Champions League

Moskau im Champions-League-Fieber

SID
Samstag, 17.05.2008 | 15:04 Uhr
Champions League, Finale, Moskau, Chelsea
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Moskau - Vier Tage vor dem Champions-League-Finale in Moskau hat sich die russische Hauptstadt mit einer Festveranstaltung auf dem Roten Platz feierlich auf das sportliche Großereignis eingestimmt.

Unter Polizeischutz wurde der 74 Zentimeter hohe und acht Kilogramm schwere Pokal, um den Manchester United und der FC Chelsea spielen, in einen Pavillon unweit des Kremls gebracht.

Das meldete die Agentur Interfax. Der Pavillon sei öffentlich zugänglich, und in den nächsten Tagen seien im Zentrum von Moskau viele Veranstaltungen des Europäischen Fußballverbands UEFA geplant, hieß es. Darunter ist ein internationales Junioren-Turnier.

50.000 Fans erwartet

Auch die Moskauer Polizei bereite sich auf das Finale vor, zu dem rund 50.000 britische Fans erwartet werden, berichtete der Fernsehsender "Russia Today".

Eine Sondereinheit der russischen Sicherheitskräfte habe im Luschniki-Stadion schon mehrfach den Einsatz gegen mögliche Rowdys auf den Rängen geübt, hieß es.

Finale auf Naturrasen

Man rechne aber nicht mit brutalen Ausschreitungen, sagte ein Sprecher der Polizei dem Staatssender: "Ich habe Fernsehbilder von britischen Fans im Stadion gesehen, im Vergleich zu manchen russischen Besuchern wirken sie wie Kinder." Moskau wolle jedoch nichts riskieren und werde auch britische Polizisten einfliegen lassen, sagte er.

Unterdessen setzte der Platzwart des Stadions seine Arbeit mit Hilfe von UEFA-Experten fort. Normalerweise wird in der Arena auf Kunstrasen gespielt. Für das Finale wird er allerdings durch Naturrasen ersetzt. Gärtner und Techniker stimmten am Samstag die bereits verlegte neue Fläche noch an einigen Stellen ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung