Van Bommel: "Bayern wird jedes Jahr besser"

Von Martin Grabmann
Dienstag, 30.04.2013 | 17:18 Uhr
Mark van Bommel ist beeindruckt von seinem ehemaligen Verein
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Mark van Bommel vom PSV Eindhoven sieht die Entwicklung seines Ex-Vereins Bayern München sehr positiv. Auch das mögliche deutsch-deutsche Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund ist für den Niederländer ein Grund zur Vorfreude.

"Es wäre super, wenn es ein deutsches Finale wird. Und wenn es so kommt, ist klar, wem ich die Daumen drücke: den Bayern", sagte der 36-Jährige im Interview mit "dfb.de".

Dass sein ehemaliger Verein nach dem 4:0 im Hinspiel am Mittwoch in Barcelona in Schwierigkeiten kommt, glaubt van Bommel nicht: "Nein, das wird sich der FC Bayern nicht mehr nehmen lassen."

"Der Verein wird gut geführt"

Die bevorstehende dritte Finalteilnahme der Münchner in vier Jahren ist für van Bommel nur logisch: "Bayern wird jedes Jahr besser, weil der Verein gut geführt wird, finanziell stark aufgestellt ist und praktisch mit jeder Saison weitere starke Spieler holt."

Dabei hätten die Verantwortlichen eine gute Strategie für Transfers entwickelt. "Charakterstärke ist mindestens genauso wichtig wie spielerische Qualität. Das weiß die Spitze in München. Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge kaufen entsprechend ein", so van Bommel.

Den Wechsel von Mario Götze beurteilt der Mittelfeldspieler, der bis heute enge Kontakte an die Isar pflegt, trotzdem nüchtern: "Götze wird das Team spielerisch noch stärker machen. Nur, die Bayern haben inzwischen sehr viele starke Spieler. Man muss damit umgehen können, auch bei einer wichtigen Partie mal auf der Bank zu sitzen."

Van Bommel lobt Schweinsteiger

Der Platz als Spielmacher, den Götze ausfüllen könnte, sei bereits vergeben: "Für mich ist Bastian Schweinsteiger der entscheidende Spieler - Taktgeber, Architekt, ganz wie man es nennen will."

Van Bommel spielte von 2006 bis 2011 beim FC Bayern und wurde in dieser Zeit durch seinen harten Spielstil als "Aggressive Leader" der Münchner bekannt. In viereinhalb Jahren beim deutschen Rekordmeister sah er 39 Gelbe und drei Gelb-Rote Karten.

Mark van Bommel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung