dem Trainerwechsel von Bernd Schuster, unter dem er keine Chance auf einen Stammplatz hatte, zu Juande Ramos stark verbessert.

"Für mich war der Trainerwechsel natürlich positiv. Ich weiß aus einem Gespräch mit ihm, dass er sehr zufrieden mit meiner Arbeit ist", meinte Metzelder, der in Fabio Cannavaro und Pepe allerdings weiterhin zwei sehr starke Konkurrenten in der Innenverteidigung hat.

Vereinswechsel steht momentan nicht zur Debatte

Ein Vereinswechsel im Winter, wie noch vor wenigen Wochen spekuliert, schließt der 47-malige Nationalspieler aber aus: "Nein. Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht, weil ich glaube, dass es für einen Spieler in der Regel kein günstiger Moment ist, im Winter zu wechseln. Auch der Verein hatte keine entsprechenden Gedankenspiele, insofern kam und kommt das nicht infrage."

Ob er seinen bis 2010 laufenden Vertrag bei den Königlichen erfülle, ließ der frühere Dortmunder allerdings offen: "Ich muss in den nächsten Monaten eine grundsätzliche Entscheidung für mich treffen, wie es weitergeht."

Seinen Wechsel zu Real im Sommer 2007 habe er aber "bis zum heutigen Tage nie bereut, auch wenn es sportlich nicht so gelaufen ist, wie ich mir das vorgestellt habe."

Hier gibt's alle Informationen zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung