CL-Quali, 3. Quali-Runde: Rückspiele

Young Boys kicken Fenerbahce raus

Von SPOX
Mittwoch, 04.08.2010 | 23:24 Uhr
Die Berner bekamen nach dem Weiterkommen gegen Fener sogar Beifall von den Istanbuler Fans
© anadolu
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dicke Überraschung in der Qualifikation zur Champions League: Fenerbahce verliert in Istanbul gegen den Schweizer Vertreter Young Boys Bern und scheidet aus. Das Glück der Eidgenossen macht der FC Basel perfekt. Weiter träumen darf auch Ajax Amsterdam. Frühes Aus dagegen für Andreas Hinkels Celtic Glasgow.

Die Schweiz feiert! Die Young Boys Bern setzen sich in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen das favorisierte Fenerbahce durch und stehen damit in der Playoff-Runde.

Die Schweizer gewannen im Istanbuler Sükrü-Saracoglu-Stadion mit 1:0 (1:0). Das Hinspiel endete im Stade de Suisse 2:2. Das Tor für wie schon im Hinspiel sehr stark aufspielende Berner erzielte Henri Bienvenu nach 40 Minuten.

Fink mit Basel weiter

Bei Fenerbahce, das nun mit der Europa-League-Quali vorlieb nehmen muss, sah Neuzugang Miroslav Stoch in der 54. Minute wegen einer Schwalbe die Gelb-Rote-Karte.

In der nächsten Runde ist auch der FC Basel. Die Truppe von Thorsten Fink gewann das Rückspiel gegen VSC Debrecen mit 3:1 (1:0). Der Ex-Cottbusser Cagdas Atan (26.) brachte Basel zunächst auf die Siegerstraße.

Scott Chipperfield und Xherdan Shaqiri bauten die Führung für den FCB aus. Den Ehrentreffer für die Ungarn, die schon das Hinspiel mit 0:2 verloren, besorgte Adamo Coulibaly (74.).

In der Playoff-Runde der CL steht auch Ajax Amsterdam. In einem kuriosen Spiel setzte sich der niederländische Top-Klub bei PAOK Saloniki durch. Beim 3:3 (1:0) trafen Luis Suarez (48.), Siem de Jong (50.) und Rasmus Lindgren (55.) innerhalb von sieben Minuten.

Hinkel fehlt, Celtic raus

Für die Griechen waren Vierinha (16.), Dimitris Salpingidis (56.) und in der Nachspielzeit Vladimir Ivic erfolgreich. Das Hinspiel endete 1:1 - aufgrund der Auswärtstor-Relegung ist Ajax eine Runde weiter.

Das 2:1 Celtic Glasgows gegen Sporting Braga reichte dagegen nicht aus. Nach dem 3:0 im Hinspiel stehen die Portugiesen in der nächsten Phase. Celtics Andreas Hinkel stand nicht im Kader.

Auf gutem Wege ist Red Bull Salzburg. Gegen Omonia Nikosia gab es zu Hause ein lockeres 4:1. Dusan Svento (21.), Franz Schiemer (37., 40.) und Joaquin Boghossian (58.) sorgten für klare Verhältnisse. Der Treffer von Rengifo (90.) war nach nur noch Ergebniskosmetik. Bei den Salzburgern stand der Deutsche Gerhard Tremmel im Tor.

Alle Ergebnisse im Überblick

HJK Helsinki - Partizan Belgrad 1:2 (Hinspiel 0:3)

FC Zenit - Unirea Urziceni 1:0 (0:0)

FC Kopenhagen - BATE 3:2 (0:0)

MSK Zilina - Liteks Lowetsch 3:1 (1:1)

FC Basel - Debrecen 3:1 (2:0)

Lech Posen - Sparta Prag 0:1 (0:1)

Dinamo Zagreb - FC Sheriff 5:6 n.E. (1:1)

Fenerbahce - Young Boys Bern 0:1 (2:2)

Gent - Dynamo Kiew 1:3 (1:3)

RB Salzburg - Omonia Nikosia 4:1 (1:1)

PAOK Saloniki - Ajax Amsterdam 3:3 (1:1)

Rosenborg Trondheim - AIK Stockholm 3:0 (1:0)

Celtic Glasgow - Sporting Braga 2:1 (2:4)

(Fettmarkierte Klubs sind eine Runde weiter)

Die Champions-League-Saison 2010/2011 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung