wird geladen

Bundesliga - 7. Spieltag

3:0 in Bremen: Bayer bereit für Barca

SID
Samstag, 26.09.2015 | 17:24 Uhr
Bayer Leverkusen feiert den vierten Saisonsieg
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Bayer Leverkusen ist die Generalprobe für das Champions-League-Gastspiel am Dienstag beim FC Barcelona geglückt. Die Westdeutschen setzten sich bei Werder Bremen ungefährdet mit 3:0 (1:0) durch und machten in der Bundesliga-Tabelle wertvollen Boden gut. Nach der dritten Niederlage binnen einer Woche müssen die Gastgeber hingegen wieder nach unten blicken.

Vor 40.005 Zuschauern im fast ausverkauften Weserstadion erzielte Admir Mehmedi in der 40. Minute den Führungstreffer. Der offensive Mittelfeldspieler war mit einem Flachschuss erfolgreich, der vom Bremer Innenverteidiger Assani Lukimya noch abgefälscht wurde. Für das 0:2 sorgte U21-Nationalspieler Julian Brandt per Freistoß (58.), ehe der eingewechselte Kevin Kampl in der 65. Minute den Endstand herstellte.

Bayer-Trainer Roger Schmidt konnte es sich sogar leisten, mehrere seine Leistungsträger für den Auftritt in der Königsklasse zu schonen. So drückten Chicharito und Wendell zunächst die Auswechselbank, Hakan Calhanoglu wurde erst in der 72. Minute eingewechselt.

Dennoch erwiesen sich die Gäste als das klar bessere Team. Insbesondere bei der Raumaufteilung im Mittelfeld offenbarten die Hanseaten erhebliche Defizite. Eine derartige Unaufmerksamkeit war auch der Ausgangspunkt für den Treffer von Mehmedi. Nur neun Minuten später traf Giulio Donati den rechten Innenpfosten.

Piza in der Startelf

Auch die Platzherren hatten ihre Gelegenheiten, mussten dafür aber sehr hart arbeiten. Die beste Einschussmöglichkeit vergab Anthony Ujah, der in der 26. Minute nur den linken Außenpfosten traf. In vielen Aktionen der Norddeutschen fehlte es an Dynamik, die gesperrten Mittelfeldarbeiter Philipp Bargfrede und Fin Bartels wurden schmerzlich vermisst.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Erstmals für die Startformation nominiert war bei den Grün-Weißen Claudio Pizarro. Der Peruaner, der für Aron Johannsson (Adduktorenprobleme) aufgeboten war, zeigte sich bemüht, strahlte aber kaum Torgefahr aus. Im direkten Duell blieb Leverkusens Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos meistens Sieger.

Keine ernsthafte Gefahr

Nach dem zweiten Gegentor verstärkte der SV Werder seine Offensivbemühungen. Ernsthaft in Gefahr geriet das Tor der Rheinländer aber nicht, nach dem 0:3 war die Partie entschieden.

Werder Bremen hatte rund um die Begegnung einen Aktionstag organisiert. Gemeinsam mit dem Bündnis Aktion Mensch und der Bundesliga-Stiftung wurde für ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung geworben.

Verteidiger Santiago Garcia sowie der kampfstarke Ujah, der aber im Abschluss glücklos war, verdienten sich im Team von Coach Viktor Skripnik noch die besten Noten. Neben Torschütze Brandt überzeugte bei Leverkusen im Mittelfeld Lars Bender.

Bremen - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung