Juniorinnen nach WM-Niederlage unter Druck

SID
Montag, 24.11.2008 | 10:45 Uhr
Nicole-Banecki im Spiel gegen Japan
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die deutschen U20-Juniorinnen haben bei der WM in Chile ihr zweites Gruppenspiel gegen Japan 1:2 verloren. Gegen Kanada muss nun ein Remis her.

Die U20-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bangen bei der WM in Chile um den Einzug in das Viertelfinale: Nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen die Demokratische Republik Kongo verlor das Team von DFB-Trainerin Maren Meinert gegen Japan 1:2 (0:1) und benötigt im letzten Spiel der Gruppe C gegen Kanada in Coquimbo am Donnerstag (23.00 Uhr MEZ) mindestens einen Punkt, um den Einzug in die Runde der letzten Acht perfekt zu machen.

Japaner überraschend stark

"Es war etwas überraschend, dass die Japanerinnen uns in einigen Phasen des Spiels beherrscht haben. Das zeigt, dass meine Mannschaft nicht ihre beste Leistung gezeigt hat.

Wir sind aber optimistisch, weil das Viertelfinale im letzten Spiel gegen Kanada noch drin ist. Wir werden alles geben", sagte Meinert.

Wie weit kommen die DFB-Juniorinnen? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Isabel Kerschowski trifft zum Ausgleich

Auf dem Kunstrasen im Stadion La Florida von Santiago de Chile erzielten Kie Koyama (41. Minute) und Asano Nagasato (83.) die Treffer für die Asiatinnen.

Isabel Kerschowski (61.) von Turbine Potsdam hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert. "Wir werden uns wesentlich steigern müssen, um das Spiel gegen Kanada zu gewinnen und damit den Einzug ins Viertelfinale zu sichern", meinte Marie Pollmann.

Punkt reicht gegen Kanada

Gegen das punktgleiche Kanada reicht den deutschen Frauen aufgrund ihrer besseren Tordifferenz am Donnerstag allerdings auch ein Unentschieden.

Der Sieger der Gruppe C trifft dann am 1. Dezember auf den Zweiten der Gruppe D (Brasilien, Nordkorea, Norwegen und Mexiko). Als Zweiter der Gruppe C wäre der Sieger der Gruppe D am 1. Dezember im German Becker Stadion von Temuco der Gegner.

DFB-Teams: Alle News und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung