Hammer für Bayer und Gladbach

SID
Donnerstag, 27.08.2015 | 20:09 Uhr
Juventus trifft in der Champions-League-Gruppenphase auf Borussia Mönchengladbach
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Live
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Live
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Lösbare Aufgabe für Bayern München, Hammergruppen für Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach: Der deutsche Rekordmeister aus Bayern bekommt es in der Gruppenphase der Champions League mit dem FC Arsenal und den Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil zu tun.

Zudem trifft das Team von Trainer Pep Guardiola in der Gruppe F auf Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb. Das ergab die Auslosung am Donnerstag im Grimaldi-Forum in Monaco. Die Bayern, die 2001 und 2013 den Titel gewannen, sind zum 19. Mal in der Königsklasse am Start.

Nach der 3:0-Gala im Play-off-Rückspiel gegen Lazio Rom darf sich Bayer Leverkusen bei der zehnten Champions-League-Teilnahme in der Gruppe E auf Titelverteidiger FC Barcelona mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, den AS Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger und BATE Borissow/Weißrussland freuen.

Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg bekommt es in der Gruppe B mit der PSV Eindhoven, Manchester United mit Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger und ZSKA Moskau zu tun.

Alle CL-Gruppen im Überblick

Fohlen mit Hammergruppe

Die erwartet schwere Gruppe hat Borussia Mönchengladbach bei seiner Premiere in der Königsklasse erwischt. In der Gruppe D heißen die Gegner Juventus Turin, Manchester City und FC Sevilla.

Zum dritten Mal in Folge nehmen vier Bundesliga-Klubs an der Champions League teil. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September und endet am 8./9.Dezember. Das Endspiel findet am 28. Mai 2016 in Mailand statt.

Die Champions League ist für die 32 Teilnehmer lukrativ wie nie. 1,257 Milliarden Euro und damit 25,4 Prozent mehr als in der Vorsaison schüttet die UEFA aus. Zwölf Millionen Euro gibt es alleine an Antrittsgeld (bislang 8,6), 15 Millionen Euro (10,5) für den Sieger. Auch die Siegprämien wurden von 1,0 auf 1,5 Millionen Euro erhöht.

Stimmen zur Auslosung

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Wir können mit der Auslosung zufrieden sein, aber wir müssen vom ersten Spiel an konzentriert und gut spielen."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir wollen diese Gruppe überstehen, das ist überhaupt keine Frage. Wir müssen eine gute Form nachweisen und mit Seriosität und Bescheidenheit an diese Gruppe herangehen. Ich denke, dass Arsenal und wir die Favoriten sind."

Philipp Lahm (Bayern München): "Schön, dass wir gegen Arsenal mit Per Mertesacker und Mesut Özil auf zwei alte Freunde aus der Nationalmannschaft treffen. In Zagreb und Piräus erwarten uns wie auch in London heiße Auswärtsspiele vor einer tollen Kulisse."

Manuel Neuer (Bayern München): "Auf Arsenal sind wir schon oft getroffen in der Champions League, da freue ich mich vor allem auf meine Weltmeister-Kollegen Per Mertesacker und Mesut Özil. Die anderen beiden Teams kenne ich bislang noch nicht ganz so gut, ich habe gegen Piräus und Zagreb noch nicht gespielt."

Thomas Müller (Bayern München): "Zweifelsohne eine starke Gruppe, in der wir jeden Gegner ernst nehmen müssen. Vor allem auf meine Kollegen aus der Nationalmannschaft, Per Mertesacker und Mesut Özil, freue ich mich. Vor allem in London erwartet den FC Bayern sicherlich wieder eine tolle Atmosphäre, aber auch die beiden anderen Teams haben ihre Qualitäten."

Xabi Alonso (Bayern München): "Wir werden allen drei Teams in unserer Gruppe mit dem nötigen Respekt entgegentreten müssen, um das Achtelfinale zu erreichen. Arsenal kennen die Bayern durch die vielen Duelle in den vergangenen Jahre sicherlich ganz gut, ich persönlich habe schon mit Real Madrid gegen Dinamo Zagreb und mit dem FC Liverpool gegen Olympiakos Piräus gespielt, da erwarten uns vor allem auswärts heiße Duelle, da die Fans dort sehr emotional sind."

"Glücklich mit dieser Gruppe"

Klaus Allofs (Manager VfL Wolfsburg): "Ich bin glücklich mit dieser Gruppe. Manchester ist der klare Favorit, aber es ist eine offen Gruppe, ich bin zuversichtlich."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Das ist eine attraktive Gruppe, die uns aber auch sportlich einige Möglichkeiten bietet."

Diego Benaglio (Kapitän VfL Wolfsburg): "Es waren ja am Ende nur noch zwei Möglichkeiten offen, wohin wir gelost werden konnten. Daher bin ich froh, dass wir die Gruppe B erwischt haben, die von der Papierform her doch etwas leichter scheint als die Gruppe D mit Juventus Turin, Manchester City und dem FC Sevilla. Wir sind in einer interessanten Gruppe, auch weil wir aus unserer ersten Teilnahme an der Champions League gegen ManU und Moskau noch eine Rechnung offen haben."

Andre Schürrle (VfL Wolfsburg): "Mit der Auslosung können wir zufrieden sein. Die Gruppe ist schwer, aber es hätte auch schlimmer kommen können."

"Wir sind auf jeden Fall Außenseiter"

Michael Schade (Geschäftsführer Bayer Leverkusen): "Für die Fans ist das touristisch eine sehr schöne, für uns eine extrem schwere Aufgabe. Wir werden alles tun, um wieder ins Achtelfinale einzuziehen. Wir haben eine 50:50-Chance auf Platz zwei."

Antonio Rüdiger (AS Rom): "Eine spannende Gruppe für meine erste Champions-League-Saison. Der Auftritt im Nou Camp wird sicherlich etwas ganz Besonderes. Als Titelverteidiger geht Barca natürlich auch als Favorit in die neue Saison und somit in unsere Gruppe. Und dann zwei Spiele gegen eine deutsche Mannschaft, die ausgerechnet Lazio in der Quali ausgeschaltet hat, da habe ich als Nationalspieler natürlich auch nichts dagegen."

Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Das ist die Gruppe schlechthin, in der die Topligen aus Europa vertreten sind. Herzlich willkommen in der Champions League. Wir messen uns mit den besten Mannschaften der Welt, bessere Lose kann man nicht kriegen."

Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach): "Ich freue mich drauf. Es sind sehr starke Gegner, Sevilla hatten wir schon in der Europa League. Wir sind auf jeden Fall Außenseiter, aber da ist viel möglich."

Alle CL-Gruppen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung