Milan und Real im Gleichschritt weiter

SID
Dienstag, 08.12.2009 | 23:05 Uhr
Christiano Ronaldo erzielte zwei Treffer beim 3:1-Sieg gegen Marseille, darunter auch dieser Freistoß
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Real Madrid und AC Mailand haben im Gleichschritt das Champions-League-Achtelfinale erreicht. Real fertigte Marseille mit 3:1 ab, während Milan sich zu einem Unentschieden quälte.

Der spanische Rekordmeister buchte am Dienstag das Ticket für die Runde der letzten 16 durch ein 3:1 (1:1) bei Olympique Marseille und ist Gruppensieger vor dem neunmaligen Europacupsieger Milan, dem ein schwaches 1:1 (0:1) beim Schweizer Meister FC Zürich zum Sprung in die K.o.-Runde genügte.

Zudem qualifizierte sich neben dem deutschen Rekordmeister Bayern München auch ZSKA Moskau, das dem deutschen Titelträger VfL Wolfsburg das Nachsehen gab.

Moskau löste das Ticket mit einem 2:1 (1:0)-Erfolg bei Besiktas Istanbul und profitierte vom 1:3 des VfL gegen Manchester United. Zuvor hatten Girondins Bordeaux, Olympique Lyon, Manchester United, der FC Chelsea, der FC Porto, der AC Florenz, der FC Arsenal und der FC Sevilla auf dem Weg zum Finale in Madrid am 22. Mai den Achtelfinal-Einzug perfekt gemacht. Am Mittwoch werden die restlichen vier Plätze vergeben.

Ronaldo entscheidet Partie für Real

Cristiano Ronaldo (5.) beruhigte die Nerven Madrids in Marseille nur kurz. Sechs Minuten nach dem Führungstreffer des Weltfußballers gelang Lucho Gonzalez der Ausgleich. Dann jedoch sorgten Raul Albiol (60.) und wiederum Ronaldo (80.) für klare Verhältnisse.

Mailand wurde von Zürich kalt erwischt, die Führung für den FCZ erzielte Milan Gajic (29.). Ronaldinho gelang mit einem Foulelfmeter der Ausgleich (65.).

Chelsea nur mit Unentschieden gegen Nikosia

Ohne Michael Ballack und mit einer Enttäuschung beendete der FC Chelsea die Gruppenphase. Gegen Apoel Nikosia aus Zypern kamen die Blues nur zu einem 2:2 (2:1). Nach dem 0:1 durch Marcin Zewlakow (6.) drehte Chelsea mit einer besseren B-Elf auf und kam zu Treffern durch Michael Essien (19.) und Didier Drogba (26.). Nikosia schlug in Person von Nenad Mirosavljevic (87.) zurück. Ballack stand nicht im Kader.

Durch den Punktverlust Nikosias schaffte der ehemalige Weltpokalsieger Atletico Madrid trotz eines 0:3 (0:2) gegen Porto den Sprung in die Zwischenrunde der Europa League. Dort werden auch Turin, Marseille und Wolfsburg antreten. Girondins Bordeaux gewann in der Bayern-Gruppe 1:0 (1:0) bei Maccabi Haifa.

Hier geht's zu den besten Torschützen der Champions-League-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung