Real und Rom gewinnen knapp

Von SPOX
Dienstag, 28.09.2010 | 23:02 Uhr
Sami Khedira spielte für Real Madrid die vollen 90 Minuten gegen Auxerre
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Sami Khedira durchwachsen, Joker Mesut Özil ohne Ideen: Real Madrid tat sich in Auxerre enorm schwer. Eine Korrektur bringt die Erlösung. In Rom gab's ein Traumtor, beim FC Arsenal eine Elfer-Flut.

Gruppe E

Gruppe E: Ergebnisse/Tabelle

FC Basel - FC Bayern 1:2

Tore: 1:0 Frei (18.), 1:1 Schweinsteiger (56./FE), 1:2 Schweinsteiger (89.)

Ballbesitz: 38:62 Torschüsse: 9:12 Ecken: 3:6

Spieler des Spiels: Xherdan Shaqiri

Hier geht's zur SPOX-Analyse!

AS Rom - CFR Cluj 2:1

Tore: 1:0 Mexes (69.), 2:0 Borriello (71.), 2:1 Rada (77.)

Ballbesitz: 60:40 Torschüsse: 18:15 Ecken: 6:3

Mit dem schlechten Saisonstart im Kopf taten sich beide Teams lange schwer. Zunächst bestimmte Cluj die Partie durch ungefährliche Distanzschüsse, dann scheiterte Traore mit einem Konter an der Latte. Eine selten alberne Aktion, denn Traore hätte zuvor auf den besser postierten Nebenmann abspielen MÜSSEN.

Mit zunehmender Spieldauer übernahm jedoch die Roma das Zepter. Doch sowohl der sehr aktive Vucinic als auch Totti und der im zweiten Durchgang eingewechselte Adriano bissen sich die Zähne am sehr gut aufgelegten Nuno Claro im Tor der Rumänen aus.

Ein Doppelschlag durch den starken Abwehrchef Mexes und den erst sieben Minuten zuvor eingewechselten Borriello sorgte schließlich für den alles in allem verdienten Sieg. Das Highlight: Borriellos Treffer - ein Volley nach 50-Meter-Pass aus der Drehung mit links ins rechte Eck.

Spieler des Spiels: Philippe Mexes

Gruppe F: Pfiffe gegen Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung