Fussball

Die nächsten Fünf bitte

Von SPOX
Am ersten Spieltag gewann Milan zuhause gegen Auxerre mit 2:0
© Getty

Nach vier Spieltagen der Champions-League-Gruppenphase 2010/2011 sind drei von 16 Achtelfinalplätzen bereits vergeben. Der FC Bayern München, der FC Chelsea und Real Madrid haben ihre Tickets bereits gelöst. Heute Abend könnten fünf weitere Klubs dem illustren Trio folgen.

Gruppe E

AS Rom - Bayern München

FC Basel - CFR Cluj (beide 20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Hinter den überlegenen Bayern ist jede Konstellation noch möglich. Basel ist in der glücklichen Lage, den Vergleich mit dem AS Rom (3:1, 2:3) gewonnen zu haben. Ein 1:0 über Cluj heute reicht den Schweizern schon um auch das direkte Duell mit den Rumänen für sich zu entscheiden.

Andererseits: Gewinnen die Römer gegen die Bayern und gibt es keinen Sieger zwischen Basel und Cluj, dann steht in den Italienern der zweite Achtelfinalteilnehmer der Gruppe heute gegen kurz nach 22.30 Uhr schon fest.

Gruppe F

Spartak Moskau - Olympique Marseille (18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

FC Chelsea - MSK Zilina (20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Chelsea ist durch, und Zilina kann nicht mehr weiterkommen. Soweit die Fakten. Den zweiten Achtelfinalplatz machen also Olympique Marseille und Spartak Moskau untereinander aus, wobei die Russen in der wesentlich besseren Ausgangslage sind.

Sie haben in Marseille gewonnen, sie haben am letzten Spieltag ein Gastspiel bei der Schießbude der Gruppe, also in Zilina (1:15 Tore), und das Beste: Sie können heute im Heimspiel gegen OM schon alles klar machen.

Gruppe G

Ajax Amsterdam - Real Madrid

AJ Auxerre - AC Mailand (beide 20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Real steht bereits im Achtelfinale und kann sich ganz in Ruhe auf den Clasico am kommenden Montag vorbereiten. Hier geht es nur noch um den Gruppensieg, dahinter ist jedoch noch jede Konstellation denkbar.

Allerdings könnte Milan heute mit einem Sieg in Auxerre schon alles klar machen, wenn gleichzeitig Ajax gegen Real nicht punktet.

Ein anderes Beispiel: Milan verliert in Auxerre, und Ajax schlägt Real. Dann würden die Italiener zwar auf den letzten Gruppenplatz zurückfallen, hätten aber noch ihre Chancen. Ein Sieg gegen Amsterdam zum Abschluss und ein bisschen Schützenhilfe aus Madrid würden reichen.

Gruppe H

Partizan Belgrad - Schachtjor Donezk

Sporting Braga - FC Arsenal (beide 20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Belgrad ist nach drei Pleiten raus aus dem Geschäft. Die anderen drei Gruppenteilnehmer haben allerdings alle noch Chancen aufs Weiterkommen, sprich: Selbst Arsenal, dass in den ersten drei Spielen alles kurz und klein schoss (6:0, 3:1, 5:1), könnte noch ausscheiden.

Dennoch spricht fast alles für die Kombo Arsenal/Donezk, die durch ist, wenn sie heute gewinnt. Den Engländern würde auch ein Punkt in Portugal schon reichen, um das Ticket zu lösen. Und selbst, wenn das nicht gelingt, gibt's am letzten Spieltag ja noch das Heimspiel gegen Schlusslicht Partizan.

Donezk hat es ebenfalls schön komfortabel. Selbst im ungünstigsten Fall der Fälle, dass die Ukrainer heute in Belgrad verlieren und Braga Arsenal besiegt, hätten sie es am letzten Spieltag im eigenen Stadion gegen die Portugiesen selbst in der Hand. Und ein Punkt würde schon reichen, denn der direkte Vergleich spricht klar für Schachtjor (Hinspiel: 3:0).

Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung