Donnerstag, 09.04.2015
wird geladen

Bundesliga: 28. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Bayern München - Eintracht Frankfurt

Guardiola wird nach dem 120-minütigen Pokalfight möglicherweise rotieren. Rode könnte von Beginn an ran, auch Weiser und Gaudino sind Startelf-Kandidaten, zumal Benatia, Lahm und Boateng angeschlagen ausgewechselt wurden. Die Eintracht muss in der Abwehr umbauen: Anderson ersetzt wohl den verletzten Zambrano. Das Training ließ zudem vermuten, dass Stendera für Inui starten könnte.

Bei Bayern fehlen: Robben (Bauchmuskelriss), Ribery (Knöchelprobleme), Alaba (Innenbandriss im Knie), Javi Martinez (Kreuzbandriss), Starke (Bänderriss im Sprunggelenk)

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Zambrano (Muskelfaserriss), Russ (Knieoperation), Gerezgiher (Oberschenkelprobleme)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Bayern verlor keines der letzten 7 Duelle mit der Eintracht (6 Siege), die letzten 5 Partien gewann der FCB bei einem Torverhältnis von 13:0.
  • Frankfurt ist auswärts seit 7 Spielen sieglos (5 Niederlagen) - die letzten 3 Auswärtspartien wurden allesamt verloren.

  • Rekord: Der FCB ließ im 3. Jahr in Folge in den ersten 27 Spielen nur 13 Gegentore zu - weniger kassierte in der Bundesliga-Historie kein Klub.
  • In Dortmund hatte der FCB einen Ballbesitz von nur 49.96% (Anteil Zuspiele) - erstmals unter Guardiola hatte ein Gegner mehr Ballbesitz als der FCB.
  • Duell um die Torjägerkanone: Nach dem Ausfall von Robben (17 Tore) ist Robert Lewandowski, der in den letzten 7 Partien 7 Treffer erzielte, der erste Verfolger (mit 14 Toren) von Frankfurts Alex Meier (19).

Bayern München - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.