Brasilianer könnte am Dienstag auflaufen

Eberl hofft auf Raffael-Einsatz gegen Celtic

SID
Samstag, 29.10.2016 | 08:47 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hofft für das Champions-League-Spiel gegen Celtic Glasgow am Dienstag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) auf die Rückkehr von Raffael. "Gegen Frankfurt war es noch zu früh, aber für Dienstag haben wir Hoffnung", sagte Eberl nach dem 0:0 gegen Eintracht Frankfurt zum Auftakt des neunten Spieltages.

Raffael war am Donnerstag nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel ins Mannschaftstraining eingestiegen. Gegen Frankfurt wurden die Ideen des Taktgebers schmerzlich vermisst. In der Bundesliga wartet die Borussia seit vier Spielen auf einen Sieg und ein Tor.

Gegen die Schotten könnte laut Eberl auch Thorgan Hazard (Knieprobleme) wieder zur Verfügung stehen. Ibrahima Traoré (Oberschenkelzerrung) und Andreas Christensen (Verletzung im Gesäßmuskel) sind für Dienstag wohl noch kein Thema. "Raffael und Thorgan sind Spieler, die den Unterschied ausmachen könnte", sagte Trainer André Schubert.

Raffael im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung