Klarer Sieg gegen Nordirland

Kroos führt U 21 zum Sieg

SID
Freitag, 05.09.2008 | 22:13 Uhr
Toni, Kroos, Irland, Deutschland, U 21
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die U-21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben dank ihres stark auftrumpfenden Debütanten Toni Kroos die Qualifikation zur Europameisterschaft 2009 weiterhin fest im Visier.

Die Mannschaft von Bundestrainer Dieter Eilts setzte sich mit 3:0 (2:0) gegen Nordirland durch.

Vor 5.550 Zuschauern in Wuppertal waren Kroos (11. Minute) vom FC Bayern München bei seinem ersten U-21-Einsatz, Daniel Halfar (Arminia Bielefeld/38.) und Dennis Aogo (Hamburger SV/61.) für die DFB-Auswahl erfolgreich.

Entscheidendes Spiel gegen Israel

Die Deutschen schafften sich somit eine gute Ausgangslage, um im nächsten Spiel gegen Israel den ersten Platz in der Qualifikationsgruppe 9 zu sichern und die entscheidenden Relegationsspiele zur EM-Teilnahme zu erreichen.

Dafür reicht in Duisburg bereits ein 0:0, 1:1 oder 2:2. Bei einem Unentschieden ab einem 3:3 oder einer Niederlage wäre Israel, das 5:0 in Luxemburg gewann, vorn.

Neben den Siegern aus zehn Qualifikationsgruppen erreichen auch die vier besten Gruppenzweiten die sieben Playoff-Begegnungen, in denen am 10. und 14. Oktober die Teilnehmer an der EM-Endrunde in Schweden (15. bis 29. Juni 2009) ermittelt werden.

Viele Ausfälle

Gegen Nordirland musste Eilts neben acht weiteren Profis kurzfristig auch auf den am Oberschenkel verletzten Torjäger Rouwen Hennings vom FC St. Pauli sowie den Hannoveraner Keeper Florian Fromlowitz (Magenprobleme) verzichten. Stattdessen gab neben dem 18 Jahre alten Kroos auch Torwart Tobias Sippel vom 1. FC Kaiserslautern sein Debüt im U-21-Team.

Kroos gelang ein Einstand nach Maß. Nachdem der Dortmunder Mats Hummels mit einem Kopfball (9.) an Nordirlands Schlussmann Trevor Carson gescheitert war, schoss der Bayer einen Freistoß aus 17 Metern unhaltbar in den Torwinkel.

Gegen die in der Offensive einfallslosen Gäste dominierte die DFB-Elf das Match, machte zunächst aber zu wenig aus ihrer Feldüberlegenheit. Aogo (31.) und Hummels (34.) scheiterten mit guten Torchancen.

Kroos überragend

In einer kompakt auftretenden deutschen Mannschaft stach der über die rechte Mittelfeldseite angreifende Kroos heraus und bereitete noch vor dem Seitenwechsel das 2:0 vor.

Seinen Distanzschuss konnte Carson zwar parieren, doch Halfar war im Nachsetzen erfolgreich. Im zweiten Durchgang hielten die Gastgeber das Tempo weiter hoch und kamen durch Aogo zum 3:0.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung