wird geladen

Bundesliga: 9. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha BSC - Hamburger SV

Von SPOX
Donnerstag, 23.10.2014 | 13:36 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Schieber ist zurück in der Mannschaft, wird sich aber hinter Kalou anstellen müssen. Auf den offensiven Außenpositionen hat Luhukay mehrere Optionen. Denkbar, dass Haraguchi oder Ronny eine Chance bekommen. Zinnbauer wird dem Duo van der Vaart/ Holtby wohl erneut vertrauen. Götz dürfte rechts beginnen, weil Diekmeier unter der Woche nicht trainieren konnte.

Bei Hertha fehlen: Gersbeck (Meniskusoperation), S. Langkamp (Sprunggelenkverletzung), Baumjohann (Kreuzbandriss), Cigerci (Reha nach Zehoperation)

Bei Hamburg fehlen: Adler (Kapselverletzung im Knie), Diekmeier (Einblutung am Oberschenkel), Rajkovic (Trainingsrückstand), Beister (Aufbautraining), Ilicevic (Trainingsrückstand), Jung (nicht berücksichtigt), Nafiu (nicht berücksichtigt), Steinmann (nicht berücksichtigt), P. Müller (nicht berücksichtigt)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Beide Teams treffen zum 63. Mal im Oberhaus aufeinander. Der HSV hat mit 25-24 Siegen (bei 13 Remis) knapp die Nase vorn und steht vor seinem 100. Tor gegen die Hertha (bislang 99-90 Tore).
  • Hertha gewann die letzten beiden Heimspiele. 2 Heimsiege in Folge waren Berlin 2-mal in der Hinrunde der Vorsaison gelungen, aber 3 Heimsiege in Folge innerhalb einer BL-Saison gab es für die Berliner zuletzt 2008/09 - damals 10 in Folge.
  • Hamburg gelangen nur 3 Tore in den ersten 8 Spielen, weniger schossen in der BL-Geschichte nur Wolfsburg 2012/13 und Bochum 1982/83 (je 2). Träfe der HSV in Berlin nicht, hätte erstmals ein BL-Team nach 9 Spielen weniger als 4 Tore.
  • Mit 16 Gegentoren hat Hertha die zweitschwächste Defensive der Liga (Bremen 22) und kassierte in 6 der 8 Saisonspiele mindestens 2 Gegentore.
  • Die Hertha verwertete starke 78% ihrer Großchancen (Ligabestwert), der HSV dagegen nur kümmerliche 27% (schlechtester Wert ligaweit).

Hertha BSC - Hamburger SV: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung