Donnerstag, 29.01.2015
wird geladen

Bundesliga: 18. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart - Borussia Mönchengladbach

Beim Heimauftakt gegen Borussia Mönchengladbach wird Huub Stevens auf Experimente verzichten. Gut möglich ist ein Zentrum aus Oriol Romeu, Moritz Leitner und Christian Gentner. Bei Gladbach fehlt Andre Hahn, Lucien Favre ersetzt gewohnt positionstreu mit Fabian Johnson oder Thorgan Hazard.

Bei Stuttgart fehlen: Didavi (Kniereizung), Rüdiger (Aufbautraining nach Meniskusoperation), Gruezo (Muskelfaserriss im Oberschenkel)

Bei Gladbach fehlen: Hahn (Achillessehnenentzündung), Traore (Afrika-Cup)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Angstgegner: Von den 33 Vergleichen in der Bundesliga seit 1995/96 konnte die Borussia lediglich drei gewinnen (13 Remis, 17 VfB-Siege). Nur gegen Bayern verlor Gladbach mehr BL-Spiele (45) als gegen die Schwaben (37).
  • Gladbach überwinterte erstmals seit 28 Jahren in drei Wettbewerben: 1986/87 war dies letztmals der Fall, am Ende jener Saison belegte die Borussia Platz drei und erreichte im UEFA-Cup sowie im DFB-Pokal das Halbfinale.
  • Dem VfB droht ein Negativrekord: In den letzten vier BL-Heimspielen gelang Stuttgart kein Tor. So viele Heimspiele in Folge ohne Tor blieben die Schwaben nur einmal zuvor (Frühjahr 1999), mehr waren es nie.
  • Gladbach konnte auf fremdem Platz zuletzt nur einen von zwölf möglichen Punkten holen (ein Remis, drei Niederlagen). Den letzten Auswärtssieg feierten die Fohlen am 8. Spieltag, beim 3:0 in Hannover.
  • Duell der Schießbuden: Nur Schalke ließ in der laufenden Saison mehr Torschüsse zu (278) als Gladbach (269) und Stuttgart (261). Jedoch kassierte der VfB exakt doppelt so viele Gegentreffer (32) wie die Fohlen (16).

VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.