wird geladen

Bundesliga - 33. Spieltag

Hahn trifft doppelt: Gladbach auf vier

SID
Samstag, 07.05.2016 | 17:37 Uhr
Andre Hahn traf gleich zwei Mal gegen den direkten Konkurrenten
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Dank Andre Hahn darf Borussia Mönchengladbach weiter von der erneuten Teilnahme an der Champions League träumen. Die Fohlenelf bezwang die bereits für die Konigsklasse qualifizierte Werkself von Bayer Leverkusen verdient mit 2:1 (1:1) und verteidigte vor dem letzten Spieltag den begehrten vierten Platz.

Hahn (43./79.) traf doppelt für die Borussia, die ihren siebten Heimsieg in Folge feierte. Das Team von André Schubert kann somit am letzten Spieltag mit einem Erfolg in Darmstadt die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation perfekt machen. Charles Aránguiz (20.) hatte mit seinem ersten Bundesliga-Tor zur Führung der Gäste getroffen, die den achten Sieg in Folge und damit einen Vereinsrekord aber verpasste.

Besonders vor der Pause sahen die 54.010 Zuschauer ein wahres Chancen-Feuerwerk mit zwei Aluminium-Treffern und zwei Toren. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann eine spannende Partie mit leichten Vorteilen für die Borussia, die bis zum Schluss um den wichtigen Dreier kämpfte.

Der Beginn der Partie war spektakulär: Nur 31 Sekunden waren gespielt, als Oscar Wendt mit seinem schwächeren rechten Fuß den Pfosten traf. Es war der Auftakt einer furiosen Viertelstunde, in der zunächst Ibrahima Traore alleine vor Bernd Leno das 1:0 hätte machen müssen (10.) und im Gegenzug Robbie Kruse die Unterkante der Latte traf (11.).

Leno hält Bayer lange im Spiel

Angesichts der Fülle an Großchancen schien das erste Tor nur eine Frage der Zeit, in der 20. Minute war es soweit: Nach einem Querpass von Javier Chicharito Hernandez, der beim 5:0 im Hinspiel einen Dreierpack erzielt hatte, markierte Aranguiz aus sieben Metern sein erstes Bundesliga-Tor.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Angetrieben von Granit Xhaka riskierte die Borussia nun mehr, griff enorm früh an, während die Werkself auf Konter lauerte. Kurz vor der Pause wurden Gladbachs Bemühungen durch Hahn belohnt. Der lange Zeit verletzte Angreifer traf im dritten Spiel in Folge.

Nach der Pause drängte die Borussia auf den zweiten Treffer, ließ aber die Spritzigkeit des ersten Durchgangs vermissen. Traoré (54.) und Raffael (55.) versuchten es aus der Distanz, der starke Leno war jedoch auf dem Posten. Erst Hahn machte es kurz vor Schluss mit seinem siebten Saisontor besser.

Gladbach - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung