Fussball

"Genial, brutal, unaufhaltsam"

SID
Lionel Messi war vom FC Bayern nicht in den Griff zu bekommen
© getty

Lionel Messi war Barcelonas überragennder Akteur gegen Bayern München - dementsprechend wird der Argentinier von den internationalen Medien gehuldigt. Pep Guardiolas Team schreibt die Presse bereits ab.

Spanien

Sport: "Genial, brutal, unaufhaltsam - Danke, Messi! Guardiola hat recht: Messi ist nicht zu stoppen! Ja, ja, ja, wir fahren nach Berlin! Messi lässt das Camp Nou weinen - und Guardiola auch. Neuer hat die Bayern mit zwei Paraden noch gerettet. Pep war tapfer und hatte Barca in den Seilen, bis das Genie die Lampen ausschoss. Es war der Tag, an dem Messi wieder zu Gott wurde. Messi ist Midas, alles was er anfasst, wird zu Gold."

Mundo Deportivo: "Herr Messi. Messi löst das Ticket nach Berlin. Guardiola brillierte mit großem taktischen Reichtum und Neuer schien ein Gigant zu sein, er schien unüberwindbar und hat gezeigt, das er die Nummer eins ist. Aber für Messi ist nichts unmöglich. Sein zweites Tor war eins für die Ewigkeit. Barcelona war der pure Fußball."

El Periódico: "Káiser Messi! Der argentinische Star schlägt die Bayern von Guardiola mit zwei Toren K.o. und planiert den Weg nach Berlin."

Marca: "Messi ruiniert Pep. Niemand stoppt Messis Barca. Die Bayern von Guardiola sind so gut wie K.o. Am Horizont zeichnet sich die Mutter aller Finals ab."

AS: "Pep hat es gesagt: Messi ist nicht zu stoppen. Zwei Tore des argentinischen Genies, das zweite ein wahres Kunstwerk, dazu eines von Neymar - und Barca steht mit eineinhalb Beinen im Finale von Berlin. Neuer kann den Triumph nur hinausschieben."

Italien

Gazzetta dello Sport: "Der außerirdische Messi zerstört den FC Bayern in drei Minuten. Guardiola wird von seinem ehemaligen Lieblingsspieler schwer bestraft. Für Pep hätte es keine schlimmere Rückkehr nach Hause geben können. Messi über alles! Es gibt keine Hürde, keine Taktik, keine Barriere gegen den König des Fußballs."

Corriere dello Sport: "Messis Show, Bayern geht zugrunde. Barca demütigt seinen Ex-Trainer Guardiola. Die überirdischen Katalanen haben einen König namens Messi. Gegen sein Talent ist es unmöglich, sich zu verteidigen. Er ist ein Genie, vor dem Guardiola nur kapitulieren kann."

Tuttosport: "Der Gott des Fußballs besiegt Pep. Drei glorreiche Minuten genügen Messi, um die Bayern zu zerstören. Sie genügen nicht, um alle Adjektive internationaler Medien zu lesen, die einmal mehr den Maradona des neuen Jahrtausends feiern."

Repubblica: "Messi, das Fußballgenie löscht die Erinnerung an Guardiola. Der argentinische Ödipus tötet mit seinem Talent und seinem Genie Vater Guardiola. Neuer, der bis zur 77. Minute einfach perfekt war, wie man es sich von einem Weltmeister erwartet, war gegen Leo machtlos."

Corriere della Sera: "Ein Doppelpack von Messi vernichtet den FC Bayern in der letzten Viertelstunde des Spiels. Guardiola hatte recht, als er behauptete, dass Messi nicht zu stoppen ist. Vor Messi kann sich Guardiola nur verbeugen."

England

The Telegraph: "Pep hatte recht: Man kann Messi nicht zähmen. Und als die Bayern dachten, sie hätten ihn unter Kontrolle, entschied der Argentinier das Spiel. Neuer zeigte mit Blick auf die derzeit stärkste Mannschaft und wenig perfekte Abwehr seiner Mannschaft eine Glanzvorstellung."

The Guardian: "Barcelonas Messi stiehlt allen die Show und versenkt Bayern München. Aus Guardiolas Nacht wurde Messis Nacht im Nou Camp. Zwei Tore des Argentiniers innerhalb von drei Minuten öffnen Barca das Tor nach Berlin."

Daily Record: "Messi katapultiert Barca in den siebten Champions-League-Himmel und in Richtung Berlin. Der Megastar besiegelt mit seinem tödlichen Doppelpack den Sieg über Pep Guardiola."

The Mirror: "Der Fußballwelt läuft das Wasser im Mund zusammen. Lionel Messi und seine Barca-Stars demontieren Bayern München. Die Experten suchen nach Superlativen für die Messi-Gala."

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung