Endlich wieder Normalität

Barcelona freut sich auf Vilanova-Rückkehr

Von Alexander Maack
Montag, 01.04.2013 | 21:38 Uhr
Pünktlich zum CL-Viertelfinale gegen PSG kehrt Barca-Coach Vilanova nach wieder zurück
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Sportdirektor des FC Barcelona, Andoni Zubizarreta, freut sich über die Rückkehr von Trainer Tito Vilanova. Mit seiner Reise zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League nach Paris (Di., ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) und der Genesung von Eric Abidal kehre die Mannschaft nach Monaten zur Normalität zurück.

"Ihn und Abidal wieder dabei zu haben, bedeutet, dass alles wieder normal ist und das ist immer gut. Tito geht es gut. Deshalb ist er mitgereist", erklärte der Sportdirektor vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain.

Vilanova hatte nach seiner Krebsbehandlung in New York am vergangenen Sonntag erstmals wieder das Barcelona-Training geleitet. Allerdings wollte Zubizarreta noch nicht bestätigen, dass der 44-Jährige am Dienstag die Mannschaft von der Seitenlinie aus betreut.

Ibra-Begnadigung ein Präzedenzfall

Stattdessen sprach der frühere spanische Nationaltorwart über die Stärken des Gegners: "Sie haben gute Spieler auf dem gesamten Feld, die viel Erfahrung in wichtigen Spielen haben. Sie werden sich nicht vor uns fürchten." Zwar warnte Zubizarreta nicht explizit vor Zlatan Ibrahimovic, dennoch dürfte der Schwede bei den Katalanen einige Sorgenfalten verursachen.

Dabei wäre Ibrahimovic eigentlich gar nicht spielberechtigt gewesen. Der Schwede musste im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Valencia mit einer Roten Karte vom Platz und sollte zwei Spiele pausieren. "Ich denke, das ist Präzedenzfall für die Zukunft", sagte Zubizarreta über die Begnadigung der UEFA.

Nach einem Protest seitens des Pariser Klubs hatte der Fußballverband die Sperre auf ein Spiel reduziert. Weil Ibrahimovic die Strafe gegen Valencia bereits abgesessen hat, darf er in beiden Viertelfinal-Partien gegen Barcelona auflaufen. Seit seinem Wechsel vom AC Mailand zum französischen Hauptstadtklub im Sommer 2012 erzielte Ibrahimovic 31 Tore in 40 Pflichtspielen.

Das CL-Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung