wird geladen
Fussball

"Bereit für eine Nacht ohne Schlaf"

Von SPOX
Carlo Ancelotti feierte insgesamt seinen dritten Landesmeistertitel
© getty

Real Madrid steht nach dem zehnten Landesmeistertitel vor einer langen Nacht - vor allem Carlo Ancelotti mimt den Partybären. Auch Sami Khedira äußert sich zu seinem Match. Die Spieler von Atletico zeigen sich als faire Verlierer. SPOX hat die Stimmen des Champions-League-Finales zusammengefasst.

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid): "Wir haben das Ziel von La Decima die ganze Zeit verfolgt - auch in schwierigen Zeiten. Jetzt haben wir es erreicht und das zu Recht. Ich bin bereit für Cibeles und eine Nacht ohne Schlaf."

Diego Simeone (Trainer Atletico Madrid): "Es war kein Pech. Real ist einfach besser geworden. Letztlich hat Sergio Ramos das Spiel entschieden. Ob die Nachspielzeit angemessen war, weiß ich nicht. Aber die Entscheidung müssen wir akzeptieren."

Sergio Ramos (Real Madrid): "Das ist unglaublich, die gesamte Mannschaft ist überglücklich. Ich widme mein Tor meiner Familie, meinem Kind. Wir haben bis zum Schluss gekämpft. Am Ende haben wir es verdient, als Sieger vom Platz zu gehen."

Sami Khedira (Real Madrid): "Das Ergebnis war zu deutlich, aber dennoch verdient. Ich bin gesund und fit, mir fehlt allerdings noch der Spielrhythmus. Dennoch war es für mich ein unglaubliches Gefühl, wieder in der Startelf zu stehen."

Gabi (Atletico Madrid): "Am Ende war Madrid stärker als wir. Ich bin aber sehr stolz auf meine Kollegen. Auch die Schiedsrichterentscheidungen waren nicht spielentscheidend."

Juanfran (Atletico Madrid): "Es war bis zum Schluss ein sehr umkämpftes Finale. Das Tor von Sergio Ramos hat uns aber den Boden unter den Füßen weggezogen. Wir können jetzt nur noch dem Champion Real gratulieren und es nächstes Jahr erneut versuchen. Wir gewinnen und verlieren zusammen."

Real Madrid - Madrid: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung