Bauernopfer und Sündenböcke

SID
Montag, 27.09.2010 | 14:54 Uhr
Bloß nicht mehr hinsehen: Arsenal-Coach Arsene Wenger war nach der WestBrom-Pleite bedient
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Mesut Özil und Sami Khedira sind bei Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel bei AJ Auxerre in die Kritik geraten. Der FC Chelsea und der FC Arsenal wollen Wiedergutmachung für die Liga-Pleiten betreiben und Claudio Ranieri erklärt die Krise des AS Rom für beendet.

Note 5, Stammplatz in Gefahr: Mesut Özil und Sami Khedira droht bei Real Madrid die Strafversetzung auf die Ersatzbank.

Die beiden deutschen Nationalspieler haben vor der Auswärtspartie in der Champions League bei AJ Auxerre am Dienstag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) die Gunst von Startrainer Jose Mourinho vorerst verspielt.

"In Auxerre bekommt vielleicht der eine oder andere Spieler, der auf der Bank auf Einsätze wartet, seine Chance", sagte Mourinho vor dem zweiten Spieltag und kündigte nach der Torflaute in der Primera Division Veränderungen an.

Königliche Torflaute

Als wahrscheinlich gilt die Hereinnahme von Karim Benzema, für den französischen Stürmer könnte Özil im offensiven Mittelfeld weichen. Khedira wird in Spanien fehlende Qualität im Spielaufbau vorgeworfen.

Özil und Khedira waren nach Reals Nullnummer beim Aufsteiger UD Levante und dem Sturz von der Tabellenspitze von der Zeitung AS mit der Note 5 abgestraft worden. Nun könnte die Rückversetzung auf die Bank durch Mourinho folgen.

"Wir müssen wieder unsere Torchancen nutzen", forderte der Portugiese. Bei 105 Torschüssen gelang Real, das zum Auftakt 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen hat, in fünf Spielen nur sechs Tore. Im zweiten Spiel der Gruppe G ist Mitfavorit AC Milan in Amsterdam gefordert.

Malouda: "Der Titel ist unser Ziel"

Wiedergutmachung für ein schwarzes Wochenende wollen auch die englischen Klubs FC Chelsea und FC Arsenal betreiben. Chelsea lässt sich vom Aus im Ligapokal sowie der ersten Pleite in der Premier League beim 0:1 bei Manchester City nicht aus der Ruhe bringen.

"Der Titel in der Champions League ist unser Ziel, wir lassen uns nicht vom Weg abbringen", verkündete Florent Malouda vor dem Heimspiel der Blues in der Gruppe F gegen Olympique Marseille selbstbewusst.

Aufgeheizt ist dagegen die Stimmung beim FC Arsenal vor der Partie in der Gruppe H bei Partizan Belgrad. Das blamable 2:3 in der Liga gegen West Bromwich Albion hat deutliche Spuren hinterlassen.

"Wir müssen uns zusammensetzen und analysieren, was passiert ist", erklärte Teammanager Arsene Wenger. Der Franzose kündigte eine schonungslose Aufarbeitung an, denn er habe sein Team "nicht wiedererkannt".

Roma: "Krise überwunden"

Die englischen Medien haben vor allem Torhüter Manuel Almunia als Schuldigen ausgemacht und an den Pranger gestellt. Der Spanier fällt aufgrund einer Ellbogenverletzung in Belgrad aus.

Doch Wenger will ohnehin nichts von einem "Bauernopfer" wissen: "Es waren alle schlecht." Nach dem Intermezzo in der Champions League muss Arsenal am Sonntag bei Chelsea antreten.

Der AS Rom will den Rückenwind vom 1:0 gegen Inter Mailand nutzen und nach dem Befreiungsschlag in der Serie A nun in Europa gegen CFR Cluj durchstarten.

"Die Krise ist überwunden", sagte Trainer Claudio Ranieri, der mit der Roma zum Auftakt in der Gruppe E mit 0:2 beim deutschen Meister Bayern München verloren hatte.

Doch den Fehlstart hat Ranieri, über dessen mögliche Ablösung durch Ex-Nationaltrainer Marcello Lippi schon wild spekuliert worden war, abgehakt: "Für uns beginnt die Saison jetzt von Neuem."

CL: Messi wieder im Barca-Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung