Basel droht das Aus - Celtic schon fast durch

SID
Dienstag, 21.08.2012 | 23:09 Uhr
Dmitri Kombarow erzielte den Siegtreffer für Spartak Moskau
© Getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Live
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Der FC Basel kassiert gegen Cluj eine überraschende Heimniederlage, Celtic Glasgow siegt klar in Schweden. Fenerbahce unterliegt bei Spartak Moskau.

Nach dem Achtelfinal-Einzug im Vorjahr steht der FC Basel in diesem Jahr schon vor dem Start der Champions-League-Gruppenphase vor dem Aus.

Im Playoff-Heimspiel gegen den rumänischen Titelträger CFR Cluj sah der Schweizer Meister am Dienstagabend nach einem Treffer des ehemaligen Bundesligastürmers Marco Streller (44.) zunächst wie der sichere Sieger aus. Doch Modou Sougou aus dem Senegal sorgte mit einem Doppelschlag (66., 70.) noch für einen 2:1 (0:1)-Erfolg der Gäste.

Klarer Sieg von Celtic

Im zweiten Meister-Duell des Abends gab es ebenfalls einen Auswärtssieg: Celtic Glasgow siegte mit 2:0 (1:0) bei Helsingborgs IF in Schweden und hat damit beste Chancen auf die Teilnahme an der Gruppenphase.

Durch den frühen Volley-Treffer von Kris Commons (2.) und ein Tor des Griechen Georgios Samaras (75.) sicherten sich die Schotten den Sieg.

Knappe Heimsiege für Kopenhagen und Spartak

Alles offen ist noch zwischen dem FC Kopenhagen und dem OSC Lille. Der dänische Vizemeister gewann 1:0 (1:0) gegen den Dritten der vergangenen Saison in Frankreich. Cesar Santin (38.) sorgte für den umjubelten Sieg des Gastgebers.

Im ersten Spiel des Abends kassierte Fenerbahce in Russland ein 1:2 (0:0) bei Spartak Moskau. Im Duell der Vizemeister hatte zunächst der nigerianische Stürmer Emmanuel Emenike die Führung für Spartak gegen seinen Ex-Klub erzielt (59.).

Dirk Kuyt trifft für Fenerbahce

Der Niederländer Dirk Kuyt (65.) konnte nach einem Abwehrfehler der Gastgeber zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich markieren, doch Dmitri Kombarow sorgte mit einem fulminanten Volleyschuss (69.) für den verdienten Sieg der Mannschaft von Trainer Unai Emery.

Das Rückspiele finden am kommenden Mittwoch statt. Tags darauf werden in Monaco die 32 qualifizierten Champions-League-Teilnehmer in acht Vierergruppen gelost.

Die Champions-League-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung