Fussball

Champions League: Wer hat im CL-Finale Heimrecht?

Von SPOX
Das Champions-League-Finale findet 2019 am 1. Juni in Madrid statt.
© getty

Am 1. Juni findet im Stadion von Atletico Madrid das Finale der Champions-League-Saison 2019 statt. Vier Teams sind noch im Rennen um die beiden Plätze im Endspiel der Königsklasse - doch welches Team ist am Ende das nominelle Heimteam? Und wie wird das entschieden? SPOX gibt euch alle wichtigen Infos.

Wenn ihr das Champions-League-Finale nicht verpassen wollt, könnt ihr auf DAZN zurückgreifen - dort gibt es das Endspiel der Königsklasse im Livestream.

Wo und wann findet das Champions-League-Finale 2019 statt?

Das Endspiel der Königsklasse 2018/19 findet am 1. Juni 2019 im Estadio Metropolitano statt, der Heimstätte von Atletico Madrid. Das "Wanda Metropolitano" wurde zur Saison 2017/18 eröffnet und bietet im Endspiel 63.500 Zuschauern Platz. Anstoß ist um 21 Uhr.

Welches Team hat im CL-Finale 2019 Heimrecht?

Der Sieger aus dem "Halbfinale 1" zwischen den Tottenham Hotspur und Ajax Amsterdam genießt im Finale offiziell Heimrecht. Das Heamteam werden also entweder die Spurs oder Ajax sein. Liverpool oder Barca ist das nominelle Auswärtsteam.

Wie wird das Heimrecht im Champions-League-Finale entschieden?

Wer im Endspiel Heimrecht hat, wurde bereits am 15. März in Nyon ausgelost. Damals wurden die kompletten Viertelfinal- und möglichen Halbfinalbegegnungen der CL-Saison 2018/19 ermittelt. Gleichzeitig wurde gelost, welcher Halbfinal-Sieger im Finale Heimrecht genießen wird.

Was bedeutet das Heimrecht im Champions-League-Finale?

Sportliche Auswirkungen hat das Heimrecht im CL-Endspiel nicht. Es greift also keine Auswärtstor-Regel oder dergleichen.

Allerdings greifen ein paar Vorteile für das nominelle Heimteam:

  • Das Heimteam darf in seinen Heimtrikots antreten. Das Auswärtsteam muss auf das Auswärtstrikot ausweichen, wenn sich die Jerseys zu ähnlich sind.
  • Das Heimteam bekommt die Umkleidekabine des Gastgebers, darf sich in diesem Fall also in der Kabine von Atletico Madrid umziehen. Der "Gast" bekommt die Gästekabine.
  • Die Fans des Heimteams dürfen entscheiden, welchen Gästeblock sie belegen und sich dabei etwa nach der Position im Heimatstadion richten.

Welche Teams hatten in der Vergangenheit Heimrecht im CL-Finale?

Ein statistischer Vorteil lässt sich weder für das Heim- noch das Auswärtsteam feststellen. In den letzten zehn Jahren gewann jeweils fünf Mal das Team mit Heimrecht und fünfmal die nominelle Gastmannschaft.

JahrHeimteamAuswärtsteamOrtErgebnis
2019Tottenham/AmsterdamLiverpool/BarcelonaMadrid?
2018Real MadridFC LiverpoolKiew3:1
2017JvuentusReal MadridCardiff1:4
2016Real MadridAtletico MadridMailand5:3 n.E.
2015JuventusFC BarcelonaBerlin1:3
2014Real MadridAtletico MadridLissabon4:1 n.V.
2013Borussia DortmundBayern MünchenLondon1:2
2012Bayern MünchenFC ChelseaMünchen3:4 n.E.
2011FC BarcelonaManchester UnitedLondon3:1
2010Bayern MünchenInter MailandMadrid0:2
2009FC BarcelonaManchester UnitedRom2:0

Wer überträgt das Champions-League-Finale?

Wer keine Karten mehr für das Endspiel der Champions League bekommen hat, kann sich das Finale beim Streamingdienst DAZN anschauen. DAZNüberträgt das Finale am 1. Juni ab 20.30 Uhr live und in voller Länge sowie im Anschluss auf Abruf. Auch die Halbfinalspiele werden dort alle zu sehen sein. Holt euch jetzt den ersten Monat kostenlos, um die Königsklasse nicht zu verpassen. Jeder weitere Monat kostet im Anschluss 9,99 Euro.

Das Finale wird zusätzlich vom Pay-TV-Sender Sky und per Livestream via Sky Go übertragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung