wird geladen

Mainz 05 steht nach Niederlage gegen Gladbach mit dem Rücken zur Wand

Trainer Schmidt: "Noch ist nichts verloren"

SID
Samstag, 29.04.2017 | 22:28 Uhr
Mainz 05 gibt sich kämpferisch, muss jetzt aber liefern
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Der FSV Mainz 05 hat im Kampf gegen den Abstieg einen herben Rückschlag kassiert. Auf die Rheinhessen warten drei echte Endspiele.

Auch der herbe Rückschlag war für Martin Schmidt noch lange kein Grund, seinen roten "Mainzbleibt1"-Pullover auszuziehen.

"In den letzten drei Spielen beginnt der Abstiegskampf so richtig", sagte der Trainer des FSV Mainz 05 nach dem 1:2 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach: "Wir müssen mutig weitermachen, es ist noch nichts verloren!"

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Mit nur 33 Punkten stehen den Rheinhessen, deren Zwischenhoch (vier Punkte aus zwei Spielen) am Samstag bitter endete, aber drei echte Endspiele bevor.

Beim direkten Konkurrenten Hamburger SV, im Derby gegen Eintracht Frankfurt und beim 1. FC Köln müssen wohl (mindestens) vier bis fünf Punkte her.

Bell: "Von einem Spiel nicht alles kaputt machen lassen"

"Das wissen wir. Und mit jedem Spiel, in dem wir nicht punkten, wird die Situation schwieriger", sagte Schmidt: "Wer gedacht hat, nach den guten Spielen gegen Berlin und bei Bayern München geht es so weiter, der versteht den Fußball nicht."

Den Ernst der Lage haben auch die Mainzer Fans begriffen. Statt mit Pfiffen empfing der 05er-Anhang die niedergeschlagenen FSV-Profis mit Applaus und Anfeuerungsrufen.

"Wir sollten und von diesem einen Spiel nicht alles kaputt machen lassen", sagte Kapitän Stefan Bell: "In Hamburg wird es ein richtiger Kampf."

Stindl-Führung als "Stimmungskiller"

An der Elbe muss der FSV aber anders auftreten als in der ersten Halbzeit gegen Mönchengladbach. "Wir hatten von Anfang an das Gefühl, als sei die Handbremse angezogen", sagte FSV-Sportchef Rouven Schröder.

"Wir hatten in der ersten Halbzeit keine Torchance, um das Publikum mitzunehmen. So funktioniert der Abstiegskampf nicht."

Den ersten "Stimmungskiller" (Schröder) erzielte Gladbachs Kapitän Lars Stindl in der 31. Minute nach Vorlage des starken Nico Schulz, der Sekunden nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit selber traf (46.).

Anschlusstreffer kam zu spät

Erst "nach der kalten Dusche sind wir erwacht", äußerte Schmidt mit Blick auf die gute letzte halbe Stunde: "Das war die Leistung, die wir von uns verlangen und die wir in den nächsten Spielen zeigen müssen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gegen Gladbach kam der Anschlusstreffer durch Yoshinori Muto (89.) zu spät.

"Wir stecken den Kopf nicht in den Sand", sagte Schmidt: "Wir waren nicht so gut, wie wir geschrieben wurden. Wir sind aber auch nicht so schlecht wie heute in der ersten Halbzeit - in der Mitte liegt die Wahrheit."

Gladbach mit Blick auf Europa

Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking gewann die Erkenntnis, dass seine Spieler das bittere Halbfinal-Aus im DFB-Pokal unter der Woche offensichtlich überwunden haben.

"Es war nicht einfach, den Kopf frei zu bekommen", sagte der Coach: "Aber ich habe gespürt, dass die Jungs heiß sind und nach diesem kleinen Strohhälmchen, der uns nach Europa führen kann, greifen wollen."

Nach dem "unter dem Strich verdienten Auswärtssieg" habe sein Team mit 42 Punkten weiterhin "eine Perspektive" für die letzten drei Spiele, äußerte Hecking.

Nur drei Punkte trennen die Fohlen von Platz sechs, der sicher in die Europa League führen würde.

Mainz - Gladbach: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung