Champions League

Balotelli trotz Zoff gegen Barca dabei

SID
Dienstag, 27.04.2010 | 15:47 Uhr
Inter-Stürmer Mario Balotelli (M) saß zuletzt auf der Tribüne
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Trotz der Beurlaubung auf "unbestimmte Zeit" flog Stürmer Mario Balotelli von Inter Mailand mit der Mannschaft zum Halbfinal-Rückspiel der Champions League nach Barcelona.

Die Beurlaubung auf "unbestimmte Zeit" dauerte gerade einmal zwei Tage: Champions-League-Halbfinalist Inter Mailand hat Mario Balotelli erstaunlich schnell begnadigt.

Der 19 Jahre alte Stürmer, der nach seiner wütenden Reaktion auf die wiederholten Pfiffe der eigenen Fans nach dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Titelverteidiger FC Barcelona (3:1) beurlaubt wurde, flog am Dienstag mit zum Rückspiel nach Spanien.

Sneijder droht auszufallen

Ob Balotelli bei der Partie am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER, im Livestream auf ran.de und auf Sky) auch zum 18 Spieler umfassenden Kader zählt, ist noch offen.

Trainer Jose Mourinho nahm 25 Spieler mit nach Katalonien. Den Flug trat auch der angeschlagene Wesley Sneijder an. Sollte der Niederländer wie erwartet ausfallen, dürften Balotellis Chancen auf eine Nominierung steigen.

Der italienische U21-Nationalspieler mit ghanaischen Wurzeln hatte nach dem Spiel am vergangenen Dienstag nach den Beleidigungen der Anhänger wütend sein Trikot auf den Boden geworfen, aber sich anschließend öffentlich dafür entschuldigt.

Barcelona ist heiß und sinnt auf Rache

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung