Fussball

Busquets: "Barca ist immer Favorit"

SID
Sergio Busquets zeigt sich vor dem Finale der Champions League selbstbewusst
© getty

Sergio Busquets gehört seit 2008 fest zum Mittelfeld des FC Barcelona. Nun sprach er über das Endspiel in der Champions League gegen Juventus Turin und über seinen Ex-Trainer Pep Guardiola.

Der Mittelfeldmann hat 2009 mit Barca schon einmal das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Königsklasse geholt. Am Samstag (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) kommt es zum Duell mit den Turinern. "Ich kann alle verstehen, die uns als Favoriten sehen. Barca ist aber immer Favorit", erklärte der 26-Jährige der Sport Bild. "Juve hat eine lange Tradition in diesem Wettbewerb, und die Spieler wissen das. Das musste auch Real Madrid im Halbfinale spüren. Ich sehe die Chancen bei 50:50", fügte er hinzu.

Eine wichtige Rolle könne auch Torhüter Marc-Andre ter Stegen im Finale spielen: "Ich glaube, dass er in Zukunft der beste Torhüter der Welt werden kann", meinte Busquets. In Berlin reize den Mittelfeldmann besonders das Duell mit den Weltstars Paul Pogba, Arturo Vidal und Andrea Pirlo in Reihen der Italiener ihn sehr.

"Guardiola wird immer der beste Trainer bleiben"

Ähnlich reizvoll sei das Duell im Halbfinale gegen Bayern München und Ex-Coach Guardiola gewesen. "Wir haben immer noch eine sehr gute Beziehung. In den Duellen gegen die Bayern hatten wir wieder Zeit, ein wenig zu plaudern", gab der Spanier zu: "Ich bin ihm dankbar dafür, was er mir ermöglicht hat und was wir erreicht haben. Für mich wird er immer der beste Trainer bleiben", stellte er fest.

Ein Wechsel zum FC Bayern und damit zu seinem Ex-Trainer sei dennoch kein Thema. "Ich will meine Karriere in Barcelona beenden. Einen Wechsel kann ich mir derzeit nicht vorstellen. Aber das entscheide nicht nur ich", stellte er klar. Titel habe er mit dem FC Barcelona und der spanischen Nationalmannschaft viele gewonnen, dennoch sei er weiter hungrig auf noch mehr Trophäen.

Die verordnete Transfersperre für die Katalanen stelle dabei kein Hindernis dar, wie Busquets abschließend feststellte: "Es kommen ausgeliehene Spieler zurück und hoffnungsvolle Talente aus der Reserve hoch. Bei Barca müssen immer die Besten der Besten spielen. Aber es ist nicht nötig, jedes Jahr teure Stars zu verpflichten."

Sergio Busquets im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung