Samstag, 30.01.2016
wird geladen
AnalyseAufstellungEinzelkritikUser-NotenTabelleRechner

Bundesliga - 19. Spieltag

Joker Kravets entscheidet irre Partie

Der VfB Stuttgart hat den Hamburger SV am 19. Spieltag mit 2:1 (0:0) geschlagen. In einem aufregenden Match mit insgesamt 37 Torschüssen traf der eingewechselte Artem Kravets erst kurz vor Schluss zum Sieg.

Die Stuttgarter Spieler feiern den Treffer zum erlösenden 1:0
© Getty
Die Stuttgarter Spieler feiern den Treffer zum erlösenden 1:0

45.000 Zuschauer in der Mercedes-Benz-Arena sahen eine ereignisreiche erste Halbzeit, in der der VfB Stuttgart eine Reihe bester Torgelegenheiten liegen ließ.

Nachdem die Schwaben auch im zweiten Durchgang an ihrer Chancenverwertung und Rene Adler zu verzweifeln drohten, traf Aaron Hunt zum erlösenden 1:0 (66.) in das eigene Tor.

Als Stuttgart auf den zweiten Treffer drängte, kam der HSV durch den eingewechselten Artjoms Rudnevs zum überraschenden Ausgleich (75.). Rudnevs traf letztmals am 23. November 2014 gegen Werder Bremen.

Den Schlusspunkt setzte dann der ebenfalls eingewechselte Neuzugang Artem Kravets mit seinem Treffer zum 2:1 in der 88. Minute.

Die Stuttgarter feiern ihren dritten Sieg in Folge und holten damit in den sechs BL-Spielen unter Jürgen Kramny mehr Punkte (11) als in den 13 Partien unter Vorgänger Alexander Zorniger (10). Ganz anders der HSV: Aus den letzten fünf Partien sprang nur ein Punkt gegen den VfL Wolfsburg heraus.

Außerdem setzt sich der VfB durch den Sieg etwas von den Abstiegsrängen ab, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte. Hamburg muss sich hingegen nach unten orientieren. Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Rückrunde ist der VfB nur noch einen Zähler entfernt.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Die Reaktionen:

Jürgen Kramny (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben es in die richtige Richtung gedreht, auch durch die Wechsel. Wir haben gegen jede Mannschaft eine Chance, das Spiel zu gewinnen. Wir bleiben dran. Aber wir müssen uns zunächst hinten raus befreien."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "Es war kein unverdienter Sieg von Stuttgart. Wir haben Stuttgart zu oft eingeladen, daran müssen wir arbeiten. Wir kennen unsere Situation, Angst spielt keine Rolle."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Änderungen in den Anfangsformationen der beiden Trainer sucht man vergeblich. Kramny setzt auf die Elf, die am vergangenen Wochenende 3:1 in Köln gewann, Labbadia vertraut der Mannschaft aus dem 1:2 gegen den FC Bayern.

Werner ist im Alter von 19 Jahren, 10 Monaten und 24 Tagen der jüngste Spieler aller Zeiten, der die 80 Bundesligaspiele-Marke knackt. Damit lässt er Draxler hinter sich, der bei seinem 80. Einsatz im Oberhaus 19 Jahre, 11 Monate und 25 Tage alt war. Großkreutz feiert sein Heim-Debüt im Trikot des VfB.

3.: Nach Pass von Gentner kann Didavi den Ball von links hereingeben. Die Kugel rutscht zum zweiten Pfosten durch, wo Gentner aus sehr spitzem Winkel ins leere Tor einschieben will, der Versuch verkommt aber zu einem Rückpass.

18.: Didavi erreicht erneut einen eher zufällig in seine Richtung geschlagenen Ball und legt schön für Gentner auf. Der Kapitän taucht frei vor Adler auf, doch wieder wird der Winkel spitz. Der Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

37.: Erste gute HSV-Chance! Schwaab unterschätzt einen langen Pass von Ostrzolek, sodass Lasogga den Ball erreicht. Tyton steht zu weit vor seinem Kasten, Lasogga lupft technisch gut, sein Versuch landet aber auf dem Tornetz.

38.: Rupp zieht in Richtung Strafraum und setzt rechts von ihm Werner, der nicht im Abseits steht, in Szene. Der Youngster zieht ab, sein Schuss rauscht haarscharf am langen Pfosten vorbei.

47.: Sofort die nächste Riesenchance für die Schwaben. Werner taucht nach Vorarbeit von Rupp frei vor Adler auf, kann den Keeper aber nicht überwinden.

48.: Ein Kostic-Schuss wird zu einer Hereingabe, die zu Großkreutz durchrutscht. Aus kurzer Distanz schießt der Verteidiger aber einen Mann auf der Linie an. Den Nachschuss von Rupp pariert Adler. Unglaublich.

64.: Freistoß Didavi, 24 Meter halbrechte Position. Der Zehner bringt den Ball mit viel Schnitt zum Tor, Adler muss lange warten und rettet dann klasse mit dem Fuß.

66., 1:0, Hunt (ET): Und jetzt doch! Didavi köpft eine Kostic-Ecke auf den langen Pfosten. Dort will Hunt das Leder noch von der Linie kratzen, trifft aber erst seinen eigenen Keeper und eiert den Ball dann über die Linie.

75., 1:1, Rudnevs: Ostrzolek wird von Großkreutz auf links nicht richtig angegriffen und schlägt den Ball ins Zentrum. Dort erreicht Rudnevs die Kugel vor Niedermeier und bringt sie per Flugkopfball im Kasten unter.

80.: Niedermeier bekommt eine Rudnevs-Hereingabe nicht entschärft, Ilicevic schließt frei vor Tyton ab und der Pole wehrt die Kugel neben das Tor ab.

82.: Ostrzolek flankt von links in die Mitte, wo Lasogga den Ball annehmen, sich drehen und abschließen kann. Das Leder rauscht um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei.

88., 2:1, Kravets: Der gerade eingewechselte Maxim kommt über rechts und findet mit einer perfekten Flanke den anderen Joker, Kravets, der die Kugel mit einem wuchtigen Kopfball in die Maschen köpft.

Fazit: Dank Kravets rauscht der VfB nur haarscharf an einer mittelschweren Blamage vorbei. Die desolate Chancenverwertung wäre Stuttgart fast zum Verhängnis geworden. So ein mehr als verdienter Sieg.

Der Star des Spiels: Daniel Didavi. Ständiger Antreiber und an fast jeder Offensiv-Aktion Stuttgarts beteiligt. Gab die meisten Torschüsse aller Feldspieler ab, zwang Adler mehrfach zu guten Paraden und erzwang die längst fällige Führung.

Der Flop des Spiels: Timo Werner. Hatte zum Zeitpunkt seiner Auswechslung die wenigsten Ballaktionen aller Feldspieler und verlor fast 77 Prozent seiner Zweikämpfe. Vor allem aber sein Umgang mit Großchancen war grob fahrlässig. Hätte mindestens zwei Tore erzielen müssen, scheiterte mehrfach kläglich. In der laufenden Saison verwertete Werner nur vier seiner 15 Großchancen.

Der Schiedsrichter: Günter Perl. Unauffällige, fehlerfreie Leistung. Richtig, in der 56. Minute nicht auf Elfmeter zu entscheiden, nachdem Schwaab den Ball vermeintlich mit dem Oberarm spielte.

Das fiel auf:

  • Stuttgart agierte im gewohnt defensiven 4-2-3-1, Gentner pendelte dabei immer wieder zwischen den Linien. Der Ballvortrag des HSV wurde erst ab der Mittellinie energisch attackiert, gleichzeitig stand die eigene Viererkette sehr hoch, wodurch der VfB im Zentrum immer Überzahl hatte und den Gästen überhaupt keine Räume bot.
  • Die besten Bilder des 19. Spieltags
    FC BAYERN - 1899 HOFFENHEIM 2:0 Jerome Boateng muss bekanntermaßen zukucken. Dazu das miese Wetter in München. Für den Abwehrchef hagelt es schlechte Vibes
    © getty
    1/47
    FC BAYERN - 1899 HOFFENHEIM 2:0 Jerome Boateng muss bekanntermaßen zukucken. Dazu das miese Wetter in München. Für den Abwehrchef hagelt es schlechte Vibes
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach.html
    Arturo Vidal wäre wohl lieber zuhause geblieben. Der Chilene durfte immerhin auf den warmen Sitzen auf der Bank Platz nehmen
    © getty
    2/47
    Arturo Vidal wäre wohl lieber zuhause geblieben. Der Chilene durfte immerhin auf den warmen Sitzen auf der Bank Platz nehmen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=2.html
    Robert Lewandowski lies das Übergewichts-Thema offenbar völlig kalt. Der Pole konzentrierte sich mehr aufs Jubeln
    © getty
    3/47
    Robert Lewandowski lies das Übergewichts-Thema offenbar völlig kalt. Der Pole konzentrierte sich mehr aufs Jubeln
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=3.html
    Gewohnt komisch, aber effizient tanzt Thomas Müller seine Gegner aus
    © getty
    4/47
    Gewohnt komisch, aber effizient tanzt Thomas Müller seine Gegner aus
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=4.html
    Für die verletzten Javi Martinez und Jerome Boateng sprang Holger Badstuber in die Bresche
    © getty
    5/47
    Für die verletzten Javi Martinez und Jerome Boateng sprang Holger Badstuber in die Bresche
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=5.html
    VFL WOLFSBURG - 1. FC KÖLN 1:1 Es muss jahrelange Übung erfordelich sein, bis man sein Bein so strecken kann wie Dominique Heintz im Zweikampf gegen Julian Draxler
    © getty
    6/47
    VFL WOLFSBURG - 1. FC KÖLN 1:1 Es muss jahrelange Übung erfordelich sein, bis man sein Bein so strecken kann wie Dominique Heintz im Zweikampf gegen Julian Draxler
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=6.html
    Als wäre es abgesprochen halten Anthony Modeste und Ricardo Rodriguez ihre verzogenen Visagen in die Kamera. Könnte ein Trend a la Duckface werden
    © getty
    7/47
    Als wäre es abgesprochen halten Anthony Modeste und Ricardo Rodriguez ihre verzogenen Visagen in die Kamera. Könnte ein Trend a la Duckface werden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=7.html
    In weiser Voraussicht hat sich Leonardo Bittencourt Julian Draxler geschnappt
    © getty
    8/47
    In weiser Voraussicht hat sich Leonardo Bittencourt Julian Draxler geschnappt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=8.html
    Gebracht hat das den Kölnern nichts. Der Ex-Schalker darf wenige Minuten später zum Jubeln abdrehen und springt vor Freude durch die Lüfte
    © getty
    9/47
    Gebracht hat das den Kölnern nichts. Der Ex-Schalker darf wenige Minuten später zum Jubeln abdrehen und springt vor Freude durch die Lüfte
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=9.html
    Ob Sebastian Jung weiß, dass er den Ball nicht mit den Händen fangen darf? Seine Antizipation geht nämlich in diese Richtung
    © getty
    10/47
    Ob Sebastian Jung weiß, dass er den Ball nicht mit den Händen fangen darf? Seine Antizipation geht nämlich in diese Richtung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=10.html
    Anthony Modeste hat davon nichts gesehen und trifft völlig unbeirrt zum Ausgleich
    © getty
    11/47
    Anthony Modeste hat davon nichts gesehen und trifft völlig unbeirrt zum Ausgleich
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=11.html
    DARMSTADT 98 - FC SCHALKE 0:2: Darmstadt in Schieflage! Aller Einsatz ist vergebens gegen die Königsblauen. Immerhin: Rajkovic schafft die (fast) perfekte Illusion
    © getty
    12/47
    DARMSTADT 98 - FC SCHALKE 0:2: Darmstadt in Schieflage! Aller Einsatz ist vergebens gegen die Königsblauen. Immerhin: Rajkovic schafft die (fast) perfekte Illusion
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=12.html
    Und so hat nicht nur Max Meier nach seinem Tor allen Grund zum jubeln
    © getty
    13/47
    Und so hat nicht nur Max Meier nach seinem Tor allen Grund zum jubeln
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=13.html
    "Wähh, mach das weg!" Sandro Wagner will den Ball dringend loswerden
    © getty
    14/47
    "Wähh, mach das weg!" Sandro Wagner will den Ball dringend loswerden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=14.html
    Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen. Jerome Gondorf ist bedient
    © getty
    15/47
    Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen. Jerome Gondorf ist bedient
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=15.html
    Geteilte Freude ist doppelte Freude. Das wissen auch Sane, Choupo-Mouting und Goretzka
    © getty
    16/47
    Geteilte Freude ist doppelte Freude. Das wissen auch Sane, Choupo-Mouting und Goretzka
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=16.html
    VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1: Voller Hoffnung blick Rene Adler dem Ball nach. Möge er bitte vorbei gehen
    © getty
    17/47
    VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1: Voller Hoffnung blick Rene Adler dem Ball nach. Möge er bitte vorbei gehen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=17.html
    Daniel Didavi wagt ein Tänzchen mit Holtby und Cleber
    © getty
    18/47
    Daniel Didavi wagt ein Tänzchen mit Holtby und Cleber
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=18.html
    Es war aus Stuttgarter Sicht zum Verrücktwerden. Der VfB ließ reihenweise beste Torchancen aus
    © getty
    19/47
    Es war aus Stuttgarter Sicht zum Verrücktwerden. Der VfB ließ reihenweise beste Torchancen aus
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=19.html
    Oben auf: Georg Niedermeier und der VfB dürften am Ende doch noch den Sieg bejubeln
    © getty
    20/47
    Oben auf: Georg Niedermeier und der VfB dürften am Ende doch noch den Sieg bejubeln
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=20.html
    Aus dem Nichts hatte Artjoms Rudnevs zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt
    © getty
    21/47
    Aus dem Nichts hatte Artjoms Rudnevs zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=21.html
    WERDER BREMEN - HERTHA BSC 3:3: Die Hertha kommt einfach nicht aus dem Jubeln raus
    © getty
    22/47
    WERDER BREMEN - HERTHA BSC 3:3: Die Hertha kommt einfach nicht aus dem Jubeln raus
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=22.html
    Aber des einen Freud ist eben auch des anderen Leid
    © getty
    23/47
    Aber des einen Freud ist eben auch des anderen Leid
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=23.html
    Da hilft auch die größte Mauer nicht: Plattenhardt hat die Lücke gefunden
    © getty
    24/47
    Da hilft auch die größte Mauer nicht: Plattenhardt hat die Lücke gefunden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=24.html
    Aber Bremen sollte man eben nicht zu früh abschreiben. Pizarro trifft vom Punkt
    © getty
    25/47
    Aber Bremen sollte man eben nicht zu früh abschreiben. Pizarro trifft vom Punkt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=25.html
    Seht mich an und jubelt! Santiago Garcia lässt sich von den Bremen-Fans feiern
    © getty
    26/47
    Seht mich an und jubelt! Santiago Garcia lässt sich von den Bremen-Fans feiern
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=26.html
    BORUSSIA DORTMUND- FC INGOLSTADT 2:0: Gesichtskirmes at its best. Kagawas Mühen bleiben vergebens
    © getty
    27/47
    BORUSSIA DORTMUND- FC INGOLSTADT 2:0: Gesichtskirmes at its best. Kagawas Mühen bleiben vergebens
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=27.html
    Runningback Ramos wird mit vollem Einsatz gestoppt. Kein neues first down!
    © getty
    28/47
    Runningback Ramos wird mit vollem Einsatz gestoppt. Kein neues first down!
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=28.html
    Das Flehen des Ralph Hasenhüttl: Der Coach von Ingolstadt hofft auf Beistand
    © getty
    29/47
    Das Flehen des Ralph Hasenhüttl: Der Coach von Ingolstadt hofft auf Beistand
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=29.html
    Und er trifft wieder: Pierre-Emerick Aubameyang schießt den BVB zum Sieg
    © getty
    30/47
    Und er trifft wieder: Pierre-Emerick Aubameyang schießt den BVB zum Sieg
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=30.html
    Dortmund steht mal wieder Kopf. Aubameyang bringt es nach dem Sieg auf 20 Saisontore.
    © getty
    31/47
    Dortmund steht mal wieder Kopf. Aubameyang bringt es nach dem Sieg auf 20 Saisontore.
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=31.html
    BAYER LEVERKUSEN - HANNOVER 96 3:0: Kiesling schraubt sich hoch und trifft zum 1:0 für Bayer
    © getty
    32/47
    BAYER LEVERKUSEN - HANNOVER 96 3:0: Kiesling schraubt sich hoch und trifft zum 1:0 für Bayer
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=32.html
    An der Niederlage für Hannover kann auch Hugo Almeida nichts ändern
    © getty
    33/47
    An der Niederlage für Hannover kann auch Hugo Almeida nichts ändern
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=33.html
    Und so steht das Schlusslicht, einmal mehr, im Regen
    © getty
    34/47
    Und so steht das Schlusslicht, einmal mehr, im Regen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=34.html
    So sieht Begeisterung aus: Wendell kann sein Glück kaum fassen
    © getty
    35/47
    So sieht Begeisterung aus: Wendell kann sein Glück kaum fassen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=35.html
    Kießling geht zu Boden, es gibt Elfmeter. Sakai hat da eine ganz andere Meinung
    © getty
    36/47
    Kießling geht zu Boden, es gibt Elfmeter. Sakai hat da eine ganz andere Meinung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=36.html
    FC AUGSBURG - EINTRACHT FRANKFURT 0:0: Es war nicht gerade ein Leckerbissen, den es in Augsburg zu sehen gab
    © getty
    37/47
    FC AUGSBURG - EINTRACHT FRANKFURT 0:0: Es war nicht gerade ein Leckerbissen, den es in Augsburg zu sehen gab
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=37.html
    Armin Feh hatte im Fokus der Kameras trotzdem Spaß, zuminder vor der Partie
    © getty
    38/47
    Armin Feh hatte im Fokus der Kameras trotzdem Spaß, zuminder vor der Partie
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=38.html
    Eins, zwei, drei, Oberkörper frei! Raul Bobadilla hat es verstanden
    © getty
    39/47
    Eins, zwei, drei, Oberkörper frei! Raul Bobadilla hat es verstanden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=39.html
    Zum Gras fressen ist das. Stefan Aigner will dem grünen Rasen so nah wie möglich sein
    © getty
    40/47
    Zum Gras fressen ist das. Stefan Aigner will dem grünen Rasen so nah wie möglich sein
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=40.html
    Markus Feulner hat den Ball zwar im Blick, aber ins Tor will das Spielgerät nicht
    © getty
    41/47
    Markus Feulner hat den Ball zwar im Blick, aber ins Tor will das Spielgerät nicht
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=41.html
    FSV MAINZ 05 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 1:0: Havard Nordveidt lässt sich nicht lumpen und nimmt es mal eben mit drei Kontrahenten auf sich
    © getty
    42/47
    FSV MAINZ 05 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 1:0: Havard Nordveidt lässt sich nicht lumpen und nimmt es mal eben mit drei Kontrahenten auf sich
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=42.html
    "Flieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeg" - Christian Clemens fasst sich ein Herz und bolzt das Leder Richtung Tor....
    © getty
    43/47
    "Flieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeg" - Christian Clemens fasst sich ein Herz und bolzt das Leder Richtung Tor....
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=43.html
    ...und dreht am Ende zufrieden Richtung Fans ab
    © getty
    44/47
    ...und dreht am Ende zufrieden Richtung Fans ab
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=44.html
    Der Frust muss raus. Den Schrei von Lars Stindl hört man bis in die Mainzer Innenstadt
    © getty
    45/47
    Der Frust muss raus. Den Schrei von Lars Stindl hört man bis in die Mainzer Innenstadt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=45.html
    Mit vereinten Kräften und einem überragenden Karius retten die Mainzer das 1:0 über die Zeit
    © getty
    46/47
    Mit vereinten Kräften und einem überragenden Karius retten die Mainzer das 1:0 über die Zeit
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=46.html
    Na geil... die Borussia startet ähnlich beschissen in die Rück-, wie in die Vorrunde
    © getty
    47/47
    Na geil... die Borussia startet ähnlich beschissen in die Rück-, wie in die Vorrunde
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/19-spieltag/19-spieltag-beste-bilder-mainz-gladbach,seite=47.html
     
  • Obwohl die Hamburger auf die erwartete Grundausrichtung des Gegners vorbereitet waren, ließen sie sich das Spiel der Schwaben aufzwängen. Hamburg schob teils fahrlässig hinten raus, stand dann in der Rückwärtsbewegung zu oft Eins-gegen-eins und konnte die schnellen VfB-Angreifer nicht mehr halten.
  • Dazu unterliefen den Gästen viel zu viele leichtfertige Ballverluste, die Stuttgart zum Kontern einluden. Auch die zweiten Bälle landeten regelmäßig beim Gegner. Einzig die katastrophale Chancenverwertung Stuttgarts verhinderte einen Rückstand zur Pause.
  • Nach der Pause wurde die Abschluss-Schwäche des VfB fast schon zum Running Gag. Zwischen der 46. und 48. Minute verpasste Stuttgart gleich drei Hundertprozentige und hielt den HSV so weiter im Spiel.
  • Als Hunt den Bann durch sein Eigentor endlich brach, drückte Stuttgart auf den entscheidenden Treffer, wurde dann aber vom nun deutlich aktiveren HSV übertölpelt. Rudnevs brachte aus dem Nichts das Remis, Lasogga und Ilicevic sogar fast den Rückstand. Während der Schluss-Viertelstunde gab es so fast im Minutentakt Chancen auf beiden Seiten.

Stuttgart - Hamburg: Die Statistik zum Spiel

Benjamin Wahlen

Diskutieren Drucken Startseite

Benjamin Wahlen(Managing Editor Social Media)

Benjamin Wahlen, Jahrgang 1985, ist bei SPOX neben redaktionellen Aufgaben für den gesamten Social-Media-Auftritt verantwortlich. Aufgewachsen am Niederrhein führte ihn sein Germanistik-/Anglistik-Studium nach Köln. Begann im März 2013 bei SPOX, ist seit Anfang 2014 fester Bestandteil der Fußball-Redaktion und berichtet von Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.