Powerranking zum Champions-League-Viertelfinale

 
Es wird ernst in der Königsklasse: Acht verbliebene Teams kämpfen im CL-Viertelfinale um das Weiterkommen. Vier davon kommen aus England. Der Favorit kommt für viele aber aus Spanien. SPOX macht das Powerranking vor der Runde der letzten Acht.
© getty
Es wird ernst in der Königsklasse: Acht verbliebene Teams kämpfen im CL-Viertelfinale um das Weiterkommen. Vier davon kommen aus England. Der Favorit kommt für viele aber aus Spanien. SPOX macht das Powerranking vor der Runde der letzten Acht.
PLATZ 8 – TOTTENHAM HOTSPUR: Die Gruppenphase überstanden die Spurs in einer Staffel mit Barca und Inter Mailand mit Ach und Krach. Im Achtelfinale setzte sich Tottenham souverän ohne Gegentor gegen den BVB durch.
© getty
PLATZ 8 – TOTTENHAM HOTSPUR: Die Gruppenphase überstanden die Spurs in einer Staffel mit Barca und Inter Mailand mit Ach und Krach. Im Achtelfinale setzte sich Tottenham souverän ohne Gegentor gegen den BVB durch.
Allerdings ist in der Liga seit geraumer Zeit der Wurm drin: Der Sieg bei der Stadioneinweihung am Wochenende gegen Crystal Palace war der erste Dreier der Spurs seit Mitte Februar. Es folgten vier Pleiten in fünf Spielen.
© getty
Allerdings ist in der Liga seit geraumer Zeit der Wurm drin: Der Sieg bei der Stadioneinweihung am Wochenende gegen Crystal Palace war der erste Dreier der Spurs seit Mitte Februar. Es folgten vier Pleiten in fünf Spielen.
Im Viertelfinale bekommt es die Mannschaft von Trainer Maurizio Pochettino mit Manchester City zu tun. Der Einzug ins Halbfinale gegen die formstarken Citizens käme einer Sensation gleich. Seit drei Jahren haben die Spurs gegen City nicht mehr gewonnen.
© getty
Im Viertelfinale bekommt es die Mannschaft von Trainer Maurizio Pochettino mit Manchester City zu tun. Der Einzug ins Halbfinale gegen die formstarken Citizens käme einer Sensation gleich. Seit drei Jahren haben die Spurs gegen City nicht mehr gewonnen.
PLATZ 7 – FC PORTO: Geht mit Rückenwind aus dem Derby-Sieg gegen Boavista in den Viertelfinal-Kracher mit Liverpool – und mit einer offenen Rechnung. Im Achtelfinale war im vergangenen Jahr gegen die Reds Schluss.
© getty
PLATZ 7 – FC PORTO: Geht mit Rückenwind aus dem Derby-Sieg gegen Boavista in den Viertelfinal-Kracher mit Liverpool – und mit einer offenen Rechnung. Im Achtelfinale war im vergangenen Jahr gegen die Reds Schluss.
Mit 0:5 verlor Porto das Hinspiel im Estadio do Dragao und damit jede Hoffnung auf den Einzug ins Viertelfinale. Dort stehen die Drachen erstmals seit 2015 und sind erneut der krasse Außenseiter gegen Liverpool.
© getty
Mit 0:5 verlor Porto das Hinspiel im Estadio do Dragao und damit jede Hoffnung auf den Einzug ins Viertelfinale. Dort stehen die Drachen erstmals seit 2015 und sind erneut der krasse Außenseiter gegen Liverpool.
Reds-Trainer Klopp warnte zwar vor dem starken Pressing und der guten Mannschaft von Porto, dennoch sollte sich Liverpool am Ende durchsetzen – zumal der Fokus von Porto auch auf dem engen Meisterschaftskampf gegen Benfica liegen dürfte.
© getty
Reds-Trainer Klopp warnte zwar vor dem starken Pressing und der guten Mannschaft von Porto, dennoch sollte sich Liverpool am Ende durchsetzen – zumal der Fokus von Porto auch auf dem engen Meisterschaftskampf gegen Benfica liegen dürfte.
PLATZ 6 – MANCHESTER UNITED: Schaltete sensationell PSG im Achtelfinale trotz 0:2-Pleite im Hinspiel aus. Seitdem zeigt die Formkurve der Red Devils jedoch nach unten. Auf das Wunder folgte in FA Cup und Liga die Bruchlandung.
© getty
PLATZ 6 – MANCHESTER UNITED: Schaltete sensationell PSG im Achtelfinale trotz 0:2-Pleite im Hinspiel aus. Seitdem zeigt die Formkurve der Red Devils jedoch nach unten. Auf das Wunder folgte in FA Cup und Liga die Bruchlandung.
Gegen Wolverhampton flog United überraschend im FA-Cup-Viertelfinale raus. In der Liga mussten die Red Devils zuletzt zwei Pleiten in drei Spielen hinnehmen. Die CL-Quali ist trotz des „Solskjaer-Effekts“ gefährdet.
© getty
Gegen Wolverhampton flog United überraschend im FA-Cup-Viertelfinale raus. In der Liga mussten die Red Devils zuletzt zwei Pleiten in drei Spielen hinnehmen. Die CL-Quali ist trotz des „Solskjaer-Effekts“ gefährdet.
Und nun muss gegen den übermächtigen FC Barcelona wohl das nächste Wunder her. Dass United Messi, Suarez und Co. in zwei Spielen in den Griff bekommt? Eher unwahrscheinlich.
© getty
Und nun muss gegen den übermächtigen FC Barcelona wohl das nächste Wunder her. Dass United Messi, Suarez und Co. in zwei Spielen in den Griff bekommt? Eher unwahrscheinlich.
PLATZ 5 – AJAX AMSTERDAM: Auf den Husarenritt im Bernabeu folgt nun das Duell mit Juventus und Mr. Champions League Cristiano Ronaldo. Ajax ist erneut Außenseiter, allerdings nicht chancenlos.
© getty
PLATZ 5 – AJAX AMSTERDAM: Auf den Husarenritt im Bernabeu folgt nun das Duell mit Juventus und Mr. Champions League Cristiano Ronaldo. Ajax ist erneut Außenseiter, allerdings nicht chancenlos.
Seit der Hinspiel-Pleite gegen Real befindet sich Ajax in Höchstform. Am Wochenende eroberte Ajax zum ersten Mal die Tabellenführung in der Eredivisie durch ein 4:1 gegen Willem II. Das Topspiel gegen PSV wurde ebenfalls gewonnen (3:1).
© getty
Seit der Hinspiel-Pleite gegen Real befindet sich Ajax in Höchstform. Am Wochenende eroberte Ajax zum ersten Mal die Tabellenführung in der Eredivisie durch ein 4:1 gegen Willem II. Das Topspiel gegen PSV wurde ebenfalls gewonnen (3:1).
Vorteile für Ajax gegen Juve: Die Euophorie-Welle und der fragliche Fitnesszustand von CR7. Nachteile: Ajax glänzt erst seit kurzem mit Konstanz und Juve ist eine abgezockte Europapokal-Truppe.
© getty
Vorteile für Ajax gegen Juve: Die Euophorie-Welle und der fragliche Fitnesszustand von CR7. Nachteile: Ajax glänzt erst seit kurzem mit Konstanz und Juve ist eine abgezockte Europapokal-Truppe.
PLATZ 4 – JUVENTUS: Topspiel gegen Milan? Gedreht. Der Scudetto? Fast schon eingetütet. Sturm-Juwel Moise Kean? In absoluter Topform. Auf dem Papier läuft bei Juve ziemlich viel zusammen aktuell. Doch es gibt auch negative Punkte…
© getty
PLATZ 4 – JUVENTUS: Topspiel gegen Milan? Gedreht. Der Scudetto? Fast schon eingetütet. Sturm-Juwel Moise Kean? In absoluter Topform. Auf dem Papier läuft bei Juve ziemlich viel zusammen aktuell. Doch es gibt auch negative Punkte…
Vor dem CL-Duell mit Ajax sorgte ein Rassismus-Eklat für Unruhe. Kapitän Bonucci gab Kean eine Teilschuld an rassistischen Beschimpfungen von Cagliari-Fans. Die Sache scheint nun jedoch geklärt – das sagt zumindest Trainer Allegri.
© getty
Vor dem CL-Duell mit Ajax sorgte ein Rassismus-Eklat für Unruhe. Kapitän Bonucci gab Kean eine Teilschuld an rassistischen Beschimpfungen von Cagliari-Fans. Die Sache scheint nun jedoch geklärt – das sagt zumindest Trainer Allegri.
Doch auch der fragliche Fitnesszustand von Cristiano Ronaldo wirft seinen Schatten voraus. Der Superstar fehlte zuletzt aufgrund einer Muskelverletzung und wird wahrscheinlich nicht 100-prozentig fit sein.
© getty
Doch auch der fragliche Fitnesszustand von Cristiano Ronaldo wirft seinen Schatten voraus. Der Superstar fehlte zuletzt aufgrund einer Muskelverletzung und wird wahrscheinlich nicht 100-prozentig fit sein.
Gegen Atletico war ein fitter CR7 Juves Lebensversicherung im Rückspiel. Gegen ein beherzt aufspielendes Ajax könnte es ohne ihn eng werden – zumindest in Amsterdam. Doch im Rückspiel wird es die Alte Dame richten.
© getty
Gegen Atletico war ein fitter CR7 Juves Lebensversicherung im Rückspiel. Gegen ein beherzt aufspielendes Ajax könnte es ohne ihn eng werden – zumindest in Amsterdam. Doch im Rückspiel wird es die Alte Dame richten.
PLATZ 3 – FC LIVERPOOL: Klar ist, dass das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Premier League mit City an den Kräften zehrt, doch Liverpool scheint die Reserven zu haben, um bis zum Ende sowohl in der CL als auch in der Liga im Rennen zu bleiben.
© getty
PLATZ 3 – FC LIVERPOOL: Klar ist, dass das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Premier League mit City an den Kräften zehrt, doch Liverpool scheint die Reserven zu haben, um bis zum Ende sowohl in der CL als auch in der Liga im Rennen zu bleiben.
In der Premier League gab es zuletzt vier Siege in Folge. In der Königsklasse rangen die Reds den wiedererstarkten FC Bayern nieder. Besonders im Rückspiel war das eindrucksvoll und dominant von der Klopp-Truppe.
© getty
In der Premier League gab es zuletzt vier Siege in Folge. In der Königsklasse rangen die Reds den wiedererstarkten FC Bayern nieder. Besonders im Rückspiel war das eindrucksvoll und dominant von der Klopp-Truppe.
Auch mental scheint es zu stimmen: Liverpool hielt dem Druck, im Meisterschaftskampf immer nachlegen zu müssen, stand. Gegen Porto sind die Reds klare Favoriten.
© getty
Auch mental scheint es zu stimmen: Liverpool hielt dem Druck, im Meisterschaftskampf immer nachlegen zu müssen, stand. Gegen Porto sind die Reds klare Favoriten.
PLATZ 2 – FC BARCELONA: Barca ist bereit für den ganz großen Wurf. Seit Mitte November verloren die Katalanen nur ein einziges Spiel – gegen Sevilla im Pokal.
© getty
PLATZ 2 – FC BARCELONA: Barca ist bereit für den ganz großen Wurf. Seit Mitte November verloren die Katalanen nur ein einziges Spiel – gegen Sevilla im Pokal.
Es folgten zwei dominante Siege im Clasico gegen Real, der Einzug ins Pokalfinale, am Samstag tütete Barca mit einem 2:0 gegen Atletico die Meisterschaft quasi ein. Und: Lionel Messi ist in absoluter Topform.
© getty
Es folgten zwei dominante Siege im Clasico gegen Real, der Einzug ins Pokalfinale, am Samstag tütete Barca mit einem 2:0 gegen Atletico die Meisterschaft quasi ein. Und: Lionel Messi ist in absoluter Topform.
Doch ganz unverwundbar ist Barca nicht, das zeigte das 4:4 zuletzt in der Liga gegen Villarreal. Schleicht sich Bruder Leichtfuß ein, könnte ManUnited das ebenso bestrafen, wie Rom im vergangen Jahr. Doch dafür scheint Barca zu stabil.
© getty
Doch ganz unverwundbar ist Barca nicht, das zeigte das 4:4 zuletzt in der Liga gegen Villarreal. Schleicht sich Bruder Leichtfuß ein, könnte ManUnited das ebenso bestrafen, wie Rom im vergangen Jahr. Doch dafür scheint Barca zu stabil.
Platz 1 – MANCHESTER CITY: ManCity hat den leichten Durchhänger im Dezember längst überwunden und funktioniert so wie eine bestens geölte Sieges-Maschine.
© getty
Platz 1 – MANCHESTER CITY: ManCity hat den leichten Durchhänger im Dezember längst überwunden und funktioniert so wie eine bestens geölte Sieges-Maschine.
Den ersten Titel der Saison gab’s schon im Februar, als sich City im Carabao-Cup-Finale gegen Chelsea durchsetzte. Im FA Cup steht City im Finale. In der Liga haben die Skyblues aktuell zwar zwei Punkte Rückstand auf Liverpool…
© getty
Den ersten Titel der Saison gab’s schon im Februar, als sich City im Carabao-Cup-Finale gegen Chelsea durchsetzte. Im FA Cup steht City im Finale. In der Liga haben die Skyblues aktuell zwar zwei Punkte Rückstand auf Liverpool…
… aber auch ein Spiel weniger. Die letzte Niederlage datiert vom 29. Januar gegen Newcastle. Seitdem holte City 14 Siege am Stück. City ist aktuell wohl das heißeste Team in Europa.
© getty
… aber auch ein Spiel weniger. Die letzte Niederlage datiert vom 29. Januar gegen Newcastle. Seitdem holte City 14 Siege am Stück. City ist aktuell wohl das heißeste Team in Europa.
1 / 1
Werbung
Werbung