Samstag, 23.04.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseEinzelkritikUser-NotenTabelleRechner

Bundesliga - 31. Spieltag

Leverkusen dreht Wahnsinns-Partie

Bayer Leverkusen hat das Topspiel des 31. Spieltags mit einem 3:2 (0:2)-Sieg für sich entschieden und damit beste Chancen auf die direkte Qualifikation für die Champions League. Die Werkself drehte dabei einen 0:2-Rückstand binnen weniger Minuten.

Leverkusen feiert nach einer irren Aufholjadg auf Schalke
© Getty
Leverkusen feiert nach einer irren Aufholjadg auf Schalke

Vor 61.000 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena hatte Klaas-Jan Huntelaar schon nach 5 Minuten die Chance zur Schalker Führung. Der Niederländer scheiterte vom Punkt aber an Leverkusens Keeper Bernd Leno. Huntelaar verschoss damit 5 seiner letzten 7 Strafstöße, Leno ist mit 9 gehaltenen Elfern der aktuell beste Bundesliga-Keeper in dieser Kategorie.

In der 14. Minute schoss Eric Maxim Choupo-Moting die Knappen zum 1:0 und beendete damit Lenos Serie von insgesamt 587 Pflichtspielminuten ohne Gegentor. Für den Kameruner war es der vierte Saisontreffer und seine erste Torbeteiligung in 2016.

Mit seinem 7. Saisontor erhöhte Leroy Sane nach 29 Minuten auf 2:0. Der umworbene Flügelspieler ist mit 12 Torbeteiligungen Schalkes bester Scorer. Die Vorlagen zu beiden Treffern lieferte Max Meyer.

Als alle bereits mit einem souveränen Sieg der Schalker rechneten, drehte Leverkusen die Partie mit einem irren Sturmlauf binnen sechs Minuten. Brandt (54.), Bellarabi (56.) und Chicharito (60.) erzielten die Treffer.

Schalke gibt erstmals seit 1999 eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand. Damals mit 2:3 gegen Frankfurt. Bayer kam nach einem solchen Rückstand zuletzt 2010 zurück (3:2 gegen Wolfsburg).

Durch den Sieg hat Leverkusen nunmehr 5 Punkte Vorsprung auf Rang 4 und mindestens 6 auf Platz 5. Schalke hat als Tabellensiebter nur noch minimale Chancen auf die Königsklasse.

Die Reaktionen:

Andre Breitenreiter (Trainer Schalke 04): "Das war nicht so leicht für die Mannschaft, sie war schockiert. Ralf Fährmann hat uns so viele Spiele gerettet, das waren heute die ersten Fehler von ihm. Letztendlich sind wir traurig und tief enttäuscht. Wir haben leichtsinnig gespielt."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Es war eine sehr schwache erste Halbzeit von uns. Wir lagen verdient 0:2 hinten. Das haben die Spieler schon selbst bemerkt, dass sie nicht gut gespielt haben. Wir wussten, wenn wir hier ein Tor machen, ist noch was drin."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Breitenreiter nimmt zwei Veränderungen in der Startelf von S04 im Vergleich zum 0:3 in München vor: Kolasinac und Meyer rutschen ins Team. Dafür sitzen Aogo und Riether zunächst auf der Bank. Höwedes sitzt nach 127 Tagen erstmals wieder auf der Bank.

Auf der anderen Seite tauscht Schmidt nach dem 3:0-Sieg über Frankfurt auf vier Positionen. Bender, Wendell, Toprak und Kampl beginnen. Dafür sitzen Calhanoglu, Kramer, Yurchenko und Henrichs draußen.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

5.: Sane zieht mit Geschwindigkeit in den Strafraum und wird von Toprak gelegt. Den fälligen Strafstoß setzt Huntelaar zu unplatziert halbhoch in die linke Ecke. Leno wartet lange, bekommt die linke Hand an den Ball und pariert.

10.: Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld startet mit Brandt der einzige Adressat, der nicht im Abseits steht, im richtigen Moment. Von der Strafraumgrenze auf der rechten Seite versucht es der Blondschopf mit einem Heber über den weit vor seinem Tor stehenden Fährmann, er setzt den Ball aber rechts am Kosten des S04 vorbei.

14., 1:0, Choupo-Moting: Nach Lenos Abstoß bekommt Bayer einen Zugriff im Zentrum. Choupo-Moting nimmt den Ball mit, geht an der gesamten Bayer-Hintermannschaft vorbei in den Strafraum und zieht aus 14 Metern halbrechter Position ab. Toprak hält die Fußspitze noch rein und fälscht für Leno unhaltbar ab.

29., 2:0, Sane: Nach einem öffnenden Pass von Matip aus der eigenen Hälfte geht es schnell durch die Mitte. Sane spielt Doppelpass mit Meyer, bekommt den Ball zwölf Meter vor dem Tor zurück und schießt zentral ein. Bitter für Bayer: Beim Gegentreffer rauschen Leno und Jedvaj zusammen, der Kroate muss anschließend ausgewechselt werden, für ihn kommt Henrichs.

52.: Bellarabi kommt mal mit Dampf über links, kreuzt an der Sechzehnerkante nach innen und zieht ab. Fährmann hat Probleme mit dem eigentlich zu zentralen Abschluss, lenkt ihn aber glücklich an den rechten Pfosten.

54., 2:1, Brandt: Der Anschluss. Einen Abwurf von Fährmann fangen die Gäste ab. Bellarabi schickt Brandt, der von halblinks in den Sechzehner zieht und Fährmann tunnelt.

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

56., 2:2, Bellarabi: Unfassbarer Treffer. Bellarabi nimmt einen Diagnonalball von Henrichs aus eigentlich ungefährlicher Position völlig überraschend direkt und setzt ihn aus 16 Metern linker Position in die kurze Ecke. Den muss Fährmann haben.

60., 2:3, Chicharito: Nach einer Schalke-Ecke kontert Leverkusen über Kampl und Brandt. Der Youngster verzögert geschickt und bedient Chicharito im genau richtigen Moment durch die Schnittstelle. Aus 15 Metern rechter Position schlägt der Ball links ein.

66.: Leverkusen jetzt wie im Rausch. Nachdem Aranguiz bereits kurz vor dem Ausgleich mit einem sehenswerten Heber an der Latte scheiterte, knallt der Chilene jetzt einen Freistoß aus 14 Metern linker Position an den Querbalken.

68.: Jetzt wieder Schalke. Huntelaar wird 17 Meter vor dem Tor freigespielt und packt den Hammer aus. Leno rettet mit einer Riesen-Parade.

Fazit: Schalke sah 45 Minuten wie der sichere Sieger aus, fiel dann aber völlig auseinander und muss aufgrund der Vielzahl Leverkusener Torchancen letztlich sogar mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Der Star des Spiels: Karim Bellarabi. In der ersten Halbzeit noch fast unsichtbar, führte er den Leverkusener Sturmlauf in der zweiten Halbzeit an. Vorlage zum 1:2, das 2:2 mit einer kuriosen Aktion selber erzielt.

Der Flop des Spiels: Ralf Fährmann. Ganz bittere Partie für den Schlussmann. Unter den Augen von DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke leitete Fährmann das 1:2 mit seinem Abwurf ein und patzte beim 2:2 böse. Zudem mit mehreren unsicheren Aktionen.

Der Schiedsrichter: Wolfgang Stark. Souveräne Vorstellung des dienstältesten Bundesliga-Schiedsrichters. Überzeugend in der Vorteilsauslegung und korrekt in der Bewertung aller wesentlichen Szenen.

Das fiel auf:

  • Schalke stand in einem 4-2-3-1 sehr hoch und drängte Leverkusen tief in die eigene Hälfte. Druck kam dabei meist über die linke Seite, wo Bellarabi Jedvaj nicht genügend unterstützte und gegen die aktiven Choupo-Moting und Kolasinac alleine ließ.
  • Obwohl Leverkusen sich in der Rückwärtsbewegung zu einer dicht gestaffelten Fünferreihe formierte, gelang es den Gastgebern trotzdem immer wieder, das Mittelfeld mit wenigen Pässen zu überbrücken und die schnellen Außen ins Spiel zu bringen. Vor allem die Abstände zwischen den abkippenden Sechsern und der Innenverteidigung waren zu groß und boten immer wieder Räume, wie vor dem Treffer zum 2:0.
  • Die besten Bilder des 31. Spieltags
    FRANKFURT - MAINZ 2:1: Die Frankfurter Fans zeigen einmal mehr, dass sie zu ihrer Meinung stehen
    © getty
    1/38
    FRANKFURT - MAINZ 2:1: Die Frankfurter Fans zeigen einmal mehr, dass sie zu ihrer Meinung stehen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke.html
    Fliiiiiieeeeg: Daniel Brosinskis Freistoß war eine echte Augenweide
    © getty
    2/38
    Fliiiiiieeeeg: Daniel Brosinskis Freistoß war eine echte Augenweide
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=2.html
    Egal wie, hauptsache ins Tor. Das denkt sich auch Marco Russ
    © getty
    3/38
    Egal wie, hauptsache ins Tor. Das denkt sich auch Marco Russ
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=3.html
    Jairo Samperio und Yanni Regäsel hatten sich einige zu sagen
    © getty
    4/38
    Jairo Samperio und Yanni Regäsel hatten sich einige zu sagen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=4.html
    Der Jubel auf der Frankfurter Bank kannte fast keine Grenzen mehr
    © getty
    5/38
    Der Jubel auf der Frankfurter Bank kannte fast keine Grenzen mehr
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=5.html
    MÖNCHENGLADBACH - HOFFENHEIM 3:1: Prächtige Stimmung im Borussia-Park. Die Mannschaft sollte zum Angriff auf Platz vier gepeitscht werden
    © getty
    6/38
    MÖNCHENGLADBACH - HOFFENHEIM 3:1: Prächtige Stimmung im Borussia-Park. Die Mannschaft sollte zum Angriff auf Platz vier gepeitscht werden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=6.html
    Kevin Volland und Andres Christensen dürften auch auf dem Parkett eine gute Figur abgeben
    © getty
    7/38
    Kevin Volland und Andres Christensen dürften auch auf dem Parkett eine gute Figur abgeben
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=7.html
    Mo Dahoud war's egal. Der Senkrechtstarter traf aus der Drehung
    © getty
    8/38
    Mo Dahoud war's egal. Der Senkrechtstarter traf aus der Drehung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=8.html
    Nach dem Tor von Andrej Kramaric hatten die Gäste Hoffnung, allerdings nur kurz
    © getty
    9/38
    Nach dem Tor von Andrej Kramaric hatten die Gäste Hoffnung, allerdings nur kurz
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=9.html
    Die Borussia feuerte aus allen Rohren. Raffael blieb der Treffer allerdings verwehrt
    © getty
    10/38
    Die Borussia feuerte aus allen Rohren. Raffael blieb der Treffer allerdings verwehrt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=10.html
    SCHALKE - LEVERKUSEN 2:3: Schalke startete stark und bekam einen Elfmeter. Huntelaar scheiterte an Leno, der mit einem katzenartigen Reflex den Ball abwehrt
    © getty
    11/38
    SCHALKE - LEVERKUSEN 2:3: Schalke startete stark und bekam einen Elfmeter. Huntelaar scheiterte an Leno, der mit einem katzenartigen Reflex den Ball abwehrt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=11.html
    Königsblau ist das egal. Leroy Sane dreht nach dem 2:0 zum Jubeln ab, während Tin Jedvaj sich beim Rettungsversuch verletzt
    © getty
    12/38
    Königsblau ist das egal. Leroy Sane dreht nach dem 2:0 zum Jubeln ab, während Tin Jedvaj sich beim Rettungsversuch verletzt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=12.html
    In der zweiten Hälfte ändert sich alles. Die Teams sind wie ausgewechselt und Ralf Fährtmann muss drei mal hinter sich greifen
    © getty
    13/38
    In der zweiten Hälfte ändert sich alles. Die Teams sind wie ausgewechselt und Ralf Fährtmann muss drei mal hinter sich greifen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=13.html
    Am Ende ist es Schalker Tristess. Königsblau kann die Champions League abschreiben und muss sogar um die Europa League bangen
    © getty
    14/38
    Am Ende ist es Schalker Tristess. Königsblau kann die Champions League abschreiben und muss sogar um die Europa League bangen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=14.html
    Hertha BSC - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2: Ex-Bayer Mitchell Weiser war gegen die alten Kollegen besonders motiviert und wollte zeigen, dass es ein Fehler war ihn abzugeben
    © getty
    15/38
    Hertha BSC - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2: Ex-Bayer Mitchell Weiser war gegen die alten Kollegen besonders motiviert und wollte zeigen, dass es ein Fehler war ihn abzugeben
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=15.html
    Die Berliner versteckten sich den gegen den Tabellenführer keineswegs und versprühten phasenweise mehr Kreativität als die Bayern
    © getty
    16/38
    Die Berliner versteckten sich den gegen den Tabellenführer keineswegs und versprühten phasenweise mehr Kreativität als die Bayern
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=16.html
    Ab und an musste Manuel Neuer sein ganzes Können unter Beweis stellen
    © getty
    17/38
    Ab und an musste Manuel Neuer sein ganzes Können unter Beweis stellen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=17.html
    Arturo Vidal erlöste die Bayern kurz nach Wiederanpfiff, hatte bei seinem Schuss aber Glück, dass dieser einem Abwehrspieler unhaltbar abgelenkt wurde
    © getty
    18/38
    Arturo Vidal erlöste die Bayern kurz nach Wiederanpfiff, hatte bei seinem Schuss aber Glück, dass dieser einem Abwehrspieler unhaltbar abgelenkt wurde
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=18.html
    Auch wenn die Entscheidung in der Meisterschaft vertagt wurde, probten die Bayern-Spieler schon einmal den Jubel im Berliner Olympiastadion
    © getty
    19/38
    Auch wenn die Entscheidung in der Meisterschaft vertagt wurde, probten die Bayern-Spieler schon einmal den Jubel im Berliner Olympiastadion
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=19.html
    VFB STUTTGART - BORUSSIA DORTMUND 0:3: Der VfB versteckte sich gegen die Borussia keinesfalls, kurz vor dem Dortmunder Strafraum war allerdings Schluss
    © getty
    20/38
    VFB STUTTGART - BORUSSIA DORTMUND 0:3: Der VfB versteckte sich gegen die Borussia keinesfalls, kurz vor dem Dortmunder Strafraum war allerdings Schluss
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=20.html
    Shinji Kagawa musste den Ball nach starkem Antritt von Henrikh Mkhitaryan nur noch im leeren Tor unterbringen
    © getty
    21/38
    Shinji Kagawa musste den Ball nach starkem Antritt von Henrikh Mkhitaryan nur noch im leeren Tor unterbringen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=21.html
    Christian Pulisic erhöhte noch vor der Pause und ist damit jüngste Bundesligaspieler mit zwei Toren auf dem Konto
    © getty
    22/38
    Christian Pulisic erhöhte noch vor der Pause und ist damit jüngste Bundesligaspieler mit zwei Toren auf dem Konto
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=22.html
    Henrikh Mkhitaryan machte den Deckel auf die Partie. Dortmund verschob die Entscheidung in der Meisterschaft um mindestens eine Woche
    © getty
    23/38
    Henrikh Mkhitaryan machte den Deckel auf die Partie. Dortmund verschob die Entscheidung in der Meisterschaft um mindestens eine Woche
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=23.html
    1.FC KÖLN - DARMSTADT 98 4:1: Anthony Modeste war ein stetiger Unruheherd und von Darmstadt nicht in den Griff zu bekommen...
    © getty
    24/38
    1.FC KÖLN - DARMSTADT 98 4:1: Anthony Modeste war ein stetiger Unruheherd und von Darmstadt nicht in den Griff zu bekommen...
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=24.html
    ...mit zwei Toren ebnete er dem FC den Weg zum Sieg und damit auch zum Klassenerhalt. Dafür ließ er sich zurecht von Yuya Osako feiern
    © getty
    25/38
    ...mit zwei Toren ebnete er dem FC den Weg zum Sieg und damit auch zum Klassenerhalt. Dafür ließ er sich zurecht von Yuya Osako feiern
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=25.html
    Jerome Gondorf ließ durch seinen zwischenzeitlichen Ausgleich zwar noch einmal Hoffnung bei Darmstadt aufkeimen...
    © getty
    26/38
    Jerome Gondorf ließ durch seinen zwischenzeitlichen Ausgleich zwar noch einmal Hoffnung bei Darmstadt aufkeimen...
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=26.html
    Doppelpacker unter sich: Modeste und Marcel Risse schießen den FC mit ihren Toren zum Klassenerhalt
    © imago
    27/38
    Doppelpacker unter sich: Modeste und Marcel Risse schießen den FC mit ihren Toren zum Klassenerhalt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=27.html
    Auch wenn Darmstadt nicht immer hundertprozentig fair zu Werke ginge, sollte es nicht für einen Punktgewinn langen
    © getty
    28/38
    Auch wenn Darmstadt nicht immer hundertprozentig fair zu Werke ginge, sollte es nicht für einen Punktgewinn langen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=28.html
    FC INGOLSTADT - HANNOVER 96 2:2: Die mitgereisten 96-Fans zeigten schon vor Spielbeginn, dass sie ihre Mannschaft auch in schweren Zeiten bedingungslos unterstützen
    © getty
    29/38
    FC INGOLSTADT - HANNOVER 96 2:2: Die mitgereisten 96-Fans zeigten schon vor Spielbeginn, dass sie ihre Mannschaft auch in schweren Zeiten bedingungslos unterstützen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=29.html
    Alfredo Morales traf früh für den den FCI und stellte damit die Klassenerhaltsuhr auf grün
    © getty
    30/38
    Alfredo Morales traf früh für den den FCI und stellte damit die Klassenerhaltsuhr auf grün
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=30.html
    Bei Hannover lagen die Nerven nach dem 0:2 blank, da man trotz Überzahl das zweite Tor kassierte
    © getty
    31/38
    Bei Hannover lagen die Nerven nach dem 0:2 blank, da man trotz Überzahl das zweite Tor kassierte
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=31.html
    Hannover kämpfte sich mit einem Mann mehr zurück und holte sich so noch einen verdienten Punkt
    © getty
    32/38
    Hannover kämpfte sich mit einem Mann mehr zurück und holte sich so noch einen verdienten Punkt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=32.html
    HAMBURG - BREMEN 2:1: So gut es letztendlich auf dem Platz läuft, funktioniert die Choreo nicht ganz unfallfrei
    © twitter.com/NicoPommerenke
    33/38
    HAMBURG - BREMEN 2:1: So gut es letztendlich auf dem Platz läuft, funktioniert die Choreo nicht ganz unfallfrei
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=33.html
    Die frühe Führung für den HSV. Irgendwie kein Bremer so wirklich in Tornähe..
    © getty
    34/38
    Die frühe Führung für den HSV. Irgendwie kein Bremer so wirklich in Tornähe..
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=34.html
    Den Rothosen ist es egal. Sie feiern den Torschützen Pierre-Michel Lasogga
    © getty
    35/38
    Den Rothosen ist es egal. Sie feiern den Torschützen Pierre-Michel Lasogga
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=35.html
    Der schlägt wenig später noch mal zu. Diesmal ist wenigstens ein bisschen Gegenwehr der Bremer zu erkennen
    © getty
    36/38
    Der schlägt wenig später noch mal zu. Diesmal ist wenigstens ein bisschen Gegenwehr der Bremer zu erkennen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=36.html
    Hängende Köpfe, wo man auch schaut bei den Bremern
    © getty
    37/38
    Hängende Köpfe, wo man auch schaut bei den Bremern
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=37.html
    Anthony Ujah kann noch einmal verkürzen, am Ende reicht es nicht für Werder Bremen
    © getty
    38/38
    Anthony Ujah kann noch einmal verkürzen, am Ende reicht es nicht für Werder Bremen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/31-spieltag/diashow-31-spieltag-hsv-bremen-bayern-dortmund-schalke,seite=38.html
     
  • In der Offensive fehlte Bayer im Gegensatz zu Schalke jegliches kreatives Moment im ersten Durchgang. Chicharito hing völlig in der Luft und kam nur deshalb auf 12 Ballaktionen in der ersten Halbzeit, weil er sich mehrfach auf den Flügel fallen ließ. Schmidt reagierte, beorderte Kampl neben Aranguiz auf die Doppelsechs und brachte Kießling für Bender.
  • Nach der Pause zeigte sich eine komplett andere Partie, Schalke fiel defensiv regelrecht auseinander und hatte dem Leverkusener Power-Fußball überhaupt nichts mehr entgegenzusetzen. Die Werkself fand zu ihrem bekannten Umschaltspiel zurück und überrannte die S04-Defensive ein ums andere Mal.
  • Daran hatte auch die Hereinnahme von Kießling ihren Anteil. Der lange Angreifer eroberte in der Rückwärtsbewegung immer wieder Bälle und setzte dann seine Mitspieler in Szene.
  • Im Gegensatz zur ersten Hälfte ließ Schalke vor dem Tor die nötige Konsequenz vermissen. Zwar stand Leverkusen hinten immer noch nicht sicher und ließ weiterhin zu viel über die Außen zu. Im Strafraum rannten sich die Knappen zumeist in Form von Sane dann allerdings fest.

Schalke - Leverkusen: Die Statistik zum Spiel

Benjamin Wahlen

Diskutieren Drucken Startseite

Benjamin Wahlen(Managing Editor Social Media)

Benjamin Wahlen, Jahrgang 1985, ist bei SPOX neben redaktionellen Aufgaben für den gesamten Social-Media-Auftritt verantwortlich. Aufgewachsen am Niederrhein führte ihn sein Germanistik-/Anglistik-Studium nach Köln. Begann im März 2013 bei SPOX, ist seit Anfang 2014 fester Bestandteil der Fußball-Redaktion und berichtet von Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.