"Im Halbfinale ist keiner unverwundbar"

Von Für SPOX in Turin: Thomas Gaber
Donnerstag, 11.04.2013 | 12:08 Uhr
Eine knappe halbe Stunde brauchten Thomas Müller und Co., um Juve in den Griff zu bekommen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der FC Bayern hat sich mit beeindruckender Souveränität gegen Juventus durchgesetzt und das Champions-League-Halbfinale erreicht. Nach dem Rückspiel in Turin sprach Thomas Müller im Interview über eine erneut starke Leistung, ein mögliches Halbfinale gegen Dortmund und Drogen.

Frage: Zweiter 2:0 Sieg gegen Juventus, gibt es irgendetwas zu kritisieren aus Bayern-Sicht?

Thomas Müller: Wir haben es vielleicht nicht so perfekt gemacht wie im Hinspiel, aber insgesamt war es wieder ein guter Auftritt von uns.

Frage: Juve hat am Anfang Druck gemacht, die Bayern aber wenig zugelassen.

Müller: Es war klar, dass Juve versuchen wird, uns unter Druck zu setzen. Sie sind im eigenen Stadion sehr stark und uns war auch klar, dass sie viel gefährlicher sein werden als im Hinspiel. Aber so nach 20, 25 Minuten haben wir das Spiel in den Griff bekommen und dann recht souverän gespielt. Am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können.

Frage: Im Halbfinale wartet entweder Real Madrid, der FC Barcelona oder Borussia Dortmund. Wenn man Juventus zwei Mal ohne Gegentor schlägt, kann man sich doch gegen die Favoritenrolle nicht mehr wehren, oder?

Müller: Von diesen vier Mannschaften kann jede den Titel holen. Alle vier haben eine hohe Qualität. Ob wir Favorit sind oder sonst was, ist egal. Wir werden aber mit Sicherheit mit viel Selbstvertrauen in die Halbfinalspiele gehen.

Frage: Zum ersten Mal stehen zwei deutsche Mannschaften im Halbfinale der Champions League. Überrascht Sie das?

Müller: Möglicherweise ist es etwas Außergewöhnliches. Aber es bestätigt in erster Linie die Entwicklung im deutschen Fußball in den letzten Jahren. Die Sache ist sehr erfreulich.

Frage: Bevorzugen Sie einen spanischen Gegner oder ein Duell mit dem BVB?

Müller: Es kann jeder kommen. Jede Mannschaft hat ihre Stärken und Schwächen, keiner ist unverwundbar.

Frage: Also darf es auch Dortmund sein.

Müller: Dann kann es aber kein deutsch-deutsches Finale geben. Also müssen wir uns für irgendwas entscheiden.

Frage: Nach dem Gewinn der Meisterschaft verzichteten die Bayern auf eine Party. Darf jetzt wenigstens ein bisschen gefeiert werden?

Müller: Je nachdem, was feiern ist. Wir werden sicher nicht gleich im Zimmer sitzen und ins Bett gehen, sondern sicher nochmal übers Spiel reden. Mal schauen, Drogen wird es jedenfalls nicht geben.

Frage: Wie geht die Mannschaft mit diesen Highlight-Spielen gegen Juve um?

Müller: Wir können uns damit nicht lange aufhalten, sondern müssen schnell zur Tagesordnung zurückkehren. Am Samstag ist Derby gegen Nürnberg und dann kommt schon Wolfsburg im DFB-Pokal. Wir können das jetzt genießen, aber dann geht's schon wieder zur Sache.

Frage: Mario Mandzukic wird im ersten Halbfinale fehlen. Ein Verlust?

Müller: Jeder Spieler muss ersetzt werden und jeder Spieler wird ersetzt werden.

Juventus Turin - Bayern München: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung