Drei Neulinge im DFB-Kader

Von SPOX
Donnerstag, 13.11.2008 | 13:34 Uhr
Marvin Compper spielt beim Aufsteiger 1899 Hoffenheim eine starke Saison
© Imago
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundestrainer Joachim Löw hat für das letzte Länderspiel des Jahres gegen England am nächsten Mittwoch mit Marvin Compper, Tobias Weis und Marcel Schäfer drei Neulinge in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen.

Compper und Weis vom Bundesliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim gehören ebenso erstmals zum Aufgebot wie Schäfer vom VfL Wolfsburg.

"Wir wollen das letzte Spiel des Jahres noch einmal dazu nutzen, um das eine oder andere auszuprobieren und für das neue Jahr entsprechende Eindrücke zu gewinnen. Die drei Neulinge haben die Nominierung durch ihre Leistungen verdient", sagt Bundestrainer Joachim Löw.

 Löw voll des Lobes

 "Marvin hat bisher eine gute Saison in Hoffenheim gespielt und ist als Innen- und Linksverteidiger variabel einsetzbar. Er ist einer von unseren jungen und entwicklungsfähigen Spielern", lobte Löw Compper.

Zu Schäfers Nominierung sagte der Bundestrainer: "Da auf unserer linken Abwehrseite Philipp Lahm, Marcell Jansen und Christian Pander nicht zur Verfügung stehen, erhält er nun seine verdiente Chance."

Weis sei hingegen "taktisch und technisch gut geschult und hat sich zuletzt in der Bundesliga durch starke Leistungen in den Blickpunkt gespielt. Er bietet sich als Alternative für die etablierten Spieler im Mittelfeld an."

Frings ist nicht dabei

Im 20 Spieler umfassenden Kader für die Partie am 19. November im Berliner Olympiastadion fehlt hingegen der verletzte Kapitän Michael Ballack. Dazu stehen auch die verletzen Clemens Fritz, sowie die von Löw erwähnten Lahm, Jansen und Pander nicht im Aufgebot. Damit ist Andreas Hinkel von Celtic Glasgow einziger Legionär im Kader.

Torsten Frings hatte schon vor der offiziellen Nominierung seinen in einem Gespräch mit Löw vereinbarten Verzicht bekanntgegeben. "Jogi Löw und ich sind übereingekommen, dass ich nicht dabei bin", bestätigte der Mittelfeldspieler gegenüber dem "Kicker".

Frings denkt nicht an Rücktritt

"Schon bei unserem letzten Gespräch in der letzten Woche habe ich dem Bundestrainer gesagt, dass es vielleicht wegen des zuletzt entstandenen Theaters besser sei, wenn ich nicht mitkomme", so Frings. "Nun hat Löw mir mitgeteilt, dass er so vorgehen wird, zumal er gegen England einiges ausprobieren möchte."

Trotzdem denkt der 31-Jährige noch nicht an einen Abschied aus dem DFB-Team: "Ich spiele gerne für Deutschland, habe in der Nationalelf immer meine Leistung gebracht. Ich will noch nicht abtreten."

Prämienverhandlungen und Verhaltenskodex

Genau wie Frings werden Ballack und weitere verletzte Spieler aber in jedem Fall nach Berlin reisen. Zum einen stehen die Verhandlungen über die Prämien für die WM-Qualifikation zwischen Spielerrat und DFB-Präsidium auf dem Programm.

Andererseits kündigte Bundestrainer Löw an, nach den Querelen der letzten Wochen noch einmal mit allen Spielern über den grundsätzlichen Umgang untereinander und das Verhalten in der Öffentlichkeit reden zu wollen

Chance für Jones?

Weil Löw das Aufeinandertreffen mit England aber auch für einige Tests nutzen will, könnte Jermaine Jones zu einem Einsatz von Beginn an kommen. Der Schalker Mittelfeldspieler überzeugte die DFB-Beobachter in der Bundesliga und soll nun auch im Nationalteam seine Chance erhalten.

Zuletzt hatte Jones gegen Russland und Wales zweimal nur auf der Tribüne gesessen.

Borowski und Kießling nicht dabei

Gegen England könnte er jetzt aber gemeinsam mit Simon Rolfes das Zentrum des DFB-Teams bilden, weil Thomas Hitzlsperger in den letzten Bundesliga-Spielen nicht unbedingt überzeugen konnte.

Auch Lukas Podolski steht trotz zuletzt schwacher Leistungen im Bayern-Dress und hartnäckiger Rückenschmerzen im Kader. Tim Borowski und Stefan Kießling müssen derweil weiter nur zuschauen.

Das Aufgebot im Überblick:

Tor: Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr: Marvin Compper (1899 Hoffenheim), Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Andreas Hinkel (Celtic Glasgow), Per Mertesacker (Werder Bremen), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Heiko Westermann (FC Schalke 04)

Mittelfeld: Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Jermaine Jones (FC Schalke 04), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV), Tobias Weis (1899 Hoffenheim)

Angriff: Mario Gomez (VfB Stuttgart), Patrick Helmes (Bayer Leverkusen), Miroslav Klose (FC Bayern München), Lukas Podolski (FC Bayern München)

Mehr zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung