Heldt kritisiert Schiedsrichter und UEFA

SID
Donnerstag, 11.04.2013 | 14:38 Uhr
Horst Heldt kann die fragwürdigen Schiedsrichteransetzungen der UEFA nicht nachvollziehen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Horst Heldt hat nach den jüngsten Fehlentscheidungen in der Champions League zu einem Rundumschlag gegen Schiedsrichter und die Europäische Fußball-Union ausgeholt. Gleichzeitig setzte sich der Manager des Bundesligisten Schalke 04 für den TV-Beweis ein.

"Ich freue mich für den deutschen Fußball, aber die Entscheidung darf auf so einem Niveau nicht passieren. Das ist Wahnsinn!", sagte Heldt über den Siegtreffer von Dortmunds Felipe Santana zum 3:2 im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Malaga. Dem Treffer des Innenverteidigers in der Nachspielzeit gingen gleich zwei Abseitspositionen voraus, die der schottische Schiedsrichter Craig Thomson und seine Assistenten übersahen. Auch Malagas Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 wurde aus Abseitsposition erzielt.

Er könne nicht verstehen, warum man zu solchen Spielen Durchschnitt schicke, sagte Heldt: "Wir haben den Schiedsrichter schon einmal gegen Twente gehabt, da war er schon nicht gut." Auch die UEFA bekam ihr Fett weg. "Die Schiedsrichter werden von den Verantwortlichen im Stich gelassen. Alle machen Fehler, aber die Häufigkeit hat in den letzten Wochen zugenommen", sagte Heldt und machte sich für TV-Beweise stark: "In anderen Sportarten ist es eine Selbstverständlichkeit, dass es akzeptiert wird. Die Leute gehen trotzdem zum Football oder Eishockey. Ich verstehe nicht, warum es nicht getestet wird. Dann kann man sich eine Meinung bilden. Was spricht dagegen?"

Das Viertelfinale auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung